Gelb in der Physik

Physikalisch gesehen erscheint die Farbe als Licht in einer spezifischen Wellenlänge.

Die Farbenlehre definiert und systematisiert die Farben. Gelb entsteht in der additiven Farbmischung als Mischung aus Rot und Grün.

Verwendung des Begriffes

Blond ist die Bezeichnung für ein sogenanntes entsättigtes Gelb, das also in einem dunkleren Gelbton gehalten wird. Goldgelb zeigt entsprechend eine Tendenz zum Rot.
Als Sättigung bezeichnet die Farbenlehre den Abstand eines Farbtons von einer angenommen Schwarz-Weiß-Achse.

Typische Vertreter der Farbe Gelb im Alltag sind die Zitrone und die Banane - und eben die Sonne. Dazu kennen wir noch das Postgelb, die gelbe Karte im Sport und im amerikanischen Sprachgebrauch die "Yellow Press".

Weniger bekannt bei uns ist die "Yellow Rose Of Texas", ein in den USA bekanntes Folk-Traditional. Der Interpret Mitch Miller errang damit im Jahr 1955 einen Nummer-Eins-Hit in den USA. Kinofreunde kennen den gleichnamigen Western aus dem Jahr 1955.

Signalfarben und Warnfarben

Reisebüros mit "Down Under-Reisen" nach Australien werben oft mit dem Verkehrsschild eines hüpfenden Kängurus. Die Signalwirkung beruht auf dem Hell-Dunkel-Kontrast, der dem Betrachter "ins Auge sticht".

Die Warnwirkung von Gelb-Schwarz wird im Tierreich als "Mimikry" (Imitation) verwendet. Die stachelbewehrte Bienen und Hummeln werden von anderen Insekten nachgeahmt, indem diese eine Art "Warntracht" imitieren.

Vorfahrt für die Farbe Gelb

Gelb gilt als eine Signalfarbe. Diesem Ausdruck entgegengesetzt werden bestimmte Verkehrszeichen mit einer Vorsichtfarbe ausgeführt.

In Deutschland tragen nur wenige Zeichen im Verkehr die Farbe Gelb. Dazu gehören das Vorfahrtzeichen und … die Taxischilder.

In New York sind gleich die Taxifahrzeuge ganz in Gelb gehalten - als ein Signal ihnen die Vorfahrt zu gewähren.

In der Verkehrsampel hat das Rot allerdings als Signalfarbe die höheren Wertigkeit (safety first).
Das Gelb gilt in diesem Fall als Wechselfarbe für die bevorstehende Freigabe zur Weiterfahrt.

Gelb als Symbolfarbe der Heiterkeit

Froh zu sein bedarf es wenig. Im asiatischen Kulturkreis ist die Nutzung der Farbe Gelb besonders ausgeprägt.

Den tibetischen Lama umgeben Priester mit auffälligen Kopfbedeckungen, die Gelbmützen und Rotmützen genannt werden.

Ebenso ist der Oberste Patriarch der Buddhisten gekleidet. Gelb gilt in diesem Kulturkreis als die Farbe der Heiterkeit. Die regelmäßige Anwesenheit dieser Stimmungslage wird mit dem Zustand der Erleuchtung gleichgesetzt.

(Bild: suc/ pixabay.com)

Heiterkeit und Frohsinn in der Psychologie

Ein fröhlicher Mensch ist von Freude erfüllt und handelt unbeschwert. Der Ausdruck leitet sich vom Adjektiv froh ab, das wiederum mit dem Begriff "heiter" gleichgesetzt wird. Heiterkeit wird als Ausdruck einer positiven Stimmungslage verstanden.

Die Stimmung eines Menschen.hat aus psychologischer Sicht einen wesentlichen Einfluss auf seine Unternehmungen.

Herbst und Winter erscheinen grau und düster? Gelb steht für Wärme, Helligkeit und Fröhlichkeit.

Der kluge Mensch schaut auf Gelb.

Bilder Galerie

(Bild: schreibspass bei Pagewizz.com)

schreibspass, am 29.11.2014
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Welche Alpenblumen blühen im Sommer?)
schreibspass bei pagewizz.com (Was bedeutet die Farbe Blau?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Warum haben Rosen keine Dornen?)

Autor seit 2 Jahren
180 Seiten
Laden ...
Fehler!