Fantasiereisen beinhalten Elemente des autogenen Trainings und der progressiven Muskelentspannung. Oft finden diese Reisen im Rahmen einer Meditation statt, sie wirken aber auch ganz für sich alleine.

Während einer Fantasiereise baut man vor seinem inneren Auge eine Umgebung und/oder eine Situation auf, die angenehme Gefühle in einem wecken. Diese positiven Empfindungen sind hilfreich bei der (Wieder-) Herstellung des inneren Gleichgewichts und dienen dem Stressabbau.

Die ersten Vorbereitungen

Suchen Sie für Ihre Fantasiereise einen ruhigen Ort auf, an dem Sie nicht gestört werden. Schalten Sie nach Möglichkeit auch Ihr Handy aus.

Schaffen Sie an diesem Ort eine für Sie angenehme Atmosphäre, indem Sie das Licht dämpfen, Kerzen aufstellen und/oder mithilfe von Aromaölen einen angenehmen Duft im Raum verbreiten.

Schlüpfen Sie in bequeme Kleidung, die Sie nicht einengt und ziehen Sie am besten auch Ihre Schuhe aus.

Fantasiereisen werden normalerweise im Liegen durchgeführt. Wenn Sie allerdings lieber sitzen möchten, geht das auch in Ordnung. Wichtig ist, dass Sie es bequem haben. Nehmen Sie eventuell ein Kopfkissen oder ein Sitzkissen mit dazu.

Reisen Sie in Ihrer Fantasie wohin Sie wollen

Traumstrand (Bild: pixabay)

Jede Fantasiereise beginnt mit einer Einleitung

Öffnen Sie sich, und geben Sie sich ganz Ihrer Reise hin.

Die Einleitung dient dazu, dass Sie vollkommen entspannt auf Ihre Reise gehen. Lassen Sie dabei Ihre Muskeln ganz locker und atmen Sie bewusst und tief ein.

Stellen Sie sich vor, wie Sie beim Ausatmen Ihre ganze (An-) Spannung mit rauslassen. Schließen Sie Ihre Augen, und öffnen Sie sich für Ihre Fantasiereise.

Die Reise selbst

Wenn Sie noch nie eine Fantasiereise gemacht haben, ist es sinnvoll, mit einer gelenkten Reise zu beginnen. Das heißt, Sie lassen sich eine Geschichte vorlesen (mithilfe einer CD oder persönlich) und der Sprecher lenkt Ihre inneren Bilder in eine bestimmte Richtung. 

Er fordert Sie beispielsweise direkt auf, sich vorzustellen, am Strand entlang zu spazieren, den Geruch des Meeres wahrzunehmen und den Sand an den Füßen zu spüren.

Diese gelenkten Fantasiereisen haben gerade für den Anfänger den Vorteil, dass er sich ganz auf die Reise konzentrieren kann und sich nicht durch Gedanken ablenken lässt, die diese Reise ins Stocken bringen.

Wenn Sie sich eine CD mit gelesenen Fantasiereisen kaufen möchten, empfehle ich Ihnen allerdings, vorher sicherheitshalber in die CD reinzuhören. Es kann nämlich durchaus sein, dass Ihnen die Stimme des Vorlesers überhaupt nicht zusagt und glauben Sie mir, das kann für Ihre Fantasiereise ganz schön hinderlich sein.

Fantasiereise auf eine Frühlingswiese
Fantasiereise Spaziergang am Meer

Wenn Sie etwas geübter sind, können Sie dann Fantasiereisen unternehmen, bei denen zwar ein Thema vorgegeben ist, wie beispielsweise ein Waldspaziergang, die Blumenwiese im Sommer oder der Strandausflug, innerhalb dieses Themas aber genug Spielraum für eigene Fantasien gelassen wird.

Irgendwann brauchen Sie dann vielleicht nur noch eine CD mit Naturgeräuschen oder einen bestimmten Duft um Ihre Fantasie zu beflügeln. Ganz geübte Fantasiereisende sind sogar in der Lage ihre ganz eigene Reise komplett ohne Hilfsmittel zu starten.

Die Rückholphase

Zum Schluss kommt die Rückholphase. Dabei ist es wichtig, dass die Reise nicht abrupt endet. Bei einer gelenkten Fantasiereise wird der Sprecher Sie langsam wieder in die Realität zurückholen.

Bei Ihrer eigenen Reise sollten Sie erst einige Male tief ein- und ausatmen und sich strecken, bevor Sie endgültig die Augen öffnen.

Eine andere Möglichkeit ist, dass Sie Ihre Fantasiereise in Ihrem Bett machen und danach sanft in den Schlaf übergehen.

monros, am 05.07.2013
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
M. Steininger - Die Persönliche Note (Meditation tut gut: 5 einfache Wege, um sich glücklicher und gesünd...)

Autor seit 6 Jahren
113 Seiten
Laden ...
Fehler!