Angebote direkt vom Hersteller

Lebensmittelskandale erschüttern nicht nur Deutschland. Aber sie sind Gründe, warum nicht nur die über 60 Direktvermarkter aus vielen EU-Ländern besonders hohe Umsätze beim jährlichen europäischen Bauernmarkt in Plauen verzeichnen können. Immer mehr Deutsche kaufen direkt in Hofläden ihre Lebensmittel. Doch die wenigsten Kunden haben die Möglichkeit mit den Herstellern direkt zu reden? Selbst im Bioladen muss man sich auf die Angaben, die auf der Verpackung stehen, verlassen. Bei einem solchen Markt ist das anders und das wissen die mehr als 36.000 Besucher zu schätzen. Dabei nahmen die Kunden teilweise sehr weite Strecken auf sich, wie man an den Autokennzeichen auf den rund 1.000 Parkplätzen sehen konnte. Die Händler indes freuen sich über diesen Zuspruch und viele von ihnen kommen jedes Jahr nach Plauen.

Begeisterung bei Groß und Klein

Der euorpäische Bauernmarkt bietet nicht nur die Einkaufsmöglichkeit für Erwachsene. Schnitzer, Korbmacher und sogar eine lebensgroße, künstliche Kuh, die man melken kann, begeistern auch die kleinen Besucher. Doch auch die Herstellung von Lebensmitteln können teilweise bestaunt werden. So konnten Kinder, wie Erwachsene, die Herstellung von Leinöl an einem thüringer Stand im letzten Jahr beobachten. Wer vom vielen Schauen und Staunen hungrig wird, hat auch eine große Auswahl an Ständen, die Kostproben anbieten.
Dabei laden einige Direktvermarkter die Besucher auch ein, ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Filigran verzierte Lebkuchen oder Kunstwerke aus Obst und Gemüse sind dabei von besonderem Interesse.

Probleme hinter den Kulissen

Neben dem Erfolg, die der europäische Bauernmarkt seit Jahren verzeichnen kann, gibt es auch Probleme. Diese erfahren die Besucher nicht, aber sie sind vorhanden. So ist es schwer neue Händler aus den Ländern zu gewinnen, die nicht zu europäischen Union gehören. Ihnen steht ein hoher bürokratischer Aufwand ins Haus, wenn sie ins vogtländische Plauen kommen wollen und auch die Zollgebühren schrecken oftmals ab. Dazu kann es auch passieren, dass Händler verspätet aufbauen, weil Wetterkapriolen die geplanten Transportwege unpassierbar machen.Doch am Ende lassen sich nur wenige Händler davon abschrecken und die Besucher sind über die jährliche Vielfalt begeistert.

 

Buntes Programm an allen Tagen

Ob die bekannten Wernesgrüner Musikanten oder Aufführungen von Kindergärten und Schulen. Zweimal täglich können die Besucher ein Showprogramm genießen. Dabei tritt auch immer eine Gruppe aus dem Motto-Land auf. Neben Show und Verkauf stehen den Besuchern auch Informationen zur Landwirtschaft in der Region zur Verfügung und die kleinen Besucher dürfen sich im Traktor fahren versuchen.

 

Termine für 2016

Der europäische Bauernmarkt 2016 findet vom 05. bis 12 März statt. Das diesjährige Motto heißt "Bonjour de la France - Hallo aus Frankreich". Weitere Informationen finden Sie direkt bei Möbel Biller, wo auch der aktuelle Flyer als PDF-Datei angeschaut werden kann.

Laden ...
Fehler!