Das Leben von Gerd Christian

Es ist von Auftritten geprägt, doch es gab auch ein Leben vor der Musik. Das begann 1950 in Greifswald, wo der Sänger geboren und die ersten Jahre aufgewachsen ist. Zehn Jahre später zogen die Eltern mit Gerd Christian und Bruder Holger nach Berlin. Im realen Leben heißt der Sänger übrigens mit Vornamen Gerd Christian und Biege mit Nachnamen. Der gelernte Zimmermann erhielt nach einer professionellen Gesangsausbildung 1973 den Berufsausweis als Sänger. Von da an war er Solosänger bei Fritzens Dampferband. Seinen Erfolgshit "Sag ihr auch" (Videoquelle: Youtube) komponierte Bruder Holger und Fred Gertz schrieb dazu den Text. Noch heute, 35 Jahre nach dem Durchbruch als Solist, ist der Titel ein Hit und wird von Generationen mitgesungen. Das Lied von 1979 ist übrigens der meist gecoverte Titel der Ostmusik. Neben Bernhard Brink und Leonard haben auch der Montanara Chor und die Kastelruther Spatzen eine Neuauflage davon veröffentlicht. Die Alben, die Gerd Christian seit 2003 veröffentlicht hat, kann man auf der Webseite des Sängers unter Musik ansehen und auch bestellen. Das neue Album wird im Mai 2014 auf den Markt kommen. Die Titel werden seit dem Jahr 2000 von Andreas Goldmann und Heike Fransecky geschrieben und produziert.

Gerd Christian in Plauen (Bild: Sabine Wolfram, Plauen)

Texte mit Tiefgang und Nähe zum Fan

Auch wenn sich Gerd Christian selbst als Schnulzensänger bezeichnet, wie am 09. März diesen Jahres in Plauen, haben seine Texte doch Tiefgang. Und man mag es kaum glauben, dass der Interpret bei der Entstehung der Titel gar nicht involviert ist. Doch im Interview in Plauen gab der Sänger zu, dass er nur die fertigen Lieder vorgelegt bekommt. Dabei sang er auch einen Titel vom neuen Album. Mit "Ich hatte selten Zeit" wird das Leben eines Mannes beschrieben, der sich viel zu sehr in die Arbeit gestürzt hat und das nun ändern will. Doch sein Erfolgshit von 1979 durfte auch in Plauen nicht fehlen. Auch "Sag ihr auch" hat den gewohnten Tiefgang im Text, obwohl man ihn als Schnulze unter den Schlagertiteln einstufen kann. Dabei sangen die Fans natürlich jede Zeile mit und Gerd Christian war von der Textsicherheit begeistert. Da wundert es niemanden, wenn nach diesem Titel schon nach Zugaben verlangt wird. So geschehen bei seinem Auftritt in einem Plauener Einkaufszentrum. Dort zeigte sich der Sänger seinen Fans von einer sehr natürlichen Seite. Erzählte Anekdoten aus seiner Laufbahn, fragte Fans ob das Foto auch gelungen wäre, was kurz vorher gemacht wurde und zeigte sich offen für Gespräche und natürlich gemeinsame Fotos.
Ich selbst bin solange auf dieser Welt, wie Gerd Christian auf der Bühne steht. Daher interessierte es mich besonders, wie er es empfindet, wenn die damalige Kindergartengeneration heute seinen größten Hit noch mitsingen kann. Und ich gebe zu, dass dass ich genau zu diesen Menschen gehöre. "Natürlich freut mich das", gab der Sänger zu. "Es zeigt doch, dass dieses Lied zeitlos ist", so seine abschließende Aussage.

Informationen, Alben und Kontakt

Aktuelles und Informationen aus der Vergangenheit findet man auf der Webseite des Interpreten. Unter www.gerd-christian.de ist nicht nur der musikalische Lebenslauf zu finden. Auch eine Übersicht und die Bezugsquellen der Alben, sowie Kontaktmöglichkeiten sind dort vorhanden. Auch Videos, Pressefotos und die Möglichkeit einen Newsletter zu abonnieren findet der Fan um immer umfassend informiert zu sein.

Autor seit 5 Jahren
50 Seiten
Laden ...
Fehler!