Donna Leon – die Schriftstellerin im Portrait

Die Deutschen lieben Donna Leons Krimis. Hohe Auflagen ihrer Bücher, zahlreiche Preise und Auszeichnungen sowie die Adaption ihrer Brunetti-Stories für das deutsche Fernsehen belegen es.

Wer ist Donna Leon?

Wer ist die zierliche Dame mit dem grauen Pagenkopf? Hinter ihrem eleganten Auftreten und dem italienischen Namen vermutet man eine echte Venezianerin. Kaum jemand kennt sich in der Topographie der Lagunenstadt besser aus als sie. Auch die entlegensten Winkel, welche ihr Protagonist Commissario Guido Brunetti aufsuchen muss, sind so genau lokalisierbar, dass Interessierte die Schauplätze leicht finden können. Pfiffige Köpfe haben die Tatorte aus der Krimireihe einen Stadtführer konzipiert, mit dessen Hilfe Fans auf Brunettis Spuren wandeln können. Donna Leon jedoch lebt erst seit 1981 in Venedig.

Waschechte Italiener

Die große Beliebtheit der Kriminalromane beruht nicht nur auf der spannenden Handlung, sondern lebt auch von der italienischen Mentalität der Hauptfiguren, welche in allen Romanen auftreten: das Stammpersonal sozusagen. Der ambitionierte Brunetti, welcher stets bemüht ist, seinen Auftrag erfolgreich zu erfüllen, jedoch genau so viele Gedanken der nächsten Mahlzeit widmet wie der Lösung des aktuellen Falles. Sergente Vianello, ein loyaler Begleiter in allen Lebenslagen, zum Tatort genauso wie in die Trattoria. Auch wenn es hoch hergeht, Zeit für einen Cicchetto (kleine Stärkung) und eine Ombra (in Venedig: kleines Glas Wein) ist immer. Vice-Questore Patta, Chef der Polizeibehörde, ist stets peinlich bemüht, eine "bella figura" (guter Eindruck) abzugeben und die Geschehnisse zu vertuschen, besonders wenn stadtbekannte Prominente darin verwickelt sind nach seinem Motto: "Eine hohe Kriminalitätsrate ist schlecht für den Tourismus". Die kapriziöse Signorina Elettra, Donna Leons Dea ex machina, eigentlich Pattas Sekretärin, ist eine begnadete Hackerin, ohne deren Talent Brunetti ein Nichts wäre. Last not least Paola, Brunettis Gattin und Dozentin für amerikanische Literatur und hochbegabte Köchin. Ein Kochbuch wurde in ihrem Sinne nachempfunden.

Alle Hauptfiguren, einschließlich der Verdächtigen und Täter, sind so charakterisiert, wie sich der Leser den typischen Italiener vorstellt. Gut beobachtet – von einer Amerikanerin!

Vita

In Montclair/ New Jersey wurde Donna Leon, der Name ist kein Pseudonym, am 28. September 1942  geboren. Ihr Studium der englischen Literatur (das Alter Ego zu Paola) absolvierte sie unter anderem in Siena und Perugia. Als Werbetexterin in London und Reiseführerin in Rom verdiente sie zunächst ihren Lebensunterhalt. Als Lehrerin an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in Saudi-Arabien und in China lernte sie die Welt kennen. Ihre letzte Station war eine Außenstelle der Universität Maryland auf dem Luftwaffenstützpunkt in Vicenza. Dort sind auch Szenen eines ihrer Krimis angesiedelt (Endstation Venedig). Überhaupt kann der Kenner ihrer Vita in etlichen Romanen Autobiografisches entdecken.

Thematik

Brunettis ersten Fall lässt die opernbegeisterte Donna Leon in diesem Milieu spielen (Venezianisches Finale). Noch sind es private Motive für das Verbrechen, obwohl das Thema Pädophilie auch eine gesellschaftliches ist. Private Konflikte treten jedoch von Roman zu Roman immer mehr in den Hintergrund. Gesellschaftliche Missstände wie Umweltskandale, Rauschgiftdelikte, missglückte Asylanteneingliederung oder Menschenhandel etc. greift die Autorin auf. Der Verfall der Gesellschaft und Korruption in der Verwaltung, wie im Berlusconi-, pardon, Brunetti-Land gang und gäbe, sind ihre Themen.

Unbekannt in der Heimat

Donna Leon schreibt ihre Romane in ihrer Muttersprache. Als Übersetzungen haben sie weltweit ein breites Publikum, nur nicht in Italien. Dort ist auf ihren Wunsch hin kein Buch in der Landessprache erschienen. Über die Gründe darf spekuliert werden.

Bildnachweis: Daniel Stricker/Pixelio.de 

Muecke05, am 06.12.2011
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
W. Zeckai (Wie macht man eine Lesung erfolgreich?)
Mag.a Bernadette Maria Kaufmann (Peter Reutterer World Wide und auf der anderen Seite Gedichte mit G...)
Amazon Prime - Video, Film (Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand)
Mag.a Bernadette Maria Kaufmann (Farbspiel Band 1: Weiß)

Autor seit 5 Jahren
15 Seiten
Laden ...
Fehler!