Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Geld verdienen mit Pagewizz  

Linkbucks

 
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 24.11.2010

Nachdem ich gerade einen kleinen Artikel zu Linkbucks geschrieben habe (Link mit dem ZaunpfahlLächelnd), frage ich mich, ob es möglich wäre die von Pagewizz ausgehenden Links, quasi automatische mit dem Linkbuck oder einem ähnlichen Programm zwischengeschaltetem Werbeprogramm zu versehen. Das dürfte vor allem für diejenigen, die zum Beispiel größere Linklisten erstellen, interessant sein.

Rabe

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 24.11.2010

Hallo Alexander,

eine sehr interessante Info. Etwas schade, dass Du Kommentare auf der Seite deaktiviert hats... wäre evtl.spanend.

Von Linkbucks bin ich noch nicht überzeugt. Das Konzept ist (aus kommerzieller Sicht) exzellent, beim Intermisson Link auf Deiner Seite wurde ich jedoch *gar nicht* automatisch weitergeleitet und den "Skip ads" Link oben hätte ich vermutlich nicht gesehen bzw. verstanden, wenn ich nicht schon gewusst hätte worum es geht.

Zusätzlich bin ich höchst skeptisch, wie sich diese Art von Redirects bzw. das Framing auf die Wertung bei Google auswirkt, also rein im Hinblick auf das Linkziel. Es kann sehr gut sein, dass dadurch die Zieladresse aus Google-Sicht nicht mehr vom Link profitiert. Das wäre schade.

Ganz persönlich (wirklich nur meine Meinung und in keiner Weise angreifend oder böse gemeint!!) empfinde ich Redirects dieser Art auch als ziemlich nervig und möchte daher diese Form der Werbung - auch wenn dadurch die Einnahmen möglicherweise geringer sind - nicht fördern.

Ganz liebe Grüße und Danke - es ist immer schön auf dem neuesten Stand zu sein!

Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 24.11.2010

Hi Simon, ich finde die verzögerte Weiterleitung auch nervig. Ich vermute einmal, dass die Google Wertigkeit der Links für die verlinkte Seite dann abnimmt (weshalb man es sich überlegen sollte, ob man das zu den eigenen Seiten einrichtet). Wenn auch die Seite, die die Linkbucks setzt abgewertet wird, wäre das natürlich viel schlimmer. Aber ich habe keine Ahnung, wie man das herausfinden kann.

Ich aktiviere einmal die Kommentarfunktion im Artikel.

Rabe

write-x
Beiträge: 99
Nachricht
am 24.11.2010

Wo wir gerade mal beim Thema Links sind: Warum sind die von Pagewizz ausgehende Links auf nofollow gestellt? Gibt es Nachteile für Pagewizz, wenn das umgestellt wird? Und warum stellen auch viele Blogs ein Nofollow ein?

Gruß

write-x

Ich bin überzeugt davon, dass der Mensch von Anbeginn des Seins bereits alles weiß - er kann es nur nicht erfassen und muss es erst wieder erkennen. write-x
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 24.11.2010

@Alexander: Ich denke nicht, dass die link-enthaltende Seite einen Nachteil bei Google hat, aber ich finde es ist immer ein nettes "Dankeschön" an das Ziel, wenn man einen Link setzt. Ob das Ziel davon profitiert, hängt v.a. davon ab, wie genau der Redirect von Linkbucks durchgeführt wird (Stichwort Server Code 301, 302?).

@write-x: Wir hatten zu Beginn überall follow-Links: Im Profil, auf den Artikeln und in den Kommentaren. Das war als kleiner Bonus gedacht und es erschien uns einfach fair. Leider nahm dadurch in allen Bereichen der Spam so mächtig zu, dass wir die nofollow Attribute einführen mussten. Es ist schade, dass deswegen einige gute Autoren diesen Vorzug nicht genießen können!

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
write-x
Beiträge: 99
Nachricht
am 24.11.2010

Ah okay, dann ist es natürlich verständlich. Danke für die Antwort!

Gruß

write-x

Ich bin überzeugt davon, dass der Mensch von Anbeginn des Seins bereits alles weiß - er kann es nur nicht erfassen und muss es erst wieder erkennen. write-x
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 24.11.2010

Hallo Oliver,

die Abstrafung durch Google sehe ich als richtig an, denn die Suchenden sollten vor jeder Art von "Nerv-Faktor" geschützt werden. Abmahnung von 4 auf 1 ist hart!! Hab selbst auf einem kleineren Projekt auch schon sowas erlebt, wo duch Online-Casino-Werbung von PR 5 auf PR 3 abgestuft wurde. Seither hat Werbung von der ich selbst nicht überzeugt bin keine Chance.

Alexander, ich habe keine Ahnung wie Linkbucks hierbei einzustufen ist, wäre aber vorsichtig, v.a. wenn Du selbst das Gefühl hast es könnte die Leser nerven - das ist ein starker Hinweis darauf, dass es keine gute Idee ist den Service einzusetzen, denn auch Google berücksichtigt diese Punkte.

VG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
primapage
Beiträge: 531
Nachricht
am 24.11.2010

Das größte Nachteil dieser Art von Werbung scheint mir die Fremdsprache zu sein. Wer versteht schon englische Werbung und wer wirbt in Deutschland englisch? Was hat ein englischsprachiger Werber für Chancen Produkte zu verkaufen im deutschsprachigen Raum?

Zweitens sollte bedacht werden, dass auf den rufenden und aufgerufenen Seiten bereits Werbung erfolgt. Diese "zwischengeschaltete Werbung" nervt nicht nur - sie zieht doch Werbung von beiden Websites ab. Ob man dann über den schwachen Dollar tatsächlich noch zusätzlichen Gewinn macht?

Schade, dass Deutsch als Sprache am Sterben ist.

Herzlichen Gruß

Johann

Allgäu Wandern Liste für Tourenvergleich + Bildband Wohlfühlorte im Allgäu
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 24.11.2010

primapage: 24. Nov 2010, 14:31:

Das größte Nachteil dieser Art von Werbung scheint mir die Fremdsprache zu sein. Wer versteht schon englische Werbung und wer wirbt in Deutschland englisch? Was hat ein englischsprachiger Werber für Chancen Produkte zu verkaufen im deutschsprachigen Raum?

Hi Johann,

wenn ich auf die Links geklickt habe, kam bisher die Werbung immer auf Deutsch. Allerdings - ich weiß nicht, ob ich das richtig verstanden habe - könnte das passieren, dass Pagewizz wegen meines Artikels, der die Linkbucks (fast hätte ich Linkbugs Lächelnd geschrieben) irgendwie abgestraft wird. Das will ich natürlich nicht. Es ist für mich mehr ein Experiment, um mal zu sehen, wie es sich entwickelt und wenn es schlecht läuft lasse ich es auch wieder (wie etwa das Bookmarken bei scoop.at)

Alexander
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 24.11.2010

Hallo Oliver,

hier liegt ein kleines Missverständnis vor: Was Alexander vorstellt ist ein anderes Prinzip als Vibrant und Co. Schau mal auf seinen Artikel, er hat dort drei Beispiel-Links eingebaut. Es handelt sich nicht um Maus-sensitive Link-Popups.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 24.11.2010
Ok, sorry, hatte ich falsch verstanden Oliver :)
Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Scully_van_Funkel
WizzAngel
Beiträge: 468
Nachricht
am 25.11.2010

Ich hab mir das jetzt auch mal angesehn und  lass erstmal die Finger davon.  Ich befürchte, dass die Leser auf Dauer davon genervt sind, wenn sie, in der Hoffnung auf weitere artikelrelevante Infos, plötzlich auf Werbung umgeleitet werden.

Wer immer nur macht was er schon kann, bleibt immer nur das, was er schon ist.
primapage
Beiträge: 531
Nachricht
am 25.11.2010

... und dann findet der Leser das Knöpfchen am Browser wo die Werbung unterdrückt wird. Also möglichst dezent mit der Werbung bleiben - sonst läuft außer VG-Wort und BILD-Kunst bald gar nichts mehr in Sachen Verdienst.

primapage

Allgäu Wandern Liste für Tourenvergleich + Bildband Wohlfühlorte im Allgäu
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 25.11.2010

Hallo,

danke für Eure Einschätzungen. Ich finde allerdings, dass ihr es im Moment zu negativ darstellt. Der erste Vorteil ist, dass es nichts kostet - ganz im Gegensatz zu manchen anderen Sachen, die - auch bei pagewizz - angepriesen werden. Die verzögerte Seitenweiterleitung ist wirklich nervig. Die Rahmen oben oder unten, empfinde ich als nicht so schlimm. Vielleicht mache ich einmal eine Umfage dazu....Das Umfragemodul habe ich bisher noch nie genutzt.

Rabe

Hans
Admin
Beiträge: 2126
Nachricht
am 25.11.2010

Hallo Rabe,

Die Umfrage ist ne gute Idee :-) Allerdings werde ich auch dagegen stimmen Weinend

Nichts für ungut,

VG Hans

Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will -- William Faulkner
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 25.11.2010

Über die Nervigkeit der verschiedenen Werbeformen von Linkbucks kann nun unten in dem Artikel abgestimmt werden.

Ich werde einfach weiter berichten, wie sich das entwickelt - bin aber überrascht, wie stark man hier in der Pagewizz-Community dagegen ist. Ist aber vollkommen in Ordnung - ich habe Linkbucks ja nicht erfunden Lachend

Rabe

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 25.11.2010

*lach* Gleich mal einen Linkbucks-Link eingesetzt :)) Bin gespannt auf Deine Einnahmen-Auswertung in einiger Zeit :)

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 25.11.2010

Ok, die Abstimmung enthält keinen Punkt: "Generell nicht gut" ;-) *Späßle*

Ich denke mal die Weiterleitung wird niemand gut finden und bei der Sidebar / Header-Werbung *könnte* es ein ganz gravierendes Problem geben: Mit diesem Werbeblock senken sich vermutlich die Klicks auf die nachfolgenden AdSense- und Amazon-Blöcke. Das muss man mal statistisch erfassen was besser ist.

Ein weiteres Problem ist auch, dass die Linkbucks-Werbung *nicht* zum Content passt und damit sinken auch gleichzeitig ganz enorm die Klickraten. Da könnte sich ein Banner der pro 1000 Impressionen bezahlt wird, lohnender sein, wobei wir selbst von Pagewizz diese auch nicht einsetzen (oder vielleicht später mal im Zuge von Partnerschaften), da eine Context-sensitive Werbung auch für Leser "interessant" ist, wohingegen wahllose Werbethemen vom Leser sofort als Werbung empfunden werden und eher zu negativen Gefühlen führen.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 25.11.2010

Vielleicht stehe ich irgendwie auf dem Schlauch - aber das Argument, dass es dann nervt und nicht so viel auf "normale Anzeigen von Google" geklickt wird, betrifft doch nur die Seite, auf die verlinkt und bei der der Linkbucks-Code eingesetzt wird. Die vorherige Pagewizz-Seite sieht ja noch ganz genauso aus wie vorher. Dann tritt das Problem doch nur ein, wenn ich auf eigene Seiten oder von "Befreundeten" verlinke. So wie ich es jetzt hier im Forum getan habe.

Setze ich einen Linkbuck aber auf eine vollkommen fremde Seite - etwa eine Verlagsliste für Autoren, dann sollte das außer dem "der ist aber geldgierig Effekt" doch keine negativen Auswirkungen haben oder?

Rabe

Simon
Admin
Beiträge: 3171
Nachricht
am 25.11.2010

*lach* Sorry Alexander, da war ich selbst eben verpeilt. Bin eben Deinem Link gefolgt und da ich ja in diesem Fall auf der Pagewizz-Seite landete, ist mir spontan dieser Punkt aufgefallen... ohne weiter nachzudenken!

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Laden ...
Fehler!