Für meinen Nils - Meine Gedanken vor der Geburt

Ein Brief an mein BabyMein kleiner Sonnenschein!

 

Wann ist es endlich so weit?

Du möchtest dich irgendwie gar nicht von mir trennen. Ich kann es kaum abwarten, wann es losgeht!

Du bist bereits fast zwei Wochen über den Termin. Ich freue mich schon so lange auf die Geburt.

 

Du bist sicherlich der süßeste kleine Mann, den ich sehen werde. Du scheinst richtig kräftig zu sein. Du tobst in meinem Bauch. Killerst mit deinen Füßen an der Bauchdecke. Manchmal, wenn ich ganz müde bin, wirst du auch müde und bewegst dich ganz sanft. Spürst du, dass Mama schlafen möchte?

 

Der Bauch hat bald keinen Platz mehr, ich bin richtig müde. Kommst du mir bald entgegen?

 

Den Garten im Krankenhaus kenne ich beinahe auswendig. Wir gehen jeden Tag spazieren. Es ist so wunderschön hier draußen. Die Sonne lacht mir ins Gesicht, die Sonnenstrahlen wärmen mich und dich!

 

Ich bin so neugierig auf Dich! Wie wirst Du sein? Mein erster Junge!

Hast du braune Augen wie Papa, Mama und Lisa? Hast Du auch unsere Haarfarbe?

Oh, nach deinen Bewegungen zu urteilen wirst du entweder ein Fußballspieler oder ein Boxer. Du bist so lebendig in Mir, in deinem Nest.

 

Bald, bald werde ich Dich glücklich in den Armen halten, dir ein Lied summen, dich stillen und beobachten. Deine Haut wird weich sein, oh, wie wundervoll du riechen wirst! Mein kleiner Nils!

 

Ich werde erfahren, was der Unterschied ist zwischen Mädchen und Junge! Du wirst so einzigartig sein wie wir alle. Was wohl dein Wesen ausmachen wird?

 

Mein lieber Schatz, gib dir einen kleinen Schubs. Meine Arme warten auf Dich. Ich warte schon so lange!

Du musstest viel Schaukeln in meinem Bauch. Mama war immer auf Trapp.

Ich hoffe du hast es immer genossen, es ging leider nicht immer so, wie ich es mir vorgestellt habe. Deine große Schwester wollte immer auf meinen Arm, sie wollte auch in deiner Nähe sein. Sie freut sich auch. Sie bekommt bald ein kleines Brüderchen.

 

In der Nacht, in der Du gezeugt wurdest, habe ich deinen Papa gebeten um ein Kind! Um Dich! Er hat es mir ermöglicht, dass ich Dich im Bauch habe, dass ich deine Mama sein kann.

Ich hoffe ich werde eine gute Mami für dich sein, ich werde mir immer viel Mühe geben.

Vor allem aber werde ich dich lieben, dir Nähe und Wärme schenken. Das ist das Allerwichtigste auf dieser Welt hier draußen. Du wirst sie bald mit deinen kleine Augen sehen können, immer ein Stückchen mehr. Du wirst mich riechen können. Es wird dich prägen auf deinem langem Weg.

 

Wir waten auf Dich! Nils - wir lieben Dich!

deine Mama

 

Und hier ist dein Schwesterchen!

Babytagebuch - Tagebuch einer Schwangerschaft
Babytagebuch TRENDBÄR
Autor seit 5 Jahren
34 Seiten
Laden ...
Fehler!