Die Handlung - Macht und Intriegen im 17. Jahrhundert

Frankreich im frühen 17. Jahrhundert. Der machthungrige Kardinal Richelieu erhält immer mehr Macht über den kindlichen König Louis XIII. Unter dieser Begebenheit leiden vor allem die Musketiere, die Leibwachen seiner Majestät. Die Truppen wurden aufgelöst und sogar die drei berühmtesten, Aramis, Athos und Porthos, sind von ihren Aufgaben entbunden worden. Doch der junge D´Artagnan, der aus einer französischen Provinz stammt, hat seinen Traum, ein Musketier zu werden, noch nicht aufgegeben. Er macht sich auf den langen Weg nach Paris, um seinen Traum wahr werden zu lassen. Auf seinem Weg begegnet er Rochefort, der rechten Hand von Richelieu, und legt sich auch gleich mit ihm an. Sogar die drei Musketiere fordert der junge D´Artagnan in seiner Naivität zu einem Duell heraus. Nachdem die Fronten geklärt sind und sich D´Artagnan mit seinem immensen Fechttalent gegen die Schergen von Rochefort beweisen kann,  verbündet er sich mit den drei Musketieren. Gemeinsam wollen sie den drohenden Krieg zwischen Frankreich und England verhindern, den der Kardinal Richelieu herauf beschwört, um auf den Thron zu gelangen. Um seinen Plan voran zu treiben setzt er sogar die verführerische Milady de Winter auf den britischen Herzog von Buckingham an.

 

 

 

 

 

 

 

 

© Constantin Film Verleih GmbH

Wenig genutzte Möglichkeiten der 3D-Technik - Nur an wenigen Stellen kommt die 3D-Technik zum Einsatz

Da 3D immer beliebter wird, ist es kein Wunder, dass auch der Film "Die drei Musketiere" mit der neuesten 3D-Technik gedreht wurde. Doch leider ist auf der Leinwand davon nur wenig zu sehen. Nur wenige Kanonenkugeln- oder Degen-Tricks wurden für das 3D-Format genutzt. Dabei hätten sich die Degengefechte und die wunderschönen Räumlichkeiten der Schlösser hervorragend für die 3D-Technik geeignet. Hinzu kommen noch eine relativ statische Kameraarbeit und ein ungelenker Schnitt. Ab und an tauchen bei "Die drei Musketiere" auch einige Zeitlupensequenzen auf, die aber eher lächerlich als interessant wirken.

 

Constantin Film Verleih GmbH

 

 

 

 

 

 

 

 

© Constanin Film Verleih GmbH

Fazit - Gute Idee, schlechte Umsetzung

Die Idee für eine Neuverfilmung von "Die drei Musketiere" war eigentlich gar nicht so schlecht. Auch die neueste 3D-Technik zu nutzen und somit einen Blockbuster der neuen Generation zu kreieren, war eine gute Idee. Doch der Film an sich scheitert an der schlechten Umsetzung. Die 3D-Technik kommt nur selten zum Einsatz und auch die Schauspieler scheinen etwas unterfordert zu sein. Allen voran Christoph Waltz, der öfters für unfreiwillige Lacher sorgt. Hätte man für "Die drei Musketiere" vielleicht einen anderen Regisseur genommen, wäre dabei wahrscheinlich ein besserer Film heraus gekommen.

Weitere Daten und Fakten:

Genre: Action, Abenteuer

Darsteller: Freddie Fox, Christoph Waltz, Matthew MacFadyen, Luke Evans, Ray Stevenson, Logan Lerman, Mads Mikkelsen, Milla Jovovich, Orlando Bloom

Regie: Paul W. S. Anderson

Verleih: Constantin Film Verleih GmbH

Veröffentlichungstermin: 01. September 2011

Laden ...
Fehler!