Treppenlift

Treppenlift (Bild: ursula55 / Pixabay)

Bewahren Sie Ihre Liebsten vor dem Sturz

Wir alle wissen, dass sich unsere Eltern im Alter gerne überschätzen. Der Vater möchte es nicht zugeben, dass es ihm zunehmend schwerer fällt, die Treppe hoch zu gehen. Die Mutter beschwert sich nicht, obwohl sie täglich Angst hat, zu fallen. Diesen Stolz unsere Eltern respektieren wir, wir machen uns aber dennoch Sorgen. Spätestens dann, wenn es einmal passiert ist, wissen wir, dass wir handeln müssen. Denn der Sturz auf der Treppe kann lebensgefährlich sein. Der Umzug in ein Altersheim muss aber nicht sein, wenn die Eltern ansonsten fit sind und ihr Leben selber bestreiten können. Auch der Umzug in eine neue Umgebung ist eine Belastung, die wir unseren Liebsten nicht gerne zumuten möchten. Hinzu kommt außerdem, dass die niedrige Rente häufig gar nicht ausreicht, um eine neue Wohnung anzumieten. Denn bei Umzug wird ein Mietvertrag zu aktuellen Mietpreisen abgeschlossen, während die meisten älteren Menschen noch zu günstigen Konditionen mit alten Mietverträgen leben.

Was also tun? Ein Treppenlift ist die beste Möglichkeit, das Leben in der eigenen Wohnung auch weiterhin zu ermöglichen. Bei einer geraden Treppe haben Sie Glück, denn ein gerade verlaufender Treppenlift ist relativ günstig. Bereits für unter 3000 € können sie gekauft werden. Gebraucht sind die Lifte sogar noch günstiger.

Treppenlift mieten

Sollten Sie mit einem gerade verlaufenden Lift nicht weiterkommen, gibt es trotzdem Möglichkeiten. Denn Treppenlifte können heutzutage auch gemietet werden, das ist in vielen Fällen eine interessante Option. Ob sich die Miete für Sie lohnt, erfahren Sie hier.

Abgesehen von der Tatsache, dass man "einen alten Baum nicht verpflanzen sollte" ist der Lift in den meisten Fällen sogar wesentlich günstiger als der Umzug in eine neue Wohnung.

So funktioniert ein Treppenlift

Ein Treppenlift ist ein mechanischer Aufzug mit einem Stuhl, der Menschen Treppenstufen hoch und runter transportieren kann. Jedes Jahr wird das Leben tausender Menschen durch einen Treppenlift gerettet, weil er verhindert, dass sie auf der Treppe stürzen. Treppenlifte werden auch als Treppengleiter oder Treppensteiger bezeichnet.

Treppenlifte gibt es in den USA bereits seit etwa 1930, auch in Deutschland sind sie schon lange auf dem Markt erhältlich. Der Schlitten, auf dem der Treppenlift sitzt, wird durch ein Zahnstangensystem angetrieben. Der bequeme Sessel hat Armlehnen zum Festhalten, einen Sicherheitsgurt und eine Fußstütze.

 Bei der individuellen Anfertigung eines Treppensteigers wird zunächst ein Techniker zu Ihnen nach Hause kommen, um die Maße Ihrer Treppe zu messen, damit die Schiene individuell für die Treppe zugeschnitten werden kann. Im Internet können Sie aber auch fertige Treppenlifte bestellen, die von handwerklich begabten Personen problemlos selber angepasst werden können. Auf diese Weise können Kosten gespart werden.

Der gerade Treppenlift ist immer günstiger als die gekrümmte Variante. Dies liegt vor allem daran, dass für die Überwindung von Kurven ein komplizierter Drehmechanismus in den Lift integriert werden muss. Auch die Berechnung ist komplizierter. Es ist nicht ratsam, Lifte für gekrümmte Treppen selber zu installieren, hierfür sollte immer eine Fachfirma beauftragt werden, die die Treppe ganz präzise vermisst. Denn bereits geringste Abweichungen sind bei einer geschwungenen Treppe problematisch.

Moderne Treppengleiter sind mit einem Sicherheitssystem ausgestattet. Ein Sensor stoppt den Lift sofort, wenn etwas den Weg versperrt. Die Energieversorgung verfügt über eine Notreserve, wenn der Strom ausfällt, fährt der Lift daher dennoch sicher bis zum Ziel. Die Energiereserve reicht üblicherweise für mehrere Minuten.

Gute Lifte sind mit mehreren Fernbedienungen erhältlich, Fernbedienungen können später auch nachbestellt werden. So kann der Lift in einem Mehrfamilienhaus geteilt werden, jeder Bewohner erhält seinen eigenen Bediener. Mit der Fernbedienung wird der Lift übrigens auch gesteuert, wenn er sich am anderen Ende der Treppe befindet.

Treppenlift Test von Stiftung Warentest

Stiftung Warentest hat 2001 Treppenlifte getestet, zugegeben, der Test ist schon älter. Die Test Ergebnisse sind aber dennoch interessant, zumal viele Modelle aus diesem Test inzwischen gebraucht gekauft werden können. Hier geht es zu den Test Ergebnissen.

 

Laden ...
Fehler!