Forum

Themen im Forum Thema erstellen

Ideen und Vorschläge für Pagewizz  

Datenschutzgrundverordnung

 
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 23.04.2018

Wie soll oder wird auf Pagewizz das EU Projekt, zur Beschäftigung von Abmahnanwälten unter dem Vorwand des Verbraucherschutzes, die DSGVO mit all ihren vielen vielen Vorgaben umgesetzt werden?

Wer ist dafür verantwortlich? Die Autoren oder Pagewizz?

Wenn ich es selbst bin, werde ich meine Artikel hier wohl löschen, wie ich ohnehin das Ganze vielleicht zum Anlass nehme, mich online zurückzuziehen.

LG

Alex

Simon
Admin
Beiträge: 3246
Nachricht
am 23.04.2018

Ich würde denken, für die Inhalte der Artikel sind die jeweiligen Autoren selbst verantwortlich; für Pagewizz als Projekt und die entsprechenden offiziellen Inhalte (etwa die AGB, Hilfeseite, Impressum, usw.) sind wir (Pagewizz) verantwortlich.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Donnaya
Beiträge: 169
Nachricht
am 24.04.2018

In wie Weit betrifft uns das eigentlich?

Ich hab durch diesen Tread mal ein wenig im Internet geschnüffelt und diesen Artikel dazu gefunden. Muss jetzt jeder von uns ein solches Verarbeitungsverzeichnis erstellen?

Ich torkel durch ein Feuerwerk aus menschlicher Unmenschlichkeit (aus "Nur ein Narr" von Goethes Erben)
primapage
Beiträge: 585
Nachricht
am 25.04.2018

Auszug aus der Verordnung (EU) 2016/679 

(18) Diese Verordnung gilt nicht für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die von einer natürlichen Person zur Ausübung ausschließlich persönlicher oder familiärer Tätigkeiten und somit ohne Bezug zu einer beruflichen oder wirtschaftlichen Tätigkeit vorgenommen wird. Als persönliche oder familiäre Tätigkeiten könnte auch das Führen eines Schriftverkehrs oder von Anschriftenverzeichnissen oder die Nutzung sozialer Netze und OnlineTätigkeiten im Rahmen solcher Tätigkeiten gelten.

Fazit: Wer nicht beruflich mit den gesammelten Daten tätig wird, fällt nicht unter diese Verordnung.

Reisefieber
Beiträge: 244
Nachricht
am 27.04.2018

Sind da aber nicht noch mehr Baustellen, die zu lösen sind? Vom Einbauen von Youtube-Videos bis zu anderen Tehmen? In Facebook ist ganz viel von der DSGVO die Rede. Wir Autoren müssten da einen Anhaltspunkt haben, was wir alles ändern müssen.

Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 01.05.2018

Da wir über GoogleAdsense Geld verdienen, dürfte es mit den rein persönlichen und familiären Tätigkeiten schwierig werden. Ich habe für mich die Konsequenz gezogen und meine Blogs, die bisher rund 200.000 views hatten, auf "privat" umgestellt. Wahrscheinlich werde ich sie irgenwann löschen.

Reisefieber
Beiträge: 244
Nachricht
am 03.05.2018

Frage an die Verantwortlichen: Ich habe z.B. bei meinem Blog die Videos auf No-cookie umgestellt. Das heisst, ich musste alle in Youtube aufrufen und neu eingeben. Das nur als ein Beispiel. Wie soll das hier auf Pagewizz geregelt werden?

Wie wird das mit Datenspeicherung, Cookies usw. auf Pagewizz sein?

Es heisst auch, das ab 25.05. auch auf Bildern keinerlei Personen mehr abgebildet sein dürfen.

Habt Ihr eine Empfehlung an Eure Autoren zu dem ganzen Thema?

Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen. Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)
Simon
Admin
Beiträge: 3246
Nachricht
am 03.05.2018

Meine Empfehlung ist, sendet dem Landesdatenschutzbeauftragten alle Eure Fragen. Bombardiert diese Leute so lange, bis Ihr klare Antworten habt. Wenn man so weltfremde und m.E. nicht umsetzbare Regeln in die Welt setzt, dann soll man das auch selbst ausbaden und Lösungen dazu geben. Aber das können diese Pappnasen natürlich nicht, weil diese Regeln (teils) einfach nur Grütze sind.

Was Personen auf Bildern angeht, hat sich grundsätzlich nicht viel geändert. Das Personenrecht bzw. das Recht am eigenen Bild gab es auch schon zuvor.

LG Simon

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
primapage
Beiträge: 585
Nachricht
am 03.05.2018

Über Google "verdiene" ich sagenhafte 30 Euro jährlich - wenn es gut läuft. Die Ausgaben für das Internet sind jedoch ein Vielfaches. Auch die 75 Euro jährlich über VG-Wort bringen mich nicht aus dem Verlustgeschäft. 

Beim Finanzamt würde das verlustreiche "Internetgeschäft" als Hobby oder Steckenpferd deklariert steuerlich nicht absetzbar sein. Als Rentner könnte ich tausende Euro zusätzlich verdienen ohne den Steuerfreibetrag zu überschreiten.

So nehme ich an, dass eine vom Finanzamt als Hobby eingestufte Tätigkeit ausschließlich persönlich oder privat zu sehen ist.

Wieso die Verordnung für private Berichte in pagewizz oder sonstwo für Private gelten soll, ist mir rätselhaft. Welcher "Autor" verarbeit personenbezogene Daten und veröffentlicht diese?

Hier dazu der Punkt 11 der Verordnung und viel Spass smile:

(11) Ein unionsweiter wirksamer Schutz personenbezogener Daten erfordert die Stärkung und präzise Festlegung der Rechte der betroffenen Personen sowie eine Verschärfung der Verpflichtungen für diejenigen, die personenbezogene Daten verarbeiten und darüber entscheiden, ebenso wie — in den Mitgliedstaaten — gleiche Befugnisse bei der Überwachung und Gewährleistung der Einhaltung der Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten sowie gleiche Sanktionen im Falle ihrer Verletzung.

Textdompteuse
Beiträge: 77
Nachricht
am 13.05.2018

Ist es möglich, die Seiten auf unsichtbar bzw. offline zu stellen?

Sonst werde ich wohl alle Artikel entfernen müssen. Wirklich schade. cry

Adele_Sansone
Beiträge: 395
Nachricht
am 13.05.2018

Hallo Simon und Hans, Wizzangels!

Könnt ihr uns nicht in etwa einen Hinweis geben, in wieweit das Pagewizz betrifft, bzw. unsere Artikel?
Denn wenn ich so lese von "Artikel offline stellen" oder "löschen" hieße das doch schlicht und einfach - das Ende von Pagewizz.
Warum soll ich meine Artikel zB über Pflanzen aus dem Netz nehmen?????

Verstehe ich die Lage nicht?

Überreagieren manche Autoren?

Ich wäre um eine infache Aufklärung schon mehr als froh,

adele

ultimapalabra
WizzAngel
Beiträge: 1952
Nachricht
am 13.05.2018

Verstehe ich die Lage nicht?

Überreagieren manche Autoren?

das frage ich mich auch!

Hier ein Link zum Thema:

https://www.blogyourthing.com/dsgvo/

Wenn ich das richtig verstehe, wären diese technischen Änderungen, wenn überhaupt, nur eine Sache der Betreiber von Pagewizz.

Darüber hinaus schließe ich mich der Empfehlung von Simon an.

Textdompteuse
Beiträge: 77
Nachricht
am 13.05.2018

Ich halte einiges von der DSGVO für unausgereift und rechne durchaus mit Anpassungen an bestimmte Sachverhalte, wie sie z. B. bei Portalen wie Pagewizz gegeben sind. Deshalb wäre eine Möglichkeit zur vorübergehenden Stilllegung von Artikeln gut.

So muss man z. B. Youtube-Videos jetzt in einer bestimmten Weise einbringen, was ein Löschen und Neueinbetten der Videos in die betreffenden Artikel bedingt. Dazu fehlt mir im Moment schlicht die Zeit. Ich muss mich neben meiner normalen Arbeit schon genug um meine beruflichen Webauftritte wegen der DSGVO kümmern, dazu den DSGVO-Kram hinter den Kulissen. Das muss man auch mal so sehen. 

Es täte mir sehr leid, mein Pagewizz-Profil in Kürze löschen zu müssen. Bis zum 25.5. wird es keine Wunder geben. Aber danach ja vielleicht ein paar Erleichterungen für Pagewizz, Einzelunternehmer usw. 


brigitte77
Beiträge: 63
Nachricht
am 13.05.2018

Als Österreicherin ist mir diese ganze Sache fremd, wenn man tatsächlich youtube-Beiträge anders einstellen muss, müsste ich mir auch etwas einfallen lassen und fände vorübergehende "Stilllegefunktion" einzelner Artikel, wie von Textdomp vorgeschlagen, nicht schlecht, bis ich mir über die neuen Regelungen einen Überblick verschafft habe. - Wo findet man überhaupt genaue Hinweise für Hobby-Schreiber? - LG Brigitte

Schwan77
Textdompteuse
Beiträge: 77
Nachricht
am 13.05.2018

Ich bin mal so frei und poste diesen Link, in dem das mit dem DSGVO-konformen Einbetten von Facebook-Videos erklärt ist. Hab's selbst - noch - nicht durchgeführt. Hoffe, es ist nicht so umständlich.:

https://blog.pixel-ink.de/dsgvo-youtube-videos-datenschutzkonform-einbinden/

Außerdem gibt es viele allgemein hilfreiche Infos zur DSGVO in der Facebook-Gruppe "DSGVO". cool

Rabe
Beiträge: 74
Nachricht
am 30.05.2018

Ich habe alle meine Seiten hier auf "Entwurf" gestellt - damit dürften sie nicht mehr online sein. Mein eigenes Weblog habe ich komplett auf "privat" gestellt. Ich bin überzeugt, dass die Abgeordneten bei der Umsetzung keine Ahnung davon hatten, was sie anrichten, aber das dürfte nicht nur bei der DSGVO der Fall sein.Vielleicht betreibt der Kompagnon, Schwager, Parteifreund auch eine Abmahnkanzlei...

Simon
Admin
Beiträge: 3246
Nachricht
am 30.05.2018

Völlig übertriebene und unsinnige Überreaktion. Aber das musst Du selbst wissen.

Nothing is impossible, the word itself says "I'm possible!" (Audrey Hepburn)
Krimifreundin
WizzAngel
Beiträge: 822
Nachricht
am 03.06.2018

Simon: 30.05.2018 - 23:20

Völlig übertriebene und unsinnige Überreaktion. Aber das musst Du selbst wissen.

 Ich denke mal, es müssen Anpassungen an die reale Welt her! Die Verordnung ist eine reine Kopfgeburt und total hirnrissig.

Keinen Gedanken haben und ihn ausdrücken können - das macht den Journalisten - Karl Kraus
Grace
WizzAngel
Beiträge: 3047
Nachricht
am 17.06.2018

Warum die Artikel löschen oder auf unsichtbar stellen? Was genau soll das bringen? undecided

Solange bei Pagewizz korrekte Hinweise zum Datenschutz zu finden sind, wozu die Panik? 

you won't fool the children of the revolution
Efes
Beiträge: 559
Nachricht
am 18.06.2018

"Haben Sie YouTube-Videos auf Ihrer Webseite eingebunden, müssen Sie das auch in Ihrer Datenschutzerklärung erwähnen. D.h., der User muss darüber aufgeklärt werden, dass seine Daten an YouTube übermittelt werden, sobald er ein YouTube-Video auf Ihrer Seite abspielt."

Soweit ich sehe, müsste die Datenschutzerklärung diesbezüglich noch etwas angepasst werden.

Laden ...
Fehler!