Gartentruhe als Aufbewahrungsbox

Die Truhe wird meistens auf der Terrasse aufgestellt und dient als Aufbewahrungsbox für Polsterungen und Kissen. So sind die Polsterauflagen der Gartenstühle stets vor Feuchtigkeit geschützt. Auch andere Dinge wie Spielzeug werden in den Boxen untergebracht. Das Problem ist, dass die Holztruhen oft nicht wetterfest und dicht sind. Doch eine Aufbewahrungstruhe für Polstermöbel macht natürlich nur dann Sinn, wenn sie auch regendicht ist. Denn ansonsten werden die Polster nass und fangen an zu schimmeln. Es ist daher wichtig, auf Qualität zu achten. Die Box muss innen dicht sein, denn Holz alleine hält Feuchtigkeit nicht ab. Schon allein aus diesem Grund greifen immer mehr Verbraucher zu Aufbewahrungsboxen aus Kunststoff. Diese sind preiswert und auf jeden Fall Wetterfest. Wenn Sie dennoch auf Holz setzen möchten, sollten Sie auf die Isolierung achten. Im besten Fall ist die Kiste innen mit Kunststoff ausgekleidet.

Holzboxen sind normalerweise zwar witterungsbeständig aber trotz der Innenfolie nicht vollständig wasserdicht! Sie sollten also unter einem Dach aufgestellt werden!

Diese Holzbox hat die besten Bewertungen bei Amazon:
Hartholz Auflagenbox Kissenbox Gartenbox Auflag...

Aus welchem Holz sollte die Auflagenbox sein? Wie wird sie gepflegt?

Gartentruhen aus Holz sind teilweise schon sehr günstig zu haben, es gibt preiswerte Bausätze im Baumarkt. Häufig bestehen die Truhen aus Kiefernholz oder Pinie. Weiche Hölzer wie die Kiefer sind aber nicht witterungsbeständig. Wenn Sie sich für eine solche preiswerte Box entscheiden, müssen Sie das Holz mit einer Holzschutzlasur vor Feuchtigkeit schützen.

Der Schutzanstrich muss regelmäßig wiederholt werden, am besten alle 2-3 Jahre. Bei Bausätzen sollten Sie unbedingt darauf achten, dass das Holz wasserdicht verarbeitet werden kann. Im Zweifelsfall wird die Truhe mit einer stabilen Kunststoff Folie von innen ausgekleidet.

Sehr viel langlebiger und haltbarer sind Auflagenboxen aus Harthölzern wie zum Beispiel Eukalyptusholz oder Akazie. Auch exotische Hölzer wie Teak und Meranti kommen zum Einsatz, aus ökologischen Gründen sind solche Hölzer aber nicht empfehlenswert. Eukalyptusholz hingegen ist stabil und wird in Plantagen angebaut. Da die Bäume schnell wachsen, handelt es sich um ein relativ nachhaltiges Holz, das zu bevorzugen ist. Auch Akazie ist eine gute Alternative.

Gartentruhe aus Polyrattan

Sie finden eine Gartentruhe aus Holz viel schöner als ein Modell aus Kunststoff? Verständlich. Man sollte allerdings den Pflegeaufwand bedenken. Zudem sind Holzboxen häufig nicht so richtig dicht, zumindest kommt es immer wieder zu Problemen mit eindringender Feuchtigkeit.

Aufbewahrungsboxen aus Kunststoff sind tatsächlich pflegeleichter und auch dichter. Hier müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Polster und Kissen nass werden. Inzwischen bietet der Handel wirklich schöne Kunststoffboxen, die optisch einer Holztruhe in nichts nachstehen. Sie können zum Beispiel eine Truhe aus Polyrattan kaufen, hierbei handelt es sich um geflochtene Kunststoffstäbe. Selbst auf den zweiten Blick sind diese Gartenmöbel nicht von echten Rattanmöbeln zu unterscheiden.

Regendicht: Keter Kissenbox Borne - Bestseller bei Amazon:
Keter 17198682 Kissenbox Borneo, Rattanoptik, K...

Ebenfalls sehr praktisch: Banktruhen für den Garten

Eine praktische Alternative sind Banktruhen, in denen sich ebenfalls die Kissen und Polsterauflagen verstauen lassen. Der Unterschied zu einer klassischen Truhe ist der, dass diese Gartenmöbel auch zum Sitzen geeignet sind. Sie sind entsprechend stabil und können auch schwerere Personen problemlos aushalten. Man kann darauf ein paar Kissen platzieren und schon wird die Truhe zum praktischen Sitzmöbel für Kinder oder Gäste. Wenn man sie an eine Wand stellt, ist es sogar möglich, sich anzulehnen. Der ideale Platz für eine solche Banktruhe ist eine überdachte Hauswand.

Tipp: Bringen Sie Kissen an der Hauswand zum Anlehnen an und stellen Sie die Truhe davor - fertig ist eine bequeme Sitzbank mit Stauraum.
Alternativ gibt es die Truhen auch mit Rückenlehne, solche Produkte können dann auch frei im Garten aufgestellt werden.

 

Diese Bank in Holzoptik besteht aus Kunststoff:
Keter 17198357 Gartenbank und Kissenbox Eden Ga...

Worauf sollte man beim Kauf einer Aufbewahrungsbox für den Garten außerdem achten?

Der Preis spielt natürlich auch eine Rolle, günstige Angebote für schöne Aufbewahrungsboxen aus Kunststoff oder auch Truhen aus Holz finden Sie im Internet. Über Amazon können Sie die auf dieser Seite vorgestellten Produkte bestellen. Achten Sie außerdem darauf, ob es sich um einen Bausatz oder um eine fertig montierte Truhe handelt. Wenn Sie keine Lust haben, einzelne Bretter zusammenzusetzen, ist dieser Aspekt besonders wichtig. Sonst gibt es bei der Lieferung eine unangenehme Überraschung!
Es wird empfohlen, eine Truhe mit Füßen zu kaufen, denn so hat die Box keinen direkten Kontakt zum Boden. Die Luft kann unter der Truhe zirkulieren was besonders bei Holzmodellen wichtig ist. Denn das Holz nimmt bei Bodenkontakt Feuchtigkeit auf und quillt.

Laden ...
Fehler!