Lichterketten mit Ostersymbolen

Lichterketten für den späten Abend - das kann man gut finden. Es gibt natürlich Hasenfiguren, dazu kleine bunte Nester an der Leine, Lichterketten mit süßen kleinen Hühnchen und Eiern und viele andere Ideen.
Zu Ostern kann das Wetter schon einigermaßen schön sein. Wenn die Familie abends auf der Veranda sitzt, dann wird es bald dunkel. Eine hübsche Lichterkette auf dem Tisch taucht die ganze Szenerien in eine anheimelnde Atmosphäre. Also, auf Lichterketten mit Ostermotiven kann der Dekofreund ein Auge halten.

Deko Eier …

… machen sich immer gut. Man findet zahlreiche Ausführungen, die mit Girlanden oder angedeuteten Zweigen verwoben sind. Kunststoffeier sind wieder verwendbar. Holzausführungen machen sich ebenfalls sehr schön, besonders wenn sie in verschiedenen Leuchtfarben bemalt sind. Zur Verschönerung eignen sich Zierschleifen. Diese kann der Dekorateur manchmal gleich mitbestellen. Alternativ legt die Familie einen Deko Abend ein. Dann schmücken alle, Groß und Klein, die Schmuckstücke mit Schleifen und ähnlichem.

Alternativ kann man Bündel aus Weidenzweigen zusammenfassen und über den Tisch hängen. Auch an den Wänden machen sich solche Naturbündel unwahrscheinlich gut. Eventuell will der Hausherr noch einen separaten Strahler anbringen. Dieser leuchtet die Wandverzierung dann stimmungsvoll aus. Es kann ein interessantes Spiel aus Licht und Schatten entstehen. Darauf setzt der Oster Dekorateur dann noch einen oder zwei Hasenfiguren. Fertig ist die österliche Wanddekoration.

(Bild: Hans)

Osterfiguren in Groß und Klein

In diesem Punkt haben sich die Künstler von nah und fern allerhand einfallen lassen. Besonders eindrucksvoll sind halbmannshohe Hasenfamilien. Diese sind aus Holz oder auch aus Eisen gefertigt. Meistens sind die Figuren schön bunt bemalt. Vater Hase steht neben Frau Hase. Kind Hase fährt eine bunte Schubkarre virtuell durch das Wohnzimmer.
Die ganze Familie kann die Schubkarre selbst bestücken. Heu und Stroh gehören dort hinein, auch Stroh aus Kunststoff ist erlaubt. Dazu kommen wunderbare Deko Eier in der passenden Größe. Ein paar Weidenkätzchen oder Strohblumen vervollständigen dieses Kunstwerk.
Auf diese Weise haben alle ihren Spaß und das Wohnzimmer oder die Veranda werden österlich upgraded. So will man gern Ostern feiern.

Küken sind süß

Kennen Sie noch diese kleinen Plüschküken, die Oma in die Osterschale gesteckt hat?
Genau diese gibt es immer noch. Sie machen sich besonders gut in Gestecken mit Ästen. Man kann sie auch auf dem Tisch verteilen und dabei die Füßchen in Winkel und Ecken verhaken. Dann stehen die Küken einigermaßen aufrecht, bis Junior es sich anders überlegt.
Deko Hühnchen gibt es in allen Farben. Man findet Versionen mit und ohne Kamm. Kleine Nester kann die Familie selbst basteln oder an die Industrie ourtsourcen und als Servicepaket im Ganzen beziehen.
Ostereier Farben gibt es wie Sand am Meer. Am besten kauft man sie sortiert. Dazu gibt es jede Menge an lustigen Motiven zur Dekoration der bunten Eier. Schließlich kann man das fertige Kunstwerk noch mit Schlaufen zum Aufhängen bekleben.

Man merkt es jetzt schon. Ostern wird großartig.

(Bild: suju)

Autor seit 3 Jahren
123 Seiten
Laden ...
Fehler!