Die Aufträge bei Clickworker

Die Texterstellung gehört zu den Standardaufträgen bei Clickworker.Man schreibt Texte zu vorgegebenen Themen wie zum Beispiel Produktbeschreibungen für Online-Shops, viel über Mode oder auch mal über Städte. Wer schon mal auf Textbörsen Auftragstexte geschrieben hat, kennt das Prinzip, wobei man sagen muss, dass die Vergütung beiClickworker im Schnitt höher ist als bei den bekannten Textbörsen.Wenn man mal keine Lust aufs Schreiben hat, dann korrigiert man eben! Das Lektorat und die Korrektur der eingereichten Texte gehören ebenfalls in den Bereich des Microjobbing und wird ebenfalls durch qualifizierte Clickworker abgewickelt, natürlich auch gegen Bezahlung.Die Recherche im Internet nach Öffnungszeiten, Adressen oder Ansprechpartnern kann ebenso Teil der angebotenen Microjobs sein wie Übersetzungen, Umfragen, Bewertungen oder der Rechteck-Annotation von Objekten auf Straßenbildern. Man kann gar nicht alles aufzählen, da es bei Clickworker ständig neue Aufträge gibt.

 

Die Qualifizierung als Clickworker

Bevor man bei Clickworker allerdings einen Microjob annehmen kann, muss man zunächst einen Nachweis erbringen, dass man für die Ausführung entsprechend geeignet ist. Das geschieht mittels eines Tests. Viele der Jobs benötigen nämlich eine Mindestqualifizierung in Prozent. Die Qualifikation ist jedoch ganz einfach. Nachdem man die Anleitung gelesen und verstanden hat, absolviert man den entsprechenden Test und hat die Qualifikation in der Tasche. Die Basis-Qualifizierungen sind ziemlich einfach, etwas mehr Mühe machen da schon die jeweiligen Projekt-Qualifizierungen. Hier sollte man unbedingt schauen, dass man auf einen guten Wert kommt, denn hier warten die wirklich lohnenswerten Aufträge!

 

Clickworker - lohnt sich das?

Die humangrid GmbH teilt auf ihrer Webseite selber mit, dass je nach Qualifikation, Geschwindigkeit, Übung und Konzentration Stundenlöhne von über 10 € erreicht werden können. Das ist doch mal eine Aussage und unter dem Aspekt, dass man dazu nicht mal das Haus verlassen muss, nun wirklich kein schlechter Stundenlohn! Wie hoch der Verdienst letzten Endes nun wirklich ist, hängt natürlich auch von der aktuellen Auftragslage und der Qualität der Aufträge und natürlich auch von der Qualifikationsstufe des einzelnen Clickworkers ab. Die Auszahlungsgrenze liegt bei moderaten 10 Euro und erfolgt einmal im Monat als Überweisung auf das angegebene Bankkonto. Wer über einPayPal-Konto verfügt, bekommt automatisch jeden Mittwoch sein Geld überwiesen, wobei die Auszahlgrenze entfällt. Geld verdienen alsClickworker - es lohnt sich! Clickworker.com - hier anmelden!

Medo, am 14.03.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
28 Seiten
Laden ...
Fehler!