Der ägyptische Hausputz ist nicht ohne

Wer in einer Wüste lebt, kommt um jede Menge Hausputz gar nicht rum. Die gilt ganz besonders, wenn es viel windet oder – noch besser – stürmt. Also fast immer. Sand ist nicht gleich Sand. Es gibt da feien, feineren und super mega feinen, der wirklich immer einen Weg in die Wohnung findet. Sicherlich gewöhnt man sich nach einigen Jahren daran, doch lässt den Staubsauger oder den Wischmob zu lange im Schrank, bilden sich langsam aber sicher kleine Sanddünen in jedem Raum. Sieht anfänglich zwar ganz nett aus, so eine kleine private Mini-Sahara im Wohnzimmer, doch man hat sich eben so schnell dran sattgesehen. Weiterhin kriecht dieses feine Zeug mit Vorliebe in Computer und andere elektronische Gerätschaften, die damit so gar nicht klarkommen und über kurz oder lang den Geist aufgeben. Als hieß es ein Mal die Woche Unterstützung anfordern. Die Jungs waren jeden Piaster wert und allein der Gedanke daran erfüllt mich noch Heute mit tiefster Dankbarkeit.

Neue Besen kehren besser ...

Neue Besen kehren besser ...

Neues Land – neue Putz-Philosophie

 

 

Seit circa einer Woche leben wir in Lissabon. Mitten in der Altstadt auf satten 32 m2. Die Ferienwohnung, die wir zu zweit mit Katze bewohnen, ist eine Übergangslösung, die zwar in Sachen Wohnraum einige Defizite aufweist, aber dafür im Hanumdrehen durchgewischt ist. Ein Staubsauger wäre in dieser Behausung wahrlich überdimensioniert. So als würde man mit Kanonen auf Spatzen schießen. Handfeger, Besen und Wischmob reichen hier vollkommen. Zu zweit brauchen wir keine zehn Minuten und die Bude sieht aus wie neu! Allerdings ziehen wir bald in eine wunderschöne Altbauwohnung um, die dann auch gleich drei mal so groß ist. Ein fester Putztag pro Woche wird also ganz bestimmt anfallen. Zum Glück gib es auf Amazon reichlich Ratgeber, die verraten, wie dies am schlausten in Angriff genommen werden kann.

Ohne Staubsauger geht es dann aber nicht mehr!

Gut so. Denn dies gibt mir wiederum die Gelegenheit ein neues elektronisches Gerät anzuschaffen. YES! Ganz klar kommt mir kein Staubsauger mit Beutel mehr in Haus. Zentrifugalkraft ist meines Erachtens das Non-Plus-Ultra! Wobei ein Akku-Staubsauger – die flexible Art zu reinigen – hier eine Alternative wäre. Klein und wendig, viel Power und am besten in Matt-schwarz.

Staubsauger ohne Beutel sind der Hit!

Autor seit 5 Jahren
135 Seiten
Laden ...
Fehler!