Frische tut gut

Die Minze steht für angenehme Frische. Die Farbe Grün gilt als Symbol von Wachsen und Gedeihen. Die Farbe sieht wirklich frisch aus, und das Symbol ist positiv besetzt.
Schauen wir einmal, was wir mit der aktuellen Trendfarbe in Sachen Dekoration anfangen können.

(Bild: Gelly__)

Vasen Potpourri

Wir beginnen mit den Vasen. Grün sollen sie sein und elegant und anmutig in der Formgebung. 
Einen Moment nachdenken. In der Modebranche gelten neben Grün auch Denim und ein rotbrauner Ton als aktuelle Trendfarben.
Wie bringt man diese drei Farblinien zusammen? Es gibt doch so schöne Blumenvasen im Set zu kaufen. Die Einzelvasen sind dann häufig in verschiedenen Farben gehalten.

Als Tischläufer überlegen wir diesmal als Material Leinen zu nehmen, vielleicht mit einem Hohlsaum. Das hatten wir noch nicht. Welcher Farbton passt zur Grundfarbe minze-grün? Beige, da kann man nichts falsch machen. Wie finden dazu eine ganze Reihe von Angeboten.

Und die Tagesdecke wird in diesem Jahr gleich mit gewechselt. Als Standardmaße werden meistens 240x220 angeboten. Nehmen wir grün oder beige? Es sehen beide Farbtöne verlockend aus. Auch bei den Stoffen finden wir eine reiche Auswahl. 

(Bild: FlashBuddy)

Wir wollen in diesem Jahr auch ein neues Blumenregal aussuchen. Mit etwas Geduld werden wir schon das Richtige finden. Die aktuellen Blümchen der Saison setzen wir später im Jahr ein.

Neben das Regal stellen wir einen neuen Beistelltisch. Diesmal soll er etwas verspielt in der Formgestaltung sein. Das Ganze soll geschwungen aussehen. Es soll sich über zwei bis drei Etagen erstrecken. Und es soll in das Wohnzimmer passen.
Viele schöne Modelle in diesem Bereich sind aus Metall gefertigt und passen vielleicht besser auf die Veranda. Nach einem wohnzimmer-gerechten Design muss man also etwas länger suchen. Aber nachher lohnt sich der Aufwand. Mal sehen, was es alles gibt.

Auf einen Zimmergarten haben wir schon lange ein Auge geworfen. Jetzt ist der Augenblick gekommen, um sich die Idee einmal genauer anzusehen.

Worum geht es? Es gibt einen sogenannten Mini-Garten in verschiedenen Ausführungen zu kaufen. Die Anlage besteht in der Regel aus einer Bodenplatte mit Holzrahmen. Meistens werden ein Bewässerungssystem und verschiedene Kieselsorten mitgeliefert. Für den Inhalt muss der Käufer allerdings separat sorgen.
Damit kann man sich also daheim eine kleine Bonsai Anlage bauen. Oder ein Ökosystem im Wohnbereich installieren. Oder einen kleinen Kräutergarten anlegen.
Alle Varianten haben ihren besonderen Reiz. Bonsai übt die Geduld. Das Ökosystem leitet zum Nachdenken an. Und ein Kräutergarten ist sowieso immer spannend. Man fragt sich jeden Tag, wann die kleinen Pflänzchen herauskommen und wie sie wohl aussehen werden.

So das wäre es erst einmal – für den ersten Anlauf. Minze gefällt uns gut als Leitmotiv in der Dekoration. Figuren stehen noch aus, Fensteranhänger und Windlichter kommen dazu. Aber das Jahr ist noch jung …

Autor seit 2 Jahren
123 Seiten
Laden ...
Fehler!