Faschingskostüme und Karneval-Accessoires haben Tücken

Giftige Karnevalsartikel lagern in den Verkaufsregalen: In Nordrhein-Westfalen war eine Studie in Auftrag gegeben worden, deren Ergebnis für Aufruhr sorgte. Knapp zwei Wochen vor Rosenmontag 2011 wurde die Mitteilung über die Medien verbreitet: Knallbunte Karnevalsmasken, Perücken und Kostüme sind zwar hübsch anzusehen, doch sind sie aus Materialien, die gesundheitliche Gefahren in sich bergen. Die Prüfer der staatlichen Arbeitsschutzverwaltung hatten festgestellt, dass giftige Karnevalsartikel eine Gefahr für die Gesundheit darstellen. Zudem sind viele Perücken und Kostüme aus Kunststoff leicht entflammbar und eine tödliche Falle, wenn sie Feuer fangen.

Im Karneval: Bunte Perücken und ...

Im Karneval: Bunte Perücken und Masken können die Gesundheit gefährden.

Weichmacher in Karnevalsmasken deutlich über den Grenzwerten - Beim Kauf aufs Qualitätssiegel achten

Die Stoffe, die Plastik elastisch machen, nämlich Weichmacher, sind besonders häufig in Karnevalsmasken zu finden. Sie enthalten giftige Chemikalien, die gesundheitsschädlich sind. Besonders importierte Waren aus Fernost können die schädlichen Stoffe in sich tragen. Deshalb wird Käufern solcher Faschings-Produkte geraten, unbedingt darauf zu achten, dass sie  das Qualitätssiegel "frei von Weichmachern/Phthalaten" tragen. Nicht nur Karnevalsartikel können diese gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffe tragen, sondern auch Kinderspielzeug und andere Materialien aus Plastik wie zum Beispiel Erotik-Artikel. Eine ganze Reihe der von den Prüfern untersuchten Faschingsartikel wiesen einen so hohen Anteil an Weichmachern auf, der deutlich über den noch tolerierbaren Grenzwerten lag.

Was sind Weichmacher?

Weichmacher sind Stoffe, die spröden Harzen, Plasten und Befilmungsüberzügen zugesetzt werden, um diese geschmeidiger und elastischer im Gebrauch oder der weiteren Verarbeitung zu machen. Weichmacher können zum Beispiel schwerflüchtige Ester, fette Öle, Weichharze oder auch Campher sein. Der Weichmacher verschiebt den thermoplastischen Bereich hin zu niedrigeren Temperaturen, so dass also im Bereich der Einsatz-Temperatur der Kunststoff die gewünschten "elastischeren" Eigenschaften aufweist.
Quelle: Wikipedia

Gefahr für die Gesundheit durch gezielten Kauf ausschließen - Beißender Geruch deutet auf gifitige Karnevalsartikel hin

Rund 250 Karnevalsartikel wurden von den Prüfern unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist alarmierend. Jedes vierte Faschingsaccessoire ist in irgendeiner Form gesundheitsschädlich. Das reicht von den Weichmachern in Plastik bis hin zu leicht entflammbaren Perücken und laut knallenden Faschings-Pistolen, deren ohrenbetäubender Lärm zu Hörschäden führen kann. Die mit Mängeln behafteten Produkte wurden bereits aus dem Verkehr gezogen. Die Verbraucher werden angehalten, beim Kauf von Faschingsartikeln die Augen offen und das Riechorgan auf Hab-Acht-Stellung zu halten. Masken und Perücken, die durch einen unangenehmen, beißenden Geruch auffallen, sollten erst gar nicht gekauft werden. Gerade bei kleinen Kindern ist darauf zu achten, dass die Verkleidung keine scharfe Kanten hat oder Kordel und Verschlüsse, die zu Strangulierungen führen können. Dann ist beim Fasching feiern der Spaß vorbei. Wenn das Riechorgan meldet, dass hier was stinkt: Hände weg! Giftige Karnevalsartikel gefährden die Gesundheit!

Krimifreundin, am 23.02.2011
14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Heimo Cörlin (Frohes Fest: Texte für Weihnachtskarten)

Laden ...
Fehler!