Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks

Still ruht der See

dieterh
Beiträge: 170
Nachricht
am 10.06.2020

Mit Corona lassen sich die niedrigen Besucherzahlen nicht erklären.

Adele_Sansone
Beiträge: 497
Nachricht
am 10.06.2020

meine Artikelzugriffe sind eigentlich so ziemlich gleichbleibend - aber ich poste auch selbst viel in Gruppen und Foren.

Die fb-Zugriffe für die Seite sind seit den Lockerungsmaßnahmen eindeutig gesunken und ich poste dort zwar immer noch brav eure Artikel, aber nicht mehr so Punktgenau, weil es mir einfach alleine zu viel Zeit kostet.
Ohne die Suchfunktion, die es leichter machte, ist es mir schlichtweg zu viel Zeit, die ich mit "einfach leben" besser verbringen kann.

dieterh
Beiträge: 170
Nachricht
am 10.06.2020

Das machst Du genau richtig. Mir fehlt die Suchfunktion aber auch sehr, wenn ich einmal einen neuen Artikel mit einem älteren Artikel verlinken möchte. Die Suche nimmt bei derzeit 456 Artikeln doch viel (zu viel) Zeit in Anspruch.

Grundsätzlich müsste mal wieder "Leben in die Bude" kommen. Aber wie ohne Entertainer? Augenblicklich ist das Schreiben kaum lohnenswert. Man bekommt ja noch nicht einmal von seinen Mitautoren likes oder Kommentare.

deepsee
Beiträge: 1
Nachricht
am 17.09.2020

Hallo!

Ich bin gestern beigetreten und habe heute meinen ersten Artikel versucht - https://pagewizz.com/fortschritte-in-der-usability-39171/ - sicher ist er noch nicht so professionell, aber ich hoffe, ich lerne hier - mit Euren Tipps und Tricks, wie es besser geht. Ich freu mich über Kommentare und Nachrichten - ich hoffe es trifft niemanden der Schlag bei meinem Deutsch (ich bin aus Österreich)!

Viele Grüße

D.S.

KreativeSchreibfee
Beiträge: 504
Nachricht
am 01.10.2020

dieterh: 10.06.2020 - 19:59

Das machst Du genau richtig. Mir fehlt die Suchfunktion aber auch sehr, wenn ich einmal einen neuen Artikel mit einem älteren Artikel verlinken möchte. Die Suche nimmt bei derzeit 456 Artikeln doch viel (zu viel) Zeit in Anspruch.

Grundsätzlich müsste mal wieder "Leben in die Bude" kommen. Aber wie ohne Entertainer? Augenblicklich ist das Schreiben kaum lohnenswert. Man bekommt ja noch nicht einmal von seinen Mitautoren likes oder Kommentare.

Stimme dir voll und ganz zu. Das "Leben in der Bude" fehlt hier schon lange. Meine Motivation hat ebenfalls nachgelassen, was nicht nur an den mangelnden Kommentaren liegt, sondern ebenso an den immer mehr schwindenden Werbeeinnahmen. Und überhaupt fehlt mir das "gewisse etwas", was Pagewizz einst ausmachte, der rege Gedankenaustausch, das Miteinander.

LG Kerstin

KreativeSchreibfee
Beiträge: 504
Nachricht
am 01.10.2020

Adele_Sansone: 10.06.2020 - 17:56


Ohne die Suchfunktion, die es leichter machte, ist es mir schlichtweg zu viel Zeit, die ich mit "einfach leben" besser verbringen kann.

Die Suchfunktion fehlt mir ebenfalls sehr, da ich darüber immer passende Artikel hier gefunden habe, die ich in meinen Blogs zu den jeweiligen Themen einbinden konnte. Kein Wunder, dass PW immer mehr verkümmert, wenn schon die einfachsten Dinge nicht mehr möglich sind. frown

LG Kerstin

Federspiel
Beiträge: 105
Nachricht
am 09.10.2020

Liebe Kerstin, liebe Adele, lieber Dieter und wer sonst noch mitliest ....,

ich weiß, ich habe mich schon einmal damit unbeliebt gemacht, dass ich meine Meinung hier gepostet habe. Trotzdem versuche ich es noch mal, weil ich ausnahmsweise gerade mal ein bisschen Zeit habe. Dass ich selbst schon lange nichts mehr geschrieben habe, liegt an meiner persönlichen finanziellen Lage. Schließlich muss ich irgendwie meinen Lebensunterhalt bestreiten, und da bleibt wenig freie Zeit. Aber eigentlich geht es mir um etwas anderes.

Das ganze Internet ist doch nicht mehr das, was es mal war. Früher war ich in mehreren Foren aktiv, hatte einen eigenen Blog und habe auch gerne mal Kommentare gepostet. Heute mache ich fast nichts mehr im Internet. Meine eigenen Seiten habe ich abgemeldet, die meisten Foren, in denen ich aktiv war, gibt es nicht mehr, und wenn ich irgendwas suche, finde ich nur noch kommerzielle Seiten. Facebook war mir von jeher suspekt, in den anderen "sozialen" Medien treiben sich hauptsächlich Influencer herum. Kurz gesagt, das Internet ist totlangweilig geworden. Den persönlichen Austausch mit anderen über Themen, die mich intetessieren, oder mal eine unkonventionelle Sichtweise, die nicht gleich ins Sektenartige abdriftet, das gibt es alles nicht mehr.

Offenbar sehen das auch andere so, denn wo sind sie denn alle, die vorher so aktiv und lebendig waren und für das "gewisse Etwas" gesorgt haben?

Es fing schon vor der Datenschutzgrundverordnung an, aber diese war dann endgültig der Todesstoß für viele kleine Blogbetreiber, die keine Lust auf Abmahnungen hatten. Ich glaube nicht, dass sich an der Situation wieder etwas bessern wird, wie sollte es denn? Es hilft nichts, die Tatsachen zu verleugnen, sie ändern sich dadurch nicht. Wir werden uns wohl damit abfinden müssen.

Adele_Sansone
Beiträge: 497
Nachricht
am 11.10.2020

Lieber eine Meinung posten - ist ja auch ein Lebenszeichen.

Also allen, die hier ein wenig mitlesen - ein entspannter Sonntag noch

ob Wetter, Virus, social media oder was euch sonst Kopfgrübeln bereitet - "Schwamm drüber" (sagt man in Wien...)

lg adele

SabineWolfram
Beiträge: 294
Nachricht
am 11.10.2020

Liebe Antje,

ja, das Internet hat sich verändert. Aber nicht so, wie du es beschreibst. Die Entwicklung ging eher von der Themenvielfalt zu Einzelthemen. Das hat auch nichts mit der Datenschutzverordnung zu tun, sondern mit dem Verhalten der Leser. Diese wollen auf einer Seite nur zu einem Thema etwas finden und nicht zu vielen Themen, wie es hier ist.

Und das haben viele schreibende Menschen erkannt und stecken ihre Energie lieber in die eigenen Projekte. Damit lassen sich auch viel besser Backlinks zu ähnlichen Seiten einbinden, was von den Suchmaschinen auch belohnt wird. Das wilde Durcheinander wird ja schon seit Jahren abgestraft.

Lg Sabine

Flanka
Beiträge: 8
Nachricht
am 15.10.2020

Hallo zusammen,

nach kurzem Start vor einigen Monaten bin ich nur noch gelegentlich hier am Vorbeischauen. Warum? Diese Webpräsenz hier ist nicht die einzige, der ich beim Wegsterben "zuschaue", kaum dass ich dazu gestoßen bin. Nicht unbedingt aufbauend. Aufbruchstimmung spüre ich hier leider keine. Ich wäre allerdings schon mit den notwendigsten Lebenserhaltungsmaßnahmen einigermaßen glücklich. Meine Aktivitäten jedenfalls finden derweil woanders statt. Schade eigentlich.

Ganz ehrlich würde ich als immer noch potenzielle Autorin es tatsächlich begrüßen, wenn die Herren "Betreiber" hier ein wenig Pflegearbeit leisten würden, statt nur noch passiv passives Einkommen abzugreifen. Die Grundidee war und ist gut, wird aber nicht mehr betrieben. Auch als Leserin fände ich es schön, wenn jemand in dieses durchaus interessante Durcheinander und Sammelsurium ansehnlich übersichtliche Struktur brächte. Mit Themenkategorien, einem zusammenhaltenden Rahmen, irgendeiner Art von Redaktion in Form einer gepflegten und mit Leben gefüllten Startseite. Und ohne Suchfunktion? Das geht ja schon mal gar nicht!

Und ja, ich bin nicht der Auffassung, dass dies Aufgabe von Autoren wäre, weder von Adele, die fleißig Facebook füttert, noch irgend jemand anderem, der hier Content schafft, Traffic und Umsätze generiert. Mich bitte nicht falsch verstehen: Habe nix, aber rein gar nix gegen die fleißigen Autoren hier, die, wie mir scheint, hamsterradmäßig weiterstrampeln und hoffentlich wenigstens Freude daran haben. Das musste ich jetzt mal loswerden.

Nichts für ungut!

Flanka. Schreiben ist Wort. Keine Aneinanderreihung beliebiger Wörter.
Adele_Sansone
Beiträge: 497
Nachricht
am 16.10.2020

Tja, einer /eine muss halt doch etwas machen - und wenn man, so wie ich etwa ein paar hundert Artikel hier geschrieben hat und so einige Kollegen dies ebenso getan haben, muss man halt in der Not zur Selbsthilfe greifen.
Besser, das, was vorhanden ist, wenigstens noch nach außen kommunizieren, als die Hände in den Schoß legen und nur jammern.

Sicher wäre so etwas die Aufgabe eines quasi Chefredaktuers und es gab ja auch mal so etwas wie einen Chefkeem ... aber was nicht mehr ist, ist halt nimmer.

Laden ...
Fehler!