Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Fragen & Antworten - Tipps & Tricks  

Suche spezielles Tool zur Keywordrecherche

 
Medo
Beiträge: 52
Nachricht
am 12.01.2013

Ich habe da mal eine ganz spezielle Frage bezüglich der Keywordrecherche. Es muss doch ein Tool geben, das mir im Vorfeld sagt, wo mein Artikel mit dieser oder jener Keywordphrase in etwa bei Google gelistet sein müsste, sprich - ein Tool, das mir sagt, ob die Verwendung eines Keywortes Sinn machen würde oder eben nicht.

Google Adwords ist eine tolle Sache, aber so was meine ich nicht. Nützlich wäre auch ein Tool, dass anzeigt wieviele Suchergebnisse es bei Google zu dem jeweiligen Keyword geben würde, OHNE dass man die Keywords jedesmal bei Google eintippen muss.

Bin gespannt auf eure Antworten, Danke!

Unter http://www.bloginformation.de findet man noch mehr schlechte Artikel von mir:-)
ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 12.01.2013

Guck mal hier:

http://pagewizz.com/forum/fragen-antworten-tipps-tricks/die-beste-keyword-research-software-jetzt-zum-halben-preis/

LG,

Angela

jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 12.01.2013

 

Medo: 12.01.2013 - 20:00

Ich habe da mal eine ganz spezielle Frage bezüglich der Keywordrecherche. Es muss doch ein Tool geben, das mir im Vorfeld sagt, wo mein Artikel mit dieser oder jener Keywordphrase in etwa bei Google gelistet sein müsste, sprich - ein Tool, das mir sagt, ob die Verwendung eines Keywortes Sinn machen würde oder eben nicht.

Meines Erachtens ist das schon aus rein logischen Gründen nicht im Vorfeld feststellbar. Beispiel Google. Der "Wert" einer Seite, ihre Relevanz (organische Ergebnisse) wird von Google nach gut 200 Kriterien bewertet, die kein Mensch alle kennt, weil sie in ihrer Gesamtheit von Google nicht veröffentlicht werden. (Ich stelle mir vor, dass selbst Abteilung A bei Google nicht weiß, an welchen Kriterien Abteilung B arbeitet.)

Ein persönliches Beispiel: Mein Rechtschreib-Blog dümpelte vor sich hin. Ich habe mir dann ein gescheites Buch gekauft und einige der dort empfohlenen Maßnahmen umgesetzt. Prompt ging meine Seite (für dasselbe Keyword) auf Platz 3 bei Google – noch vor Duden. Nun habe ich im letzten jahr meinen Blog ziemlich vernachlässigt, also nicht mehr mit Artikeln gefüttert mit der Konsequenz, dass dieselbe Suchwortphrase meine Seite auf Seite(!) 2 von Google plaziert.

Es ist nicht die Keyword-Phrase allein, die über den Rang bei Suchmaschinen bestimmt, weswegen es nach meinem Wissen kein Tool gibt, das darüber Auskunft geben könnte. Falls ich mich irre, werde ich mich freuen, dazuzulernen.

Google Adwords ist eine tolle Sache, aber so was meine ich nicht. Nützlich wäre auch ein Tool, dass anzeigt wieviele Suchergebnisse es bei Google zu dem jeweiligen Keyword geben würde, OHNE dass man die Keywords jedesmal bei Google eintippen muss.

Bin gespannt auf eure Antworten, Danke!

So wie du es formulierst, klingt es nach Telepathie, denn egal ob im AdWords-Keywordtool oder in dem von dir gesuchten: Eintippen musst du auf jeden fall, um ein Ergebnis genannt zu bekommen. Zwinkernd

Sicherlich gibt es solche Tools. Ich wüsste jetzt nur auf Anhieb keines, das besser ist als die von Google zur Verfügung gestellten – und gleichzeitig kostenlos! Vielleicht geben Hans, Simon, Peter, Achim mal Auskunft, welche Tools sie verwenden.

Gruß,

johannes 

Michaela
Beiträge: 46
Nachricht
am 14.01.2013

Johannes, könntest du vielleicht ein spezielles Buch zum Thema "SEO" empfehlen? Finde ich ja toll, dass du dir die Kenntnisse auf diese Weise selbst aneignen und erfolgreich umsetzen konntest. Für Buchtipps wäre ich dankbar!

Grüße

Michaela

jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 14.01.2013

 

Michaela: 14.01.2013 - 14:04

Johannes, könntest du vielleicht ein spezielles Buch zum Thema "SEO" empfehlen? Finde ich ja toll, dass du dir die Kenntnisse auf diese Weise selbst aneignen und erfolgreich umsetzen konntest. Für Buchtipps wäre ich dankbar!

Grüße

Michaela

Hier findest du zwei Empfehlungen.

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 14.01.2013

Das 1. Buch scheint etwas alt zu sein, da die letzte Neubearbeitung schon in 2008 war. Vielleicht eher das Zweite (nach Panda und Pinguin)  Lächelnd

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 14.01.2013

 

chefkeem: 14.01.2013 - 17:19

Das 1. Buch scheint etwas alt zu sein, da die letzte Neubearbeitung schon in 2008 war. Vielleicht eher das Zweite (nach Panda und Pinguin)  Lächelnd

Ja, und das Buch vom vergangenen Jahr wird nächsten Dienstag veraltet sein, lieber Achim! Lächelnd Lächelnd

Website Boosting ist für das Niveau, auf dem die meisten sich hier bewegen (ich denke, das ist ein wohl begründetes Vorurteil), mehr als bloß ausreichend. Mario Fischer (er lehrt an der Uni Würzburg) ist sich des Dilemmas von Büchern bewusst – er gibt noch eine Zeitschrift gleichen Namens heraus und betreibt eine Website. 

Mein persönlicher Daumen geht an Website Boosting. 

Liebe Grüße,

johannes

PS: Darüber hinaus veröffentlich Google itself alles auf seinen (ihren?) Homepages. 

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1863
Nachricht
am 15.01.2013

Seo ist ja sehr umfassend, vieles davon brauchen wir als Autoren nicht unbedingt, manches kann sogar Anfänger verwirren und kontraproduktiv sein, finde ich. Z. B. das ganze Feld der Seitenoptimierung und des Linkbuildings. Letztlich machen ja Simon und Hans die ganze Seoarbeit für uns, was für Autoren wichtig ist, steht alles auf den Seiten,die ich kürzlich hier zusammengetragen habe:

http://pagewizz.com/forum/geld-verdienen-mit-pagewizz/wie-ihr-mit-euren-artikeln-mehr-geld-verdienen-koennt-pflichtlektuere-fuer-anfaenger-und-fortgeschri/

Medo hatte nach einem Tool gefragt, das ihm gute Keywords quasi auf Knopfdruck auswirft. Leider gibt es das so nicht, etwas Eigenrecherche ist immer nötig, wobei das Tool von Achim (siehe Link oben) es schon etwas vereinfachen kann.

LG,

Angela

 

 

 

jofl
Beiträge: 624
Nachricht
am 15.01.2013

 

ultimapalabra: 15.01.2013 - 00:31

|| snip ||

Medo hatte nach einem Tool gefragt, das ihm gute Keywords quasi auf Knopfdruck auswirft. Leider gibt es das so nicht, etwas Eigenrecherche ist immer nötig, wobei das Tool von Achim (siehe Link oben) es schon etwas vereinfachen kann.

LG,

Angela

Ich neige zur Pedanterie Lächelnd, deswegen: Nein, liebe Angela, danach hat Medo in seinem Post nicht gefragt. Er sucht ein Tool, das ihm für bestimmte Keywords die ungefähre Position in den Suchergebnissen anzeigt. Aber auch das gibt es nicht.

"Gute" Keywords sind aus meiner Sicht solche mit 

  • hohem CPC (also "teure" Keywords)
  • hohem Anfragevolumen
  • geringem Informationsangebot im Netz.

Die Begriffe "hoch" und "gering" sind keinesfalls absolute Werte. Wenn ich ein Thema weitgehend allein beackere, kann auch eine Suchabfrage ab 1.000 pro Monat lukrativ sein. Kann – nicht muss. Ein niedriger CPC kann dabei durch hohe Anfragezahlen nivelliert werden.

Wer hier fündig wird, sollte dieses Keyword hüten wie den eigenen Augapfel und darüber "pagewizzen" oder bloggen.

Liebe Grüße, gute Keywords!

johannes

profkm
WizzAngel
Beiträge: 1338
Nachricht
am 23.01.2013

 

jofl: 15.01.2013 - 10:02

 

ultimapalabra: 15.01.2013 - 00:31

|| snip ||

Medo hatte nach einem Tool gefragt, das ihm gute Keywords quasi auf Knopfdruck auswirft. Leider gibt es das so nicht, etwas Eigenrecherche ist immer nötig, wobei das Tool von Achim (siehe Link oben) es schon etwas vereinfachen kann.

LG,

Angela

Ich neige zur Pedanterie Lächelnd, deswegen: Nein, liebe Angela, danach hat Medo in seinem Post nicht gefragt. Er sucht ein Tool, das ihm für bestimmte Keywords die ungefähre Position in den Suchergebnissen anzeigt. Aber auch das gibt es nicht.

 

Doch, so ein Tool gibt es. Schau mal hier: www.google.de - zeigt dir zu jedem Keyword die Postionen an... nur leider nicht die zukünftigen Positionen sondern den Status Quo.

Alles andere KANN es nicht geben, denn wie soll ein Tool wissen, wie gut ein Artikel onpage optimiert ist und wie gut ein Artikel verlinkt ist, bevor er geschrieben ist... Bevor er geschrieben ist, sind beide Werte 0 und entsprechend taucht der nicht geschrieben Artikel auch nicht in den Suchergebnissen auf. Ist also schon deterministisch ;-) 

Abschätzungen sind da auch leider nicht möglich, da a) Google den Berechnungsalgorythmus nicht veröffentlicht und b) niemand (außer vllt Google und Bing) die Kapazität und Datenbasis hat, alle Wettbewerber auszurechnen. 

Außerdem, gäbe es so ein Tool, wäre es entweder unbezahlbar teuer oder es hätte fast jeder und damit würde es wieder ad absurdum geführt, weil es auf Grund der Verbreitung wieder nicht funktionieren kann... 

 

jofl: 15.01.2013 - 10:02

 

"Gute" Keywords sind aus meiner Sicht solche mit 

  • hohem CPC (also "teure" Keywords)
  • hohem Anfragevolumen
  • geringem Informationsangebot im Netz.

Die Begriffe "hoch" und "gering" sind keinesfalls absolute Werte. Wenn ich ein Thema weitgehend allein beackere, kann auch eine Suchabfrage ab 1.000 pro Monat lukrativ sein. Kann – nicht muss. Ein niedriger CPC kann dabei durch hohe Anfragezahlen nivelliert werden.

Wer hier fündig wird, sollte dieses Keyword hüten wie den eigenen Augapfel und darüber "pagewizzen" oder bloggen.

 Naja, prinzipiell gebe ich dir recht. Aber ich habe gerade bei PW-Artikeln auch schon feststellen müssen, dass Artikel mit viel Konkurrenz und wenig bis gar keiner Keyword-Optimierung trotzdem gut laufen können. Tatsächlich habe ich sogar die Erfahrung gemacht, dass sogar Artikel frei von der Leber geschrieben, was bringen können, während nach den Regeln der Kunst recherchierte nicht funktionieren oder erst nach viel Aufwand in die Gänge kommen...

Ich würde vor allem Artikel schreiben, statt zu spekulieren. Das bringt langfristig mehr, als zu viel auf Optimierung zu geben.

LG
Peter 

chefkeem
Admin
Beiträge: 4127
Nachricht
am 23.01.2013

 

profkm: 23.01.2013 - 19:25

 

Tatsächlich habe ich sogar die Erfahrung gemacht, dass sogar Artikel frei von der Leber geschrieben, was bringen können, während nach den Regeln der Kunst recherchierte nicht funktionieren oder erst nach viel Aufwand in die Gänge kommen...

Ich würde vor allem Artikel schreiben, statt zu spekulieren. Das bringt langfristig mehr, als zu viel auf Optimierung zu geben.

LG
Peter 

Genau darauf hin ist auch unser neuer Wettbewerb ausgerichtet, der demnächst starten soll.  Lächelnd

Hilfreiche Tipps für Artikel schreiben und Geld verdienen findet man auf meinen Pagewizz Tutorials!
Leseratte
Beiträge: 626
Nachricht
am 23.01.2013

Da bin ich ja mal gespannt, was da an Wettbewerb kommt!

(Meine bescheidene eigene Erfahrung ist bisher meist, dass Artikel am Besten laufen, die gute "Zahlen" hatten.) LG Leseratte

Laden ...
Fehler!