Marzipan und seine Geschichte

Marzipan und seine Geschich...In unserer modernen Welt ist Marzipan nichts Besonderes mehr, da man diese leckere Köstlichkeit überall bekommt in Form von Kartoffeln, Rohmasse oder Figuren. Die Geschichte des Marzipans reicht tausend Jahre zurück und stammt aus dem vorderen Orient. Der Name dieser gehaltvollen Süßigkeit entstammt der Mittelmeer-Region und hieß Mataban.

Als der Versand von Gewürzen und Konfekt in Spanschachteln zur Gewohnheit wurde, veränderte sich der Begriff Mataban zum Italienischen und hieß nun Mazaban. In Italien fand man die ersten zuverlässigen Berichte aus dem 13.Jahrhundert über Mazaban, die aus einer Zucker-Mandel-Mischung bestand. So wird berichtet, dass im Jahre 1368 der deutsche Kaiser Karl IV bei der Einnahme der Stadt Siena als Geschenk Marzipanbrote überreicht bekam. Viele Jahrhunderte lang kamen nur Könige, Fürsten und wohlhabende Bürger in den Genuss von Marzipan. Es gibt Berichte nach denen Marzipan auch als Arznei und Stärkungsmittel empfohlen wurde.

Beginnend mit dem Jahr 1806 wurde im Zuge der französischen Revolution der für die Herstellung von Marzipan benötigte Zucker endlich für das Volk erschwinglicher. Als Napoleon Bonaparte über Europa eine so genannte kontinentale Sperre verhängte, gelang dem deutschen Chemiker Franz Carl Achard auf dem Gut Kunern im Norden Schlesiens eine geniale neue Art der Zucker-Gewinnung. Er konnte Zucker aus Runkelrüben gewinnen und erreichte innerhalb weniger Jahre die Produktionsreife. Auf Grund dieser positiven Entwicklung in der Zuckergewinnung entstanden verstärkt Zuckerbäckereien. Das Marzipan konnte nun leichter hergestellt werden.

Heute ist Marzipan in Konditoreien ein praktisch nicht ersetzbares Produkt. Die Variationen von Marzipan sind so unterschiedlich wie die Länder und Regionen, wo diese Süßigkeit vernascht wird. Vor rund 75 Jahren wurde ein Großteil der Mandeln noch im Mittelmeerraum angebaut und geerntet. Nun hat sich dies nun völlig umgekehrt und die Welternte hat sich auf andere Länder verschoben. Die Länder Kalifornien, Spanien und Italien sind die größten Marzipan-Lieferanten. Der US-Staat Kalifornien beherrscht mit einem Marktanteil von rund 70 Prozent den Mandelmarkt und ist der größte Mandel-Lieferant der Welt. Richtiges aromatisch duftendes Marzipan kann allerdings nur mit Mandeln aus Italien oder Spanien produziert werden. Jedoch deckt die Menge der in diesen zwei Mittelmeerländern geernteten Mandeln nicht den Bedarf der Marzipanproduzenten.

Die Marzipan-Produkte sind eine regelrechte Kalorienbombe und dennoch gilt es die gesundheitlichen Aspekte zu beachten. Die Süßigkeit enthält wenig Eiweiß, ca. 40 Prozent Kohlehydrate, 30 Prozent hochwertiges Mandelöl und zwischen 5 - 6 % Ballaststoffe sowie über ein Prozent Mineralien. Das Marzipan ist cholesterinfrei. Das Mandelöl enthält einfache und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Der Cholesterinspiegel wird durch das Mandelöl im Gleichgewicht gehalten.

Zur Osterzeit sind gibt es in den Supermärkten leckere Marzipaneier zu kaufen und diese sollten auf Grund des hohen Kaloriengehalts nur in einem kleinen Umfang genossen werden.

Infoblogger, am 01.03.2011
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 5 Jahren
70 Seiten
Laden ...
Fehler!