Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Die Plauderecke  

Google hat mein Adsense-Konto gesperrt

 
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 12.08.2011

So ein Mist!

Der große Gockel meint "komische Klickaktivitäten" erkannt zu haben. Von mir kommen die nicht, was es dann noch ärgerlicher macht. Allerdings waren die Adsense-Einnahmen auf meinem Goodnews Blog in den letzten Monaten wirklich außergewöhnlich hoch (zT 5-6 Euro je Tag). Nur - was soll ich denn dagegen machen!

Ich werde jetzt zwar Einspruch einlegen (aber da könnte ich genauso mit er Parkuhr diskutieren).

Alex

Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 12.08.2011

Oh nein! Den Einspruch kann man sich tatsächlich sparen - darauf reagiert Google nicht wirklich.

Es wäre natürlich sehr interessant zu wissen, woher die Klicks stammen - Doch hoffentlich nicht von Pagewizz! Ich denke mal nicht, denn uns sind keine ungültigen Klicks aufgefallen. Ich schau dennoch jetzt mal genauer auf unsere Statistik.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 12.08.2011

Also von Pagewizz stammen die falschen Klicks nicht. Deine Artikel sind komplett unauffällig so weit ich das sehen kann. Wäre dennoch interessant der Sache nachzugehen...

Nutzt du Google Analytics mit AdSense verküpft? Dann kannst du die Klicks exakt zuordnen und siehst an der CTR oder am eCPM, welches die Auslöser der zu hohen Einnahmen waren.... oder kannst du dich jetzt gar nicht mehr einloggen und siehst die Daten nicht mehr?

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 12.08.2011

Ich warte nun doch einmal den Einspruch gegen die Entscheidung ab.

Ich denke, dass nur mein Goodnewsblog betroffen war und da jemand übermotiviert auf die Anzeigen geklickt hat, um möglichst viel Geld für die Spenden zu erzeugen.

Daneben müsste auch Google erkenne, dass die übrigen Channel pagewizz, pageballs, infopirat, Autorenblog ganz unauffällig laufen. Außerdem habe ich noch argumentiert, dass die Werbung auf dem - grundsätzlich einmal positiv besetzten nonprofit Projekt dieses Blogs - für die Werbenden ein positives Image liefert.

Mal schauen, ob sie sich erweichen lassen. Sie könnten wenigstens den Pagewizz und infopirat channel freischalten.

Alex

Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 12.08.2011

Hey Alex,

wir drücken dir ganz doll die Daumen!!! Ich denke mal, wenn dann werden sie das Account wieder ganz freischalten. Ich kann mir irgendwie nicht so recht vorstellen, dass sie einzelne Channels freigeben (können).

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
rainerinnreiter
Beiträge: 360
Nachricht
am 13.08.2011

Frage aus Interesse: Wenn ich jemanden nicht mag oder es sich um einen geschäftlichen Konkurrenten handelt, muss ich also nur feste seine Google-Anzeigen klicken, um ihm zu schaden?

Coming soon: "Vollkoffer - Der Antifrauenroman"
Simon
Admin
Beiträge: 3170
Nachricht
am 13.08.2011

@Alex: Kennst du diese Seite, um Einspruch bei Google einzulegen:

https://www.google.com/adsense/support/bin/answer.py?hl=de&answer=57153&ctx=cb&src=cb&cbid=txrk4d50mvot&cbrank=0#q3

Bin da eben zufällig darüber gestolpert...

@Rainer: Hmm, naja, Google versucht solche Klick-Attacken ebenfalls zu erkennen und macht damit - soweit man hört und ließt - einen guten Job. Zu Beginn von AdSense wurden damit offenbar häufig Konkurrenten einfach "weggeklickt" :-P

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 13.08.2011

Hallo Simon,

genau da habe ich meinen Einspruch eingelegt und auch eine Eingangsmeldung bekommen, sowie den Hinweis, dass es eine Woche dauern kann.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Sperrung automatisch erfolgt und dass sich nun Menschen das ganze anschauen. Deshalb habe ich noch Hoffnung, denn ich selbst habe definitiv nicht geklickt und auch niemanden ausdrücklich angesprochen oder dazu angeleitet. Dennoch vermute ich, dass die Klicks wahrscheinlich nur wenigen IP Adressen zugeordnet werden können und sie von Menschen kommen, die meinem Projekt helfen wollten. Konkurrenten gibt es keine, denn ich verdiene ja kein Geld damit. Dadurch, dass Google die Auszahlung gestoppt hat, habe ich nun sogar draufgelegt, denn ich spende schon, bevor das Geld von Google da ist. ABer ich kann das schon verschmerzen.

Alex

Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 18.08.2011

Letzte Meldung und sicher nicht überraschende Antwort:

"Wir bedanken uns für die zusätzlichen
Informationen, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben sowie Ihr weiteres
Interesse an unserem AdSense-Programm. Nach sorgfältiger Prüfung Ihrer
Kontodaten und Rückmeldung kommen wir leider zu dem Entschluss, dass wir
Ihr AdSense-Konto nicht wieder aktivieren können."

Ich glaube ja nicht, dass mir jemand etwas "Böses" wollte. Aber man sieht, dass es eigentlich recht einfach wäre, jemanden zu ärgern, in dem man gezielt und für Google auffällig auf die Anzeigen klickt...

Alex

Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 19.08.2011

Hallo Rabe,

das wundert mich sowieso warum z.B. nicht Hacker gezielt Skript schreiben, die beliebig oft auf irgendwelche Google-Anzeigen klicken. So könnte man dem Konzern doch erheblichen Schaden zufügen. 

So wie es scheint, hat Google doch irgendwelche Mittel, entsprechende Angriffe abzuwehren...

LG Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Laden ...
Fehler!