Buchtipps für Frühaufsteher - auch lesen ist morgens entspannend
Morgens um sieben ist die Welt noch in OrdnungMorgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung ...

So wird eine Nachteule zum frühen Vogel

Die Idee, zum Frühaufsteher zu werden, macht dir Angst? Du ziehst lieber wieder die Decke über den Kopf und rutschst ein bisschen tiefer? Du solltest dir zwei Wochen zum Selbstversuch gönnen. Hier sind 4 Tipps, die du beachten solltest:

  1. Führe zwei Wochen lang ein Zeitjournal. Am besten, indem du in deinem Kalender notierst, was du in jeder Stunde getan hast. Die meisten Selbstständigen - egal, ob Freiberufler oder Unternehmer, die sich als Nachteule bezeichnen, tun spät abends Dinge, die überhaupt nicht produktive, effektiv oder gar sinnvoll sind. Diese Dinge sind in der Regeln nicht einmal vergnüglich. - Warum tust du sie dann bis spät in die Nacht hinein? Gehe schlafen, das ist viel gesünder, kuschliger, wärmer und erholsamer!
  2. Stelle dir den perfekten Morgen vor. Ja, einfach nur imaginieren, sich vorstellen oder erträumen, was du mit ein oder zwei Extrastunden, die nur dir allein gehören, tun würdest. Frühaufsteher quälen sich nicht aus dem Bett, sie haben einen guten Grund, etwas, worauf sie sich freuen. Sport treiben, in Ruhe Zeitung lesen, den Lieblingstee trinken, einen Kuchen backen, malen oder zeichnen, schreiben - was auch immer er oder sie gern tut. Was würdest du gern tun und schiebst es vor dir her? Der frühe Morgen hat für alles Zeit.
  3. Plane den frühen Morgen. Sobald Punkt 2.) funktioniert hat und du einen Grund gefunden hast, solltest du das frühe Aufstehen planen. Überlege dir, wo du am Morgen laufen möchtest, leg dir die Sportkleidung schon heraus. Programmiere den Timer an der Kaffeemaschine, lass das Licht mit einer Zeitschaltuhr automatisch angehen, decke den Frühstückstisch schon abends - auch wenn du allein frühstückst!
  4. Gib nicht auf. Auch, wenn dein innerer Schweinehund dich die ersten Tage besiegt - gib nicht auf. Stelle dir den Wecker weiterhin jeden Tag etwas früher ein - doch wie erwähnt, in kleinen Schritten. 5-10 Minuten pro Tag sind nach ein bis zwei Wochen ein großer Zeitgewinn. Und ein noch größerer Gewinn an Lebensfreude und Wohlbefinden.
Tipps, wie man Kraft tankt und Zeit gewinnt
INVEST 5: 5 Minuten Zeit investieren - Entspann...

Was tun die frühen Vögel am Morgen

Hier sind einige Beispiele, was Frühaufsteher tun:

  • Arbeitende Mütter stehen um 5 oder 6 Uhr auf, um die Zeit, bevor die Familie sie fordert, für erste Arbeiten oder Vorbereitungen zu nutzen. Sie können E-Mails beantworten, den Terminplan aktualisieren, einen Artikel schreiben, Papierkram erledigen, die to-do-Liste für den Tag schreiben.
  • Unternehmer nutzen diese frühen Stunden, um eine Stunde laufen zu gehen, sich aufs Rad zu setzen oder am Rudergerät Sport zu treiben.
  • Permanent Gestresste starten den Tag mit einer Stunde Yoga, bevor sie sich an den Frühstückstisch setzen.
  • Banker genießen es, den frühen Morgen zum Zeitung lesen zu nutzen. Endlich ist mal mehr Zeit als nur für die Schlagzeilen.
  • Schriftsteller schreiben ihr geplantes Buch als Kurzgeschichte auf, um anschließend die Story besser ausarbeiten zu können.

Du siehst, der frühe Morgen bietet dir alle Möglichkeiten - und du bist anschließend ausgeglichen, zufrieden und für den neuen Tag, was immer er auch bringen mag, gestärkt.

Die Vorteile und die Kraft des frühen Morgens

Eines ist sicher: Wenn du bislang eine absolute Nachteule warst, dann wirst du nicht von heute auf morgen zum Frühaufsteher. Aber wenn du ernsthaft daran arbeiten möchtest, dann stehe einfach jeden Tag 5 Minuten eher auf. In einer Woche gewinnst du so schon eine halbe Stunde mehr Zeit. Hier sind gute Gründe, warum du das tun solltest:

  • Du werden nicht abgelenkt. Wenn du wirklich früh aufstehst, also 1-2 Stunden eher als du müsstest, dann wird dich in dieser Zeit niemand stören. Auch dein schlechtes Gewissen nicht. Selbst wenn du dir regelmäßig Zeit für dich in deinen Terminplan einträgst, wirst du diesen Termin schließlich doch nur selten einhalten. Oder ihn irgendwann auf den Abend verschieben - und dann zu müde sein. Früh morgens hingegen kannst du dir Zeit für dich gönnen - ohne Zeitdruck.
  • Deine Willenskraft ist stärker. Für jedes neue Projekt, dass du irgendwann beginnst, solltest du besonders in der Vorbereitungs- und Einstiegsphase die Morgenstunden nutzen. So bekommt das Projekt deine ganze Willenskraft - und die Umsetzung gelingt schneller.
  • Du bekommst positive Energie für den Tag. Das stimmt wirklich. Du wirst automatisch gute Laune bekommen, weil du einfach endlich mal Zeit hast. Und ihr alle kennt vermutlich die Situation, dass der Wecker versagt, du verschläfst, alles hektisch verläuft, die Kinder auch verschlafen, alle sich annerven und rumzicken und in dieser Stimmung startest du in deinen Tag. Kein Wunder, dass dann alle Familienmitglieder schlechte Laune haben - und der Tag meistens entsprechend mies verläuft. Dreh den Spieß einfach um. Was negativ funktioniert, klappt immer auch positiv.

Motivation - Carpe Diem - Nutze den Tag und ehre ihn und dein Leben

Brauchst du etwas Spirituelles, um den Versuch zu wagen? Dann lies dir dies gut durch:

12 Hast du jemals, seitdem du lebst, das Morgenlicht bestellt? Hast du dem Frührot seine Stätte angewiesen, 

13 daß es die Säume der Erde erfasse und die Frevler von ihr verscheucht werden? 

14 Sie (die Erde) verwandelt sich alsdann wie Wachs unter dem Siegel, und alles stellt sich dar wie ein Prachtgewand; 

15 den Frevlern aber wird ihr Licht entzogen, und der zum Schlagen schon erhobene Arm zerbricht.

16 Bist du bis zu den Quellen des Meeres gekommen, und hast du die tiefsten Tiefen des Weltmeers durchwandelt? 

17 Haben sich vor dir die Pforten des Todes aufgetan, und hast du die Pforten des Schattenreichs gesehen? 

18 Hast du die weiten Flächen der Erde überschaut? Sage an, wenn du dies alles weißt!

Diese Verse sind aus dem 38. Kapitel des Buch Hiob, welches du in der Bibel findest. Wenn du dies alles noch nicht weißt, dann probiere es einfach aus. Mach es wie Robin Williams in 'Der Club der toten Dichter' - wechsele deine Perspektive, mach mal etwas anders als sonst. Du wist Dinge erleben, wie diese Verse sie beschreiben. Oder auch wie es dieses Gedicht beschreibt:

Höhenflug (John Gillespie Magee Jr.)
Oh, ich war den Fesseln der Erde entglitten
und schwebte im Himmel
auf silbernen Schwingen;
der Sonne zu stieg ich...
Du hast es nie erahnt, dieses Kreisen,
Schwingen und Drehen.
Doch ich durchmaß mit stillem,
so leichtem Verstand
die Heiligkeit des unberührten Raums
Und streckte aus den Arm
nach Gottes Antlitz.
Berührte es alsbald mit meiner Hand.
Lili, am 17.01.2014
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Konstantin Gastmann /pixelio.de (12 überraschende Anzeichen dafür, dass du ein Unternehmertyp sein k...)
© Elisabeth R. Meier (photographer) (Ein Drehbuch und der erste Satz)
twinlili/pixelio.de (Kreativer werden und mehr daraus machen)

Autor seit 3 Jahren
30 Seiten
Laden ...
Fehler!