Mit Videobrille vom Boden ins Cockpit

FPV Modellflug ermöglicht ein realistisches Fluggefühl

RC Flugmodelle ziehen stets die Blicke auf sich. Kaum ein Spaziergänger, der nicht an der Wiese stehen bleibt, über der ein Modellflugzeug seine Kreise zieht. Inzwischen trifft man auf eben solch einer Wiese immer häufiger auf futuristisch anmutende Personen. Neben RC Sender tragen diese eine Videobrille und scheinen auf den ersten Blick nicht von dieser Welt zu sein. Der zweite Blick allerdings verrät, dass sie die Flugmodelle steuern, doch wofür ist diese Videobrille? Die Antwort ist einfach.

Das Zauberwort ist First-Person-View (FPV) und besagt, dass hier jemand zwar am Boden steht, sein Modellflugzeug jedoch aus der Sicht des Piloten steuert. Wie das geht? Wie fast immer ist auch diese Frage einfach zu beantworten. Für das FPV Fliegen, wird eine kleine hoch auflösende Kamera benötigt, die am Flugmodell vorne befestigt wird und ihre Bilder in Echtzeit an einen Empfänger am Boden sendet. Von dort wird das Livebild auf die Vollsicht-Videobrille übertragen und der Pilot am Boden sieht exakt das, was ein Pilot im Cockpit des Modellflugzeugs sehen würde.

Wohl dem, der einen festen Stand hat. Gerade bei schnellen Flugmanövern oder gar Loopings, kann es einem da schnell die Beine wegziehen, von einem Absturz gar nicht zu sprechen. Daher empfiehlt es sich neben der professionellen FPV Technik auch ganz klassisch einen herkömmlichen Klappstuhl oder Campingstuhl dabeizuhaben und im sitzen das RC Modellflugzeug zu steuern.

FPV Modellflug verbindet

Freunde des RC Modellbaus gehen gemeinsam fliegen

Beim Gedanken an Videobrillen fallen einem sofort Computerjunkies und 3D Freaks ein, die alleine vor der Kiste sitzen und Videos schauen oder Computerspiele spielen. Doch beim RC Modellbau ist genau dies nicht der Fall. Erstens ist es Vorgeschrieben, das beim FPV Fliegen eine zweite Person, der so genannte Spotter, dabei sein muss, der im Zweifelsfalle, sollte die Videotechnik versagen, sofort eingreifen kann und das Modellflugzeug mit dem "echten Auge" sicher zurückbringen kann und zweitens gehört für Modellbauer stets auch das Fachsimpeln mit Gleichgesinnten dazu. Aus diesem Grund treffen sich Modellflieger auch regelmäßig zum gemeinsamen Basteln und Optimieren und natürlich zum gemeinsamen Fliegen. Das ändert sich auch durch die FPV Technik nicht, schließlich lassen sich dadurch am Himmel sogar spannende Verfolgungsjagden machen oder aber gemeinsame kleinere Ausflüge zu bestimmten Punkten. Wer es ganz realistisch beim FPV Flug haben möchte, der kann in sein Modellflugzeug auch Module einbauen, die auf Kopfbewegung reagieren, wodurch die Videokamera am Flugmodell gesteuert wird und auch der Blickkontakt zum Flugkameraden möglich ist.

Regeln für den FPV Modellflug

Sicherheit geht vor

Auch für das Fliegen mit FPV Technik gibt es ebenso wie für den "normalen" RC Flug Bestimmungen die eingehalten werden müssen. Die Reichweite, bzw. der Umkreis in dem geflogen wird, sind ein Kilometer, die Höhe bis 100 Meter. Was von Anfängern gerne übersehen wird, ist die Bestimmung, dass beim so genannten Wildfliegen, d.h. beim Fliegen außerhalb eines Vereins, immer die Zustimmung des Grundstücksbesitzers eingeholt werden muss, auf dessen Wiese das Modellflugzeug startet.

Der bereits erwähnte Spotter gehört beim FPV Fliegen obligatorisch dazu. Auch ohne Gesetz sollte es der Anstand gebieten, dass nicht jedes Gelände überflogen wird und insbesondere natürlich beim FPV Flug, ist darauf zu achten, dass nur aufgrund der technischen Möglichkeiten, die Privatsphäre nicht verletzt werden darf. Sprich, wer einfach schöne Videoaufnahmen aus der Vogelperspektive machen möchte, kann das natürlich tun, doch "Spionagefilmchen" von Nachbars Garten oder Balkon hat man schlicht zu unterlassen, auch wenn die Verlockung der hübschen Nachbarin beim Sonnenbaden beizuwohnen groß sein mag …

FPV Modellflug ist mehr als nur ein Hobby

Professioneller Einsatz von RC Flugmodellen

Dass sich die FPV Technik und der Modellbau auch für andere, nämlich professionelle Zwecke nutzen lässt, zeigen zahlreiche Anwendungsbeispiele aus der Praxis. Hierfür werden insbesondere Helikopter oder so genannte Quadrocopter verwendet. Beispielsweise spielen FPV Flugmodelle eine immer größere Rolle bei Geländevermessungen oder auch der Dokumentation archäologischer Befunde. Selbst im Bereich der Sportberichterstattung kommt der Modellbau allmählich zum Einsatz und in schwierigem Gelände helfen FPV Flugmodelle bei der Vermisstensuche. Firmen die auf die Sanierung großer Gebäude, wie etwa Kirchen, spezialisiert sind, suchen die Gebäude mit hoch auflösenden Kameras die an Flugmodellen montiert sind ab und dokumentieren die zu behandelnde Schäden.

FPV (First Person View) Flug über New York

Sie haben Lust bekommen auf das realistische Fluggefühl? Falls Sie sich nun mit dem Gedanken tragen vielleicht in dieses faszinierende Hobby einzusteigen, solltn Sie bevor Sie unnötiges Geld ausgeben erst nebenstehenden Artikel mit wichtigen Anfänger Tipps lesen – und dann können Sie abheben: »Ready for takeoff«

Laden ...
Fehler!