Was ist eine Actioncam?

Actioncams sind kleine Videokameras im Format einer kleinen Kompaktkamera oder sogar kleiner. Sie haben ein festes Objektiv und wenig Einstellmöglichkeiten, sind aber äußerst robust gebaut und durch verschiedene Lösungen an nahezu allen Untergründen wie Helmen/Fahrzeugen und anderem zu befestigen. Für fast alle Modelle gibt es auch Möglichkeiten, die Kamera wasserfest umzubauen, um z.B. Unterwasseraufnahmen von Tauchgängen etc. machen zu können. Gedacht sind diese kleinen Begleiter für Aufnahmen von Actionszenen, bei denen der Einsatz einer normalen Kamera nicht möglich oder zu risikoreich ist: Skiabfahrten, Radtouren, Fallschirmsprünge, die oben genannten Motorradfahrten und viele andere Aufnahmen im sportlichen Bereich wären ohne eine Actioncam nicht zu realisieren.

Beispiel aus Youtube - Eine Skiabfahrt

Eigenschaften

Eine Actioncam ist vor allem eins: klein und leicht, damit sie überall problemlos montiert werden kann. So wiegt eine GoPro HD, der Marktführer, nur um die 100g und ist in etwa so groß wie ein Würfel von ca. 4-5cm Kantenlänge. Im Gegensatz zu "normalen" Kameras sind die Actionscams aber trotzdem so konstruiert, dass kleine Stöße und ähnliches das Gehäuse nicht funktionsbeeinträchtigend beschädigen können.

Die Objektive der kleinen Kameras haben häufig kurze Brennweiten (sehr weitwinkelig), damit möglichst viel von der Umgebung aufgenommen werden kann.

Neben mehreren Videomodi, die je nach Qualität unterschiedlich lange Aufnahmezeiten ermöglichen, bieten die Kameras zudem meist die Möglichkeit, Fotos in festgelegten Intervallen zu schießen, um relativ hochqualitative Bilder aus sonst unmöglichen Positionen zu ermöglichen. Die Auflösung reicht dabei bis zu 12 Megapixel z.B. in der aktuellen GoPro HERO3 Black-Edition, dem Top-Modell des Marktführers.

Zubehör

Für die Actioncams gibt es vor allem zwei Arten von Zubehör: Zum einen Stative und Befestigungsmöglichkeiten, um die Kamera an einem Untergrund zu montieren, zum anderen Wechselgehäuse, um den Einsatz unter Wasser zu ermöglichen.

Befestigungsmöglichkeiten wären z.B Klebepads für ebene Untergründe bei niedrigen Geschwindigkeiten (z.B. ein Fahrradhelm), Kopfgurte, Handstative mit Lagerungsmechanismen, die Schwingungen vermeiden und vieles mehr…

Zusammenfassung

Actioncams sind gute Wegbegleiter, wenn es darum geht, extreme Situationen als Film fest zu halten. Sie finden ihren Einsatz im Amateur- und Profi Bereich und sind in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken.

Wer also mal nicht nur kurze Eindrücke, sondern auch die Gefühle eines seiner nächsten, außergewöhnlichen Erlebnisse festhalten möchte, sollte sich diese kleinen Kameras einmal näher anschauen.

Empfehlenswerte Kameras

Die GoProHD Whiteedition ist mit 214€ eine günstige Einstiegskamera vom Marktführer und erhält auf verschiedenen Shopping und Bewertungsportalen in mehr als 80% der Fälle gute oder sehr gute Bewertungen. Bei Amazon erhält die Kamera 4,5 von 5 Sternen.

Mit bisher ausschliesslich sehr guten Kundenbewertungen kommt die Rollei 5S mit WiFi Support daher, ist aber auch etwas teurer als die GoProHD.

Preislich genau zwischen den beiden vorgenannten Kameras angesiedelt befindet sich mit 250€ die FANTEC Beastvision HD Outdoor, ebenfalls mit rund 87% guten bis sehr guten Bewertungen.

Mehr über mich findet ihr auf http://Fotoartdh.de

Ruhr1900, am 31.08.2013
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (Vorschau auf "Independence Day: Wiederkehr": Aliens wollen, Will Sm...)
http://www.amazon.de ("Avatar": Geliebt, erfolgreich, vergessen)

Laden ...
Fehler!