Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Kommentare

 
Alma
Beiträge: 231
Nachricht
am 02.11.2011

ich habe festgestellt, wenn meine Seite von Lesern geöffnet wird, können diese Leute die Kommentare auf meiner Seite unten lesen. Das gefällt mir garnicht. Wie kann ish das ändern?

Alma

Scully_van_Funkel
WizzAngel
Beiträge: 468
Nachricht
am 02.11.2011

Hallo Alma,

soweit mir bekannt ist, sind die alle Kommentare genauso öffentlich wie die Artikel.

Pagewizz ist halt eine öffentliche  Autorenplattforum und kein  (geschlossenes) Forum.

Möchtest Du eigene Kommentare unter Verschluß sehen oder

Kommentare, die unter Deinen Artikeln zu sehen sind?

 

 

Wer immer nur macht was er schon kann, bleibt immer nur das, was er schon ist.
Alma
Beiträge: 231
Nachricht
am 03.11.2011

Das Artilel gelesen werden innerhalb im Forum, ist nichts dagegen einzuwenden. Oder auch öffentliche Kommentare die eine Ausage über den Artikel bringen. Aber ich finde es nicht so gut, wenn jeder alle Komentare der Forenmitglieder untereinander liest. Es solten wirklich nur ausgesuchte Kommentaren für Außenstehende zu lesen sein.

Alma

Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 03.11.2011

Hallo Alma,

wenn Du bei einem Artikel auf bearbeiten klickst, findest Du auch bei den Kommentaren viele Optionen. So kannst Du z.B. die Kommentare für eine Seite deaktivieren oder Neue Kommentare erst nach Freigabe veröffentlichen.

LG Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Textdompteuse
Beiträge: 72
Nachricht
am 03.11.2011

Es wäre wirklich schön, wenn sich die Kommentarauflistung und Daumenvergaben (X gefällt die Seite Y)  im Autorenprofil abstellen ließen - so wie früher.

Auch ich fühle mich so kontrolliert. Jeder hat da halt seine eigenen Empfindlichkeiten. Es stört mich keineswegs, wenn meine Kommentare unter den Artikeln erscheinen - das ist ja auch der Sinn. Aber aus dem Zusammenhang herausgerissen als Protokoll möchte ich meine Aktivitäten nicht im Profil einsehbar haben. Wie es mal jemand woanders im Forum zu diesem Punkt schrieb, ist man so zu seinen Aktivitäten bzw. Online-Zeiten ausspähbar. Mit Paranoia hat das nichts zu tun. Es reicht doch, dass es einem unangenehm ist.

Vor kurzem war das Abstellen doch noch mögich, und ich glaube nicht, dass die neuen Farbwahlmöglichkeiten, die ja auch wirklich toll sind, eine Aktivitätenanzeigeabstellfunktion verhindern. 

Federspiel
Beiträge: 102
Nachricht
am 03.11.2011

Ich war das, die das mit der "Ausspähbarkeit" schrieb. Möchte mich Textdompteuse, Alma, Grace und den anderen, die sich zu diesem Thema geäußert haben, auch nochmals anschließen. Es ist schon ein Unterschied, ob die Kommentare unter dem dazugehörigen Artikel auftauchen oder sämtliche Aktivitäten untereinander.

Ich möchte nicht, dass man aus meinen Aktivitäten eins zu eins auf meine Person schließt, das gibt nämlich definitv einen falschen Eindruck von mir. Wenn sich an der Sichtbarkeit nichts ändert, bleibt mir wirklich nichts anderes mehr übrig, als die Aktivitäten so weit wie möglich einzuschränken. Dass ich das in den letzten Tagen noch nicht so gemacht habe, bedeutet nicht, dass ich mich mit der Big-Brother-Funktion abgefunden habe.

www.lektorat-exklusiv.de – Besser lektoriert!
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 03.11.2011

auspioniert werden wir sowieso, Facebook und co sind garantiert schlimmer. Wie wäre es, beim Schreiben der Kommentare daran zu denken? Ich schreibe grundsätzlich nur Kommentare, die auch gerne jeder lesen darf.

Kommentare sind gut für die Sichtbarkeit des Artikels. Google wertet es als positiv, wenn auf einer Seite viel passiert, es gibt mehr Content etc.

Liane
Beiträge: 63
Nachricht
am 03.11.2011

Na mit Facebook würde ich es nicht vergleichen, weil ich zum Beispiel auch dort so gut wie nichts von mir preisgebe. Ich mag es auch nicht, dass die Deaktivierung nicht mehr vorhanden ist, akzeptiere es aber..

 

Liebe Grüße

Liane

profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 03.11.2011

 

ultimapalabra: 03. Nov 2011, 12:34

auspioniert werden wir sowieso, Facebook und co sind garantiert schlimmer. Wie wäre es, beim Schreiben der Kommentare daran zu denken? Ich schreibe grundsätzlich nur Kommentare, die auch gerne jeder lesen darf.

Kommentare sind gut für die Sichtbarkeit des Artikels. Google wertet es als positiv, wenn auf einer Seite viel passiert, es gibt mehr Content etc.

Ja, genauso sehe ich das auch.

Laden ...
Fehler!