Wolkenkratzer werden vermehrt seit dem Ende des 19. Jahrhunderts gebaut

Die höchsten Gebäude der Erde

Architektur hat die Menschen schon seit der Antike begeistert, und immer wieder waren die Menschen bestrebt, möglichst hohe Bauwerke zu errichten. Als erstes Hochbauwerk der Menschheit gilt die Cheops-Pyramide, die damals mit einer Höhe von 146 Metern alles bisher Gebaute überragte. Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts setzte in den amerikanischen Großstädten ein regelrechter Bauboom von Wolkenkratzern ein, weil dort Platz auf der Erde Mangelware war. Der folgende Artikel erhält eine Liste mit den derzeit höchsten Gebäuden der Erde.

Burdsch Chalifa

Kein Gebäude auf der Erde ist höher als der im Januar 2010 fertiggestellte Burdsch Chalifa. Er hat eine Höhe von 828 Metern und ist nach den Plänen des Architekten Adrian Smith errichtet worden. 162 der insgesamt 189 Etagen sind bewohnbar. Bei guter Sicht kann von der obersten Etage aus rund 100 Kilometer weit geschaut werden. Die Kosten für den Bau betrugen rund eine Milliarde Euro. In ihm gibt es Büros, Wohnungen und eine große Anzahl an Freizeiteinrichtungen.

Tokyo Sky Tree

Der sich derzeit noch im Bau befindliche "Tokyo Sky Tree"-Turm ist ein Fernsehturm, der eine Höhe von 634 Metern hat.  Sein Bau wird rund 460 Millionen Euro kosten. Am Fuße des Turms wird es ein Einkaufszentrum geben und Touristen und Einheimische werden von einer Aussichtsplattform den Blick über die japanische Hauptstadt genießen können.

Royal Clock Tower Hotel/ Abraij Al Bait Towers

Die Abraij Al Bait Towers sind eine im Bau befindliche Haushausgruppe in Mekka in Saudi-Arabien. Deren höchstes Gebäude ist das Royal Clock Tower Hotel, das eine Höhe von 601 Metern hat. Die Architektur des Turms ist an den Londoner Glockenturm Big Ben angelehnt.

Canton Tower

Der Canton Tower im chinesischen Guangzhou wurde 2010 eröffnet. Er hat eine Höhe von 600 Metern und wird als Fernseh- und  Aussichtsturm sowie als Konferenzzentrum genutzt. Zudem befinden sich in seinem Inneren mehrere Restaurants sowie ein Kino und weitere Vergnügungseinrichtungen.

CN-Tower

Der CN-Tower in der kanadischen Stadt wird ebenfalls als Fernsehturm genutzt.  Er ist 553 Meter und ist das Wahrzeichen Torontos. Er wurde 1976 eröffnet und war bis zum Bau von Canton Tower und Burdsch Chalifa das höchste Gebäude der Erde. Als Architekt war für den Bau des CN-Towers John Andrews verantwortlich. Der CN-Turm steht auf der Liste der sieben Weltwunder der Moderne.

Ostankino-Turm

Auch das höchste Gebäude Russlands ist ein Fernsehturm. Der Ostankino-Turm steht in Moskau und hat eine Höhe von 540 Metern. Er wurde 1967 eingeweiht und beherbergt ebenfalls ein Restaurant und eine Aussichtsplattform.  Im August 2007 brach an der Spitze des Turms ein Feuer aus. Bei der Bekämpfung des Brandes kamen vier Menschen ums Leben. Nach dem Feuer musste der Turm aufwendig saniert werden, zeitweilig wurde sogar ein kompletter Abriss in Erwägung gezogen.

Willis-Tower

Der Willis-Tower in Chicago, ehemals Sears-Tower, ist noch das höchste Gebäude in den USA. Der Willis-Tower hat eine Höhe von 527,3 Metern. Erbaut wurde er von 1970 bis 1974.  Im Wesentlichen wird der Turm als Bürogebäude genutzt, für Besucher gibt es eine Aussichtsplattform.

Bildnachweis: Helga Hauke/Pixelio.de

Autor seit 5 Jahren
15 Seiten
Laden ...
Fehler!