Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks

Pagewizz Url bei Google AdSense eintragen?

Simon
Admin
Beiträge: 3229
Nachricht
am 04.01.2013

*heul* Google legt uns heute scheinbar gerne Steine in den Weg. Wir tüfteln eifrig an einer Lösung und werden auch heute Abend noch eine Team-Konferenz dazu halten, in der wir Ideen austauschen. Eine Lösung finden wir sicher, doch bis dahin kann jeder vorübergehend auch Chitika als Alternative testen.

Wem es sofort wichtig ist: Sofern man eine eigene Website mit eigenem Inhalt besitzt (es muss nicht viel Inhalt sein), dann kann man mit dieser Domain/URL AdSense anmelden. Die AdSense-ID lässt sich gleichzeitig und problemlos auch auf Pagewizz eintragen und nutzen.

Bitte entschuldigt diese Umstände! Google hat uns hier etwas unvorbereitet getroffen :-/

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
FreeAuthor
Beiträge: 16
Nachricht
am 04.01.2013

Google ist halt ein ständiger Prozess. Da ist man vor nichts sicher. Ich find´s spitze, dass Ihr Euch reinhängt und bibn mir sicher, dass da auch was bei rum kommt. Danke für die schnellen Infos!

em
Beiträge: 6
Nachricht
am 18.01.2013

Hallo!

Darf ich das Thema "Google Adsense" noch einmal auf die "Tagesordnung" bringen? Ich kann mich noch immer nicht dort anmelden. Wurde das neue Anmeldeverfahren vielleicht schon an anderer Stelle beschrieben? Im Forum habe ich nichts Neues gefunden - oder habe ich etwas übersehen? Oder liegen da noch Google-Steine herum?

Vielen Dank im Voraus  em

 

Simon
Admin
Beiträge: 3229
Nachricht
am 18.01.2013

Hi zusammen,

wir haben uns dazu in den letzten zwei Wochen schlau gemacht und viel überlegt. Es gibt momentan generell leider nur zwei Möglichkeiten, sich bei AdSense anzumelden:

1. Mit einer eigenen Website/Domain

2. Als Sub-User einer größeren Website

Die Anmeldung mit einer Subdomain oder einer URL, wie es bisher auf Pagewizz üblich war, geht definitiv nicht mehr. Um Sub-User zu ermöglichen, muss Pagewizz allerdings mindestens 100.000 Besucher pro Tag erreichen. Das ist von Google eine sehr seltsame Bedingung, die nur wenige Websites überhaupt erfüllen. Auch bei Pagewizz sind wir von dieser Besuchermenge noch einiges entfernt, so dass uns diese Option zunächst verwehrt bleibt Weinend. Bei normalen Wachstum könnten wir in 2-3 Jahren so weit sein.

D.h. man benötigt eine eigene Domain/Website, auf der man mindestens drei Artikel einstellt, um dann damit AdSense anzumelden. Dieses AdSense-Konto lässt sich dann auch direkt für Pagewizz nutzen.

Alternativ müssten wir das Auszahlungssystem bei Pagewizz umstellen, so dass nur noch die AdSense-ID von Pagewizz eingesetzt wird, und *wir* dann die Auszahlung an unsere Autoren übernehmen. Dieses System hat allerdings einige gravierende Nachteile: a) es ist nicht transparent und man kann nicht nachvollziehen, ob wir (Pagewizz) die Auszahlung richtig berechnen. b) Die Verteilung der Einnahmen ist nicht mehr exakt, sondern wäre technisch bedingt eine Abschätzung anhand von Besucherdaten. AdSense ermöglicht kein exaktes Tracking der Einnahmen.

Da - soweit uns bekannt - alle stärker engagierteren Autoren bei Pagewizz ohnehin auch eigene Blogs haben, würden wir das bisherige System beibehalten und möglichst bald Sub-User-Accounts anbieten. Bis dahin gibt es die Möglichkeit, dass man bequem und für wenige Euro eine eigene Website über sogenannte Website-Baukästen erstellt. Anbieter dafür wären etwa:

WIX und Jimdo

Diese Services sind nur dann mit Kosten verbunden, wenn man eine eigene Domain haben möchte - was ja für die AdSense-Anmeldung nötig ist. Allerdings sind das nur wenige Euro. Für einen ernsthaften Autor ist das eine gute Möglichkeit, um einen eigenen Blog zu starten. WIX ist, soweit wir das sehen konnten, günstiger. Wir schauen uns aber noch mehr Anbieter an und ergänzen dann unseren Hilfe-Eintrag zur AdSense-Anmeldung.

Sorry, dass wir da keine richtig guten Nachrichten für Euch haben!!

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
jofl
Beiträge: 627
Nachricht
am 18.01.2013

 

Simon: 18.01.2013 - 15:05

Hi zusammen,

wir haben uns dazu in den letzten zwei Wochen schlau gemacht und viel überlegt. Es gibt momentan generell leider nur zwei Möglichkeiten, sich bei AdSense anzumelden:

1. Mit einer eigenen Website/Domain

2. Als Sub-User einer größeren Website

 

| snip |

Sorry, dass wir da keine richtig guten Nachrichten für Euch haben!!

LG Simon

Ich stelle mir vor, dass das einigen hier graue Haare bereiten wird. Keine wirklich guten Nachrichten, Simon, die ihr aber ganz offensichtlich nicht zu verantworten habt.

Bin mal gespannt, was das für die Kanadier bedeutet ;-)

Apropos "Kanadier": Die hatten in ihrer Blütezeit lt. eigenen Angaben die 3 Mio Besucher im Monat, also 100.000 / d

Liebe Grüße

johannes

em
Beiträge: 6
Nachricht
am 19.01.2013

Uuups! Das hört sich wirklich nicht gut an. Wenn ich die Diskussionen in den Foren hier richtig verstanden habe, dann ist AdSense die einzige automatische Werbung, die Einnahmen ermöglicht.

Da ich gerne über Themen schreibe, die mich selbst interessieren, und die kaum Kaufanreiz für ein Produkt erzeugen, verspreche ich mir keine Einnahmen über Amazon, eBay o.ä. Wenn es jedoch nicht möglich ist, mit Artikeln zu bestimmten Themen bei PW Einnahmen durch Klicks zu generieren, dann kann ich meine Artikel also besser (?) auf meiner Homepage einstellen und mich dann bei Adsense anmelden.

Oder ist es erlaubt, z.B. für sich selbst als Textbüro bei PW Werbung in eigener Sache zu machen? Beispiel: Autor des Artikels = Textbüro XY mit Verlinkung auf die Homepage des Textbüros? Dann könnten über interessante Inhalte vielleicht auch direkt Kunden für das eigene Textbüro geworben werden.

Ich finde diese Einschränkung wirklich schade. Mein Eindruck von Pagewizz ist, dass gerade auch die vielen Artikel, die nicht explizit für ein Produkt werben, tolle Inhalte haben und Pagewizz ein Niveau geben, von dem alle profitieren können. Sicher schreiben hier auch manche, weil sie einfach Lust dazu haben. Aber wenn man Geld mit dem Schreiben verdienen möchte? Wie werden sich die Inhalte bei PW entwickeln?

Genug lamentiert, es sind halt alle betroffen: alle neuen Autoren und PW.

Danke für die Informationen! em

 

 

Simon
Admin
Beiträge: 3229
Nachricht
am 19.01.2013

Vielleicht ist das ein Missverständnis: Du hast bereits eine eigene Homepage, auf der Du Artikel veröffentlichen kannst? Dann schau, dass auf dieser drei Beiträge vorhanden sind und melde dann mit dieser Homepage einfach AdSense an. Damit hast Du dann eine AdSense-ID, die Du genauso direkt auf Pagewizz einsetzen kannst.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 26.02.2013

 

Simon: 18.01.2013 - 15:05

Die Anmeldung mit einer Subdomain oder einer URL, wie es bisher auf Pagewizz üblich war, geht definitiv nicht mehr. Um Sub-User zu ermöglichen, muss Pagewizz allerdings mindestens 100.000 Besucher pro Tag erreichen. Das ist von Google eine sehr seltsame Bedingung, die nur wenige Websites überhaupt erfüllen. Auch bei Pagewizz sind wir von dieser Besuchermenge noch einiges entfernt, so dass uns diese Option zunächst verwehrt bleibt Weinend. Bei normalen Wachstum könnten wir in 2-3 Jahren so weit sein.

Ernsthaft? Ich hab hier schon jeden Tag ca. 1000 Besucher im Durchschnitt. :-/ 

Da hat sich Google ja wieder eine schöne Schikane überlegt - dadurch bieten sie den Leuten nicht gerade einen Anreiz, um Aritkel zu schreiben und AdSense einzusetzen. (Und für die Autoren ist es richtig blöd, schließlich will  nicht gleich jeder eine eigene Homepage einrichten.)

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 26.02.2013

 

Alternativ müssten wir das Auszahlungssystem bei Pagewizz umstellen, so dass nur noch die AdSense-ID von Pagewizz eingesetzt wird, und *wir* dann die Auszahlung an unsere Autoren übernehmen. Dieses System hat allerdings einige gravierende Nachteile: a) es ist nicht transparent und man kann nicht nachvollziehen, ob wir (Pagewizz) die Auszahlung richtig berechnen. b) Die Verteilung der Einnahmen ist nicht mehr exakt, sondern wäre technisch bedingt eine Abschätzung anhand von Besucherdaten. AdSense ermöglicht kein exaktes Tracking der Einnahmen.

Moment mal, jetzt fällt`s mir erst auf: Wie machen das dann die Kanadier ;-)  und andere Plattformen z.B. Pageballs - bei denen hat man auch keine eigene AdSense ID, sondern bekommt halt 20 - 50 % der generierten Einnahmen.

Soll ich das so verstehen, dass die das nur ABSCHÄTZEN??

Das würde einiges erklären.... man kann das fast nicht aufgrund der Besucherzahlen abschätzen - seh ich hier bei PW: Ein Artikel hat ca. 980 Besucher jede Woche aber fast keine Werbeklicks. Ein anderer hat wesentlich weniger und bringt momentan am meisten Einnahmen.

Hans
Admin
Beiträge: 2122
Nachricht
am 26.02.2013

Hallo Grace,

bevor Pagewizz an den Start ging hatten wir uns das sehr lange überlegt: Entweder alle Einnahmen in einen Pool werfen und dann das große Verteilen beginnen oder jedem Autor die Möglichkeit geben, seine Einnahmen selber zu verwalten. Wir halten das jetzige System für fairer aber vor allem auch viel transparenter Lächelnd

LG Hans

PS: ABSCHÄTZEN kommt der anderen Vorgehensweise am  nächsten ;-)

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 26.02.2013

Oh ja! Das momentane Systeme finde ich absolut fair! Ist nur blöd für neue Autoren, wenn Google da jetzt solche Zicken macht. Vielleicht fällt  doch noch jemandem eine einfache Lösung dafür ein.

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1974
Nachricht
am 26.02.2013

geht es denn nicht über Blogger, wie von Peter beschrieben?

@Grace: wir beide können ja richtig Gas geben, dann schaffen wir die 100.000 bald!

Grace
WizzAngel
Beiträge: 3048
Nachricht
am 26.02.2013

 

ultimapalabra: 26.02.2013 - 15:26

geht es denn nicht über Blogger, wie von Peter beschrieben?

@Grace: wir beide können ja richtig Gas geben, dann schaffen wir die 100.000 bald!

Hm... wenn wir einen Zahn zulegen, haben wir das in drei Monaten. Zwinkernd

Martin_Abraham
Beiträge: 9
Nachricht
am 25.05.2013

Da ich keinen neuen Thread aufmachen möchte, stelle ich mal hier eine Nachfrage zur Anmeldung bei Google AdSense:

Ich habe mich da mit meiner werbefreien Homepage angemeldet und die ID bei Pagewizz eingetragen. Ist es denn jetzt auf Dauer ein Problem, dass Google die Anmeldung nicht abschließen kann, da ich auf meiner Homepage ja keine Anzeigen schalte?  Eine Mail deswegen habe ich schon gekriegt.

 

 

CelestinaWarbeck
Beiträge: 17
Nachricht
am 24.09.2013

Gibt es mittlerweile Neuigkeiten zum Thema?

Oder zumindest eine komplett kostenlose Homepage / Blog / o.ä., wo ich mich anmelden könnte, um eine AdSense-ID zu erhalten? Würde dafür nur ungern Geld ausgeben, denn ich denke, aufgrund meiner Themen werde ich sehr wenig nur einnehmen, wenn ich das dann komplett für 'ne Website ausgebe, kann ich auch gleich alles beim Alten lassen...

LG C.W.

Simon
Admin
Beiträge: 3229
Nachricht
am 24.09.2013

Hi Celestina, Du könntest es mal blogger.com versuchen: DOrt kannst Du mit jedem Google Konto kostenlos einen oder mehrere Blogs erstellen. Für so einen Blog kannst dann sehr einfach über deren Menu AdSense anmelden. Dieses AdSense Konto funktioniert aber von Haus aus nur auf blogger.com. Um es für weitere Websites einzusetzen, wie etwa Pagewiz oder auch eigene Seiten, muss man bei AdSense ein weiteres Formular ausfüllen.

Leider hatten wir selbst nicht die Möglichkeit, das bisher zu testen, da jeder von uns bereits ein AdSense Konto hat und eine weitere Anmeldung nicht möglich ist. Wenn Du Lust hast, das zu testen, dann sag Bescheid und ich schreibe Dir gerne alle Details..

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
CelestinaWarbeck
Beiträge: 17
Nachricht
am 24.09.2013

Hallo Simon, danke für die Antwort. Wenn dieses weitere Formular ebenfalls kostenlos ist, würde ich das einmal ausprobieren. Ich bin zwar nicht unbedingt ein Fan von Blogs, hätte aber momentan ein Thema, über das ich schreiben könnte. Dann bin ich mal auf Deine Details gespannt ;)

Simon
Admin
Beiträge: 3229
Nachricht
am 24.09.2013

Cool :-) Kostenlos sind diese Tools alle. Wenn Du bereits ein Google Konto hast, also etwa Google Mail, dann kannst Du Dich damit auf http://www.blogger.com anmelden und direkt einen Blog erstellen. Ich meine, links in der Seitenleiste hat es einen Button namens "Neuer Blog".

Wenn Du nicht vor hast, der Blog tatsächlich zu nutzen, dann spielt der Name bzw. die Adresse keine Rolle. Sobald der Blog eingerichtet ist, hast Du links in der Seitenleiste den Menüpunkt "Einnahmen" mit einem kleinen Pokal davor als Symbol. Zuerst darauf, und auf der neuen Seite dann auf den Button "Für AdSense registrieren" klicken. Wir wissen leider nicht, ob dazu bereits Blog-Beiträge veröffentlicht sein müssen. Am besten einfach mal ausprobieren.

Sobald das mit blogger verknüpfte AdSense-Konto eingerichtet wurde, kann man es für weitere Websites hier freischalten lassen: https://support.google.com/adsense/answer/25347

Es wäre toll, wenn Google ein Autorenprofil auf Pagewizz als Website dabei akzeptiert. Zu verlieren gibt es ja nichts - außer ein paar Minuten an Zeit. Also am besten mal ausprobieren :-) Viel Erfolg! 

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
CelestinaWarbeck
Beiträge: 17
Nachricht
am 25.09.2013

Prima, danke für die Infos. Ich werde schauen, dass ich das in den nächsten Tagen mal schaffe. Momentan habe ich nur wenig Zeit, aber sobald ich welche habe, werde ich es versuchen und mich dann mit meinen Ergebnissen hier melden.

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1974
Nachricht
am 25.09.2013

von mir auch noch ein kleiner Tipp: etwas Content auf dem Blog kann nicht schaden. Das können aber doch sicher auch Bilder sein. Wenn man 2-3 kürzere Blogbeiträge schreibt und diese dann mit vielen Bildern z. B. von Pixabay ausstattet, ist man damit relativ schnell fertig und hat schon mal Inhalte auf dem Blog vorzuweisen.

LG,

Angela

Laden ...
Fehler!