Grundsätzliches über den Bademantel

Vorzeigbare Gemütlichkeit

Aus genannten Gründen, war der Bademantel bei vielen verpönt und längst aus dem Kleiderschrank verbannt. Doch heutzutage scheinen sich die Kleiderschränke und Badschränke wieder mehr und mehr mit diesem Symbol der heimischen Gemütlichkeit zu füllen. Gründe dafür dürften sicherlich neue Materialien und die Verarbeitung sein. Doch auch die Extravaganz die mancher lustige Bademantel ausstrahlt trägt dazu bei, weil etwas Besonderes nicht nur gerne getragen wird, sondern auch bewusst vorgeführt wird. Was könnte es Gemütlicheres geben, als im Herbst oder Winter nach einem wärmenden Bad oder einer heißen Dusche sich in einen kuscheligen Bademantel zu hüllen und bei einem Glas Rotwein an den Kaminofen zu setzen. Oder am Wochenende morgens in den Bademantel schlüpfen und bei duftendem Kaffee den Tag ganz langsam beginnen. Das ist wahrer Luxus. Natürlich ist auch das Schwimmbad und die Sauna der richtige Ort, an dem man einen Bademantel trägt, doch das war schon all die Jahre hindurch so, und wirklich modisches hat man dort in der Regel nicht gesehen. Wer es wagt sich auch dort mit einem extravaganten lustigen Bademantel zu zeigen, der hat bei den anderen Gästen aber garantiert bereits gewonnen.

Welches Material ist für Bademäntel geeignet?

Bademäntel gibt es zu unterschiedliche, wie es Träger von Bademänteln gibt. Stets spielt es bei der Wahl der Materialien natürlich eine Rolle, welchem Zweck der Bademantel primär dienen soll. Als Bademantel, der direkt nach dem Baden getragen werden soll, eignet sich besonders Baumwollgewebe, speziell der Frottier. Die kleinen Schlingen des Gewebes nehmen das Wasser besonders gut auf und geben es auch wieder schnell ab. Ähnlich, jedoch nicht ganz so komfortabel und flauschig sind Bademäntel aus Waffelpikee. Immer mehr findet man Mikrofaser Bademäntel, doch gehen da die Meinungen stark auseinander. Der eine findet sie angenehm weich, beim andere verursacht es ungute Gefühle, denn Mikrofaser fühlt sich schon sehr »speziell« an. Ein Vorteil dieser Bademäntel ist, dass sie in der Tat etwas günstiger sind, ein eindeutiger Nachteil hingegen, dass sie nicht so hautfreundlich sind.

Lustige Bademäntel nichts für Langweiler

Das Design aktueller Bademäntel hat sich stark verändert

Bademäntel mit Schalkragen kennen wir alle, denn das ist die klassische Form des Bademantels. Eine Variante davon ist die mit zusätzlicher Kapuze anstelle des Kragens. Etwas mehr Freizeit Look bietet der Bademantel im Kimono Stil, den es in unterschiedlichen Längen schon seit Jahren gibt. Mit etwas frecherem Schnitt ist er eher bei Frauen gefragt, als bei Männern, was möglicherweise auch daran liegen mag, dass Männern gerne solche (dann häufig eher kürzeren …) Kimono Bademäntel verschenken.

 

Der letzte Schrei hingegen sind Bademäntel mit lustigen Motiven oder in extravaganter Form, beispielsweise der Jedi Bademantel. Sollten Sie also Star Wars Fan sein und die starke Macht in sich fühlen, ist der Jedi Bademantel schlichtweg ein Muss. Mit dem Jedi Bademantel lässt man die alte Zeit der grün-grau gestreiften Krankenhaus-Bandemäntel eindeutig hinter sich und taucht in neue Galaxien ein.

Sie müssen nicht unbedingt als Junge in einen Vulkan gefallen zu sein, wie dies einst Darth Vader tat, um diesen Bademantel zu tragen. Wer durch Schwimmbad schreitet und den schwarzen Stoff des Bademantels hinter sich herzieht, kann sich aller Blicke gewiss sein. Was man hingegen besser sein lassen sollte, ist a la Darth Vader andere Besucher über eine Entfernung zu erdrosseln. Der Darth Vader Bademantel ist übrigens ein offizielles Star Wars Produkt, und so hat man ganz sicher keine Stormtrooper oder andere Gesellen zu befürchten, die einen an den Pranger bringen.

Es gibt nur wenige Männer, denen es gelungen ist, einen besonderen Stil einzig und alleine mit einem Bademantel zu prägen. Hugh Hefner, der Playboy-Gründer ist gewiss einer davon. Man kann »Hef« als Person sehen wie man möchte, die Art und Weise wie er sich kleidet und auch öffentlich auftritt ist ohne Zweifel einzigartig.

Während die allermeisten, den Bademantel in der Regel unter Ausschluss der Öffentlichkeit tragen (abgesehen von Schwimmbädern und Saunen), schaffte Hefner sich mit dem Tragen des Bademantels in aller Öffentlichkeit ein eigenes Markenzeichen bzw. ein Symbol mit dem man sofort seine Person in Verbindung bringt. Damit demonstriert er, dass er es geschafft hat. Er hat es einfach nicht mehr nötig, in Anzüge zu zwängen, sondern kann völlig entspannt den Tag genießen. Wer diesem Lebensstil wenigstens ab und zu nacheifern möchte, für den gibt es den Hugh Hefner Bademantel im Internet zum kaufen.

Nun ist Hefners Lebensstil sicherlich nicht jedermanns Sache. Der eine oder andere träumt vielleicht von einem ganz anderen Leben. Muskelbepackt, immer einsatzbereit und mit einer Schlagkraft, die Ihresgleichen sucht – so wie einst eben Rocky Balboa. In den 80er Jahren zog dieser die Massen in die Kinos, heute kann man sich zuhause im Wohlfühl-Bademantel kleiden, wie der legendäre Kino Boxer vor dem Fight. Und Frauen die von einem starken Beschützer an der Seite träumen, schenken vielleicht zu Weihnachten ihrem Liebsten einen Rocky Balboa Bademantel, auf dass er die kleine Wampe nach dem Bade diskret verstecken mag.

 

 

 

Autor seit 5 Jahren
358 Seiten
Laden ...
Fehler!