Winterwellness für Topfpflanzen und deren Besitzer

Als Topfpflanze den ganzen Sommer im Garten zu leben, ist bestimmt eine tolle Sache. Die blättrigen Kollegen stehen in unmittelbarer Nähe. Man fühlt die wärmenden Sonnenstrahlen und den leichten Wind, der die eigenen Blätter immer so schön zum Rascheln bringt. Einfach super! Doch sobald der Winter naht, stehen vielen Topfpflanzen dunkle Zeiten bevor. Buchstäblich! Um es halbwegs warm zu haben, geht es in muffige Keller, Garagen oder Gartenhäuschen. Spaß macht das ganz bestimmt nicht! Wohl den kältescheuen Sommerpflanzen, die in einem hellen, warmen und wunderschönen Wintergarten dem Frühling entgegen blicken dürfen. Auch deren Pflegern blühen selbst zur Winterzeit genussvolle Momente. Doch wie soll das Projekt "Wintergarten" angegangen werden? Es gibt hierzu unzählige Informationen von tollen Ratgebern im WWW zu finden.

Ruheoase Wintergarten (Bild: http://www.flickr.com/photo...)

Wintergärten – Wohnkomfort nur für Großgrundbesitzer?

Nein! Wintergärten müssen ja schließlich nicht die Ausmaße eines Gewächshauses haben. Selbst ein kleiner Balkon kann zu einem lauschigen Wintergarten umfunktioniert werden. Es gibt unzählige verschiedene Herangehensweisen, um einen Wintergarten zu bauen und zu gestalten. Auch hier liefern Internetratgeber, die sich auf dieses Gebiet spezialisiert haben, tolle und ausführliche Einblicke. Zudem geben themenrelevante Foren hilfreiche Tipps aus erster Hand.

Man muss also keine Villa sein Eigen nennen, um den Traum vom eigenen Wintergarten in die Wirklichkeit umzusetzen. In manchen Fällen reicht schon eine kleine Zweizimmerwohnung mit Minibalkon.

Die fundierte Planung eines Wintergartens ist unabdingbar

Wintergarten – ein paar Alu-Leisten, einige Fensterscheiben und schon ist alles im Lot. Dies wäre der denkbar schlechteste Ansatz, wenn es darum geht, einen Wintergarten zu konstruieren. Schon bei der Planung gibt es viele Punkte, die in Betracht gezogen werden müssen. Größe, Standort, Lüftung und viele weitere Gesichtspunkte fallen ins Gewicht. Zudem befindet sich eine stattliche Anzahl diverser Arten von Wintergärten auf dem Markt. Auch hier lohnt sich ein wenig Recherche im Internet. Es gibt beispielsweise durchdachte Systeme, die mit ein paar wenigen Handgriffen eine Sommerterrasse in einen Wintergarten verwandeln. Die Möglichkeiten sind wahrlich beeindruckend!

Wintergärten – gut für Mensch, Pflanze und Haus

Wer einmal in einem schönen Wintergarten seine Zeit genossen hat, möchte auf dieses entspannende Wohngefühl nicht mehr verzichten. Das gilt für die zartbesaitete Toppflanze ebenso wie für den genießerischen Hobbygärtner. Es ist ein erhebendes und vor allem erholsames Gefühl, im Grünen zu sitzen, während vor der Haustüre der Winter die Landschaft fest im Griff hat. Ein Wintergarten ist zudem eine nicht zu unterschätzende Wertsteigerung für das Eigenheim!

Laden ...
Fehler!