Drei Frauenschicksale (Bild: http://www.amazon.de/Drei-F...)

Der Literat als Archivar

Der 1955 geborene Peter Michael (Maria, Joachim, Eugen) Sporer hat sich eben dies zur Lebensaufgabe erkoren. Nach Studium der Anglistik, Amerikanistik und Philologie führten ihn längere Studien-Aufhalte in die Vereinigten Staaten von Amerika, wo er unter anderem in Minnesota, Illinois und Colorado sein akademisches Profil vertiefte und erweiterte, was in weiterer Folge in der Ausbildung zum Dolmetscher und Übersetzer für die Sprachen Englisch und Spanisch resultierte. Es folgen freiberufliche Tätigkeiten wie auch Anstellungen in namhaften Unternehmen der Privatwirtschaft. Seit 2005 allerdings widmet sich der vielgereiste Literat einzig und ausschließlich dem Projekt, das er im Sinne der Mitbegründerin, Maoi, mit viel Ehrgeiz, Leidenschaft, Disziplin und vor allem Ehrfurcht und Demut vor dem Textarchiv weiterführt und der Nachwelt bewahren hilft.

Eine Schatzkiste

Namen wie Dora d'Istria, Charlotte von Ahlefeld oder Eugenie Marlitt, Elisabeth Dauthendey und Friedrich Theodor Vischer trifft man,entdeckt lyrische Kostbarkeiten und Texte von berührender Schönheit. Man betritt eine faszinierende,stille Welt, begibt man sich auf eine Reise in das literarische Universum von ngiyaw-ebooks. Es ist dies mehr als ein Archiv, mehr als ein lexikalischer Weg, mehr als ein Nachschlagewerk, es ist dies ein ambitioniertes und im deutschen Sprachraum wohl einzigartiges Projekt. Diese einzigartige Bibliothek besteht seit 2004 und war ihres Zeichens die erste, die im deutschsprachigen Raum e-Books in pdf-form anbot. Ein Unternehmen, das niemals stillsteht, da die mühsame Recherche und Aufbereitung geborgener Werke für die Online-Nutzung scheinbar niemals stillzustehen scheint, da Peter Michael Sporer unermüdlich ngiyaw-ebooks erweitert, vergrößert und somit ständig bemüht ist, Literatur vergangenerZeiten für das Heute und Morgen zu bewahren.
Namen also

Aus dem umfangreichen Archiv "ngiyaw-eBooks" treten Namen hervor wie jener der "Vielschreiberin" Eugenie Marlitt, die unter anderem auch zahlreiche Beiträge für "Die Gartenlaube" verfasste. Man begegnet der Autorin Clara Müller-Jahnke, die in ihren sozialkritischen Texten als eine der Wegbereiterin der Frauenbewegung bezeichnet werden kann, findet Franziska von Reitzenstein und Johann Gaudenz Freiherr von Salis-Seewis, den Autor des Gedichtbandes "Blumenlese", der seine Dichterkollegen veranlasste, ihm den Namen "Bündner Nachtigall" zu geben, entdeckt Barbara Margaretha von Salis-Marschlins, eine Brieffreundin Nietzsches, oder den Journalisten, Schriftsteller und Dramaturg Arthur Sakheim, der mit Emil Faktor und Egon Erwin Kisch befreundet war, und, und, und...

In absehbarer Zeit wird der Großteil der Texte auf ngiyaw-eBooks ebenfalls als Print-on-demand- Version zur Verfügung stehen.

ngiyaw-ebooks.org

njrottensteiner, am 23.12.2012
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
W. Zeckai (Wie macht man eine Lesung erfolgreich?)
Amazon Prime - Video, Film (Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand)
Mag.a Bernadette Maria Kaufmann (Farbspiel Band 1: Weiß)

Autor seit 5 Jahren
25 Seiten
Laden ...
Fehler!