Das Wetter im März 2013

Meteorologisch beginnt der Frühlingsanfang am 21. März 2013. Doch davon lässt sich das Wetter nicht beeindrucken. Seit Anfang des Monats ist es bereits sehr kalt und rau, daran wird sich vermutlich auch bis Ende März nicht viel ändern. Ab dem Frühlingsbeginn können sogar vereinzelte Sturmwinde uns die Freude auf den Frühling noch mehr verderben. Die letzten beiden Tage regnet es. Einige Frühblüher sprießen bereits in den Gärten, dies macht Hoffnung auf baldiges besseres Wetter. Lassen wir also dem Frühling noch etwas Zeit sich richtig zu entfalten.

Krokusse, die im Frühling sprießen

Krokusse die ersten Frühlingsboten (Bild: LoggaWiggler/pixabay.com)

Das Wetter im April 2013

"Der April macht was er will" - eine alte Bauernweisheit, die sich in diesem Monat bewahrheitet. Den März haben wir mit Regen verabschiedet und der April setzt diesen Trend erst einmal bis zum 9. des Monats fort. Es ist windig und trübe, der Regenschirm wird unser ständiger Begleiter. Am 10. und 11. April heitert es auf und die Sonne zeigt sich etwas vermehrt, es wird warm. Endlich! Doch zu früh gefreut. Zunächst setzt sich wieder in einigen Regionen Deutschlands der Regen durch. Bis zum 20. des Monats ist es immer noch kalt und das Wetter erinnert in keinster Weise an Frühling. Nach so viel Schmuddelwetter haben wir uns ein paar schönere Tage mal richtig verdient. Es wird wärmer, aber hin und wieder auch etwas windig. Nutzen Sie diese schöne Zeit, denn …. richtig, es wird wieder regnen. Auch die letzten Tage des Aprils, man traut es sich schon kaum mehr zu beschreiben, wird es regnen.

Das Wetter im Mai 2013

Bis zum 13. Mai strahlt die Sonne vom Himmel. Endlich kann der Grill herausgeholt und das Vitamin-D aufgetankt werden. Danach wird das bereits länger anhaltende gute Wetter durch regnerische Tage unterbrochen, doch dann zeigt sich die Sonne wieder von der besten Seite. Vom 16. bis zum 22. Mai wird es kühler, gebietsweise sogar sehr kalt und auch Hagelschauer sind dann möglich. Obwohl wir am 24. Mai schon weit im Frühling sind, kommt es noch einmal zu Frost und Reif. Die Temperaturen dürften danach wieder etwas ansteigen, aber vom 25. bis 27. Mai ist wieder mit Regen zu rechnen. Dann müssen wir noch zwei kühle Tage überstehen, bis sich wieder schönes Frühlingswetter in Deutschland breitmacht.

Text © Edelgard Kleefisch

Das Wetter im Juni 2013

Der Frühling neigt sich langsam dem Ende. Bis zum 4. Juni ist es herlich schön. Am 5. Juni wird es neblig und am 6. Juni benötigen Sie wieder einen Schirm. Schon einen Tag später überwiegt der Sonnenschein, der sich bis zum Sommeranfang am 21. Juni 2013 auch endlich einmal länger hält.

Laden ...
Fehler!