Die Pflege der Haut sollte nicht vernachlässigt werden

Den ganzen Tag über ist die Haut schädigenden Umwelteinflüssen ausgesetzt. Nach einem stressigen Tag sieht die Haut schlaff und müde aus.

Abhilfe schafft eine Gesichtsmaske. Diese ist ganz leicht selber gemacht und macht die Haut wieder frisch und rosig.

Aber nicht nur Ihrer Haut tun Sie mit einer Maske etwas Gutes, während der Einwirkzeit können Sie sich etwas Ruhe und Entspannung gönnen und sich ebenfalls vom stressigen Tag erholen.

Tipps zur Anwendung

Achten Sie bei der Zubereitung von selbst gemachten Gesichtsmasken auf möglichst frische und qualitativ hochwertige Zutaten.

Da ausschließlich natürliche und verderbliche Zutaten ohne Konservierungsstoffe in den Rezepten angegeben sind, ist es wichtig die selbst gemachten Gesichtsmasken möglichst zügig zu verbrauchen. Die Masken halten sich maximal 24 Stunden, wenn Sie im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Vor dem Auftragen einer Gesichtsmaske sollte die Haut gründlich gereinigt werden.

Die optimale Einwirkzeit beträgt etwa 20 Minuten. Danach kann die Maske mit lauwarmem Wasser vorsichtig abgenommen worden. Auf keinen Fall die Maske abrubbeln, um die Haut nicht zu reizen.

 

 

Quark-Zitronen Maske gegen unreine Haut

Man braucht den Saft einer halben Zitrone und etwa 250 g Quark (40%). Beides wird zu einer cremigen Masse verrührt. Diese Maske verleiht der Haut Feuchtigkeit. Zusätzlich hat der Quark eine kühlende Wirkung auf der Haut.

Gurken-Maske für mehr Feuchtigkeit

Dies ist die wohl bekannteste und auch einfachste Maske überhaupt. Schneiden Sie dazu eine Salatgurke in Scheiben und legen diese auf Gesicht und Dekollete. Die Gurke versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und lässt sie strahlen.

Noch eine Maske gegen unreine Haut

Nehmen Sie 1-2 Eßlöffel Heilerde und verrühren diese mit etwas warmem Wasser zu einer festen, cremigen Masse.

Die Maske tragen Sie dick auf die betroffenen Hautpartien auf und lassen die Masse richtig eintrocknen. Beim Trocknen der Maske wird überschüssiges Fett von der Haut aufgenommen.

Wenn die Maske komplett eingetrocknet ist, das sieht man an der farblichen Veränderung sehr gut, dann kann die Maske mit viel lauwarmem Wasser abgenommen werden.

Die Maske auf keinen Fall von der Haut abrubbeln. Das würde die Haut unnötig reizen.

 

 

Autor seit 4 Jahren
97 Seiten
Laden ...
Fehler!