Der Herbst wird in diesem Jahr vom Mondjahr bestimmt, das heißt er bescherrt uns Ende September noch ein paar schöne Tage, bevor es recht feucht und unbeständig wird. Auch auf Kälte müssen wir uns schon sehr früh einstellen. Ab Mitte Oktober 2013 kann es in höheren Lagen sogar schon vereinzelt zu Schneefällen kommen. Auch der November wird sehr nass und kalt und birgt erhebliche Gefahren für die Autofahrer. Nach starkem Regen, bei dem das Wasser nicht so schnell abtrocknen kann, bildet sich gefährliches Glatteis. Einen kleinen Lichtblick wird es Mitte November geben, das Wetter wird milder und gönnt uns eine kleine Verschnaufpause, bevor es Ende des Monats beginnt, richtig winterlich zu werden. Wie sich das Wetter im Herbst 2013 in den einzelnen Monaten gestalten wird, erfahren Sie nachfolgend.

Das Wetter im September 2013

Einen goldenen Herbst wird es in diesem Jahr aller Voraussicht nach leider nicht geben. Zwar verabschiedet sich der Sommer mit ein paar schönen Tagen, doch schon Ende September wird das Wetter überwiegend trübe und regnerisch. Der meteorologische Herbst beginnt übrigens bereits am 1. September, der astronomische Herbstbeginn dagegen erst am 22. September.

Schön gefärbtes Herbstlaub

Schön gefärbtes Herbstlaub

Das Wetter im Oktober 2013

Wie sollte man es für ein typisches Herbstwetter auch anders erwarten. Der Oktober beginnt jahreszeitlich gemäß unbeständig und trübe. Vom 14. - 22. Oktober können Sie schon einmal die Wintersachen aus dem Keller holen. Kälte und Frost werden weite Teile des Landes in Beschlag nehmen und die Autofahrer zur Verzweiflung bringen. Denken Sie bitte rechtzeitig daran Ihr Auto frostsicher zu machen und Scheibenenteiser auf Vorrat zu legen, denn bereits am 23. und 24. Oktober fällt leichter Regen, der gefrieren wird. Ab dem 25. bis ca. 28. Oktober wechseln sich Regen und Schneefälle ab, die gebietsweise mehr oder weniger hinuntergehen können. Auch die nächsten beiden Tage bleibt es kalt, aber es wird vermutlich nicht mehr regnen. Dafür verabschiedet sich der Monat, wie sollte es anders sein, mal wieder mit nassem Wetter.

Das Wetter im November 2013

Der November verspricht eigentlich nach dem 5. fast gleichbleibend trockener, aber auch kälter zu werden. Ab dem 21. November könnte sich für ca. eine Woche das Wetter etwas milder zeigen und die Temperaturen angenehmer werden lassen. Nutzen Sie diese Tage zu Spaziergängen, denn bereits Ende des Monats wird es ungemütlich und winterlich kalt. Wetter also, bei dem man keine Lust verspürt auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen.

Das Wetter im Dezember 2013

Am 21. Dezember wechseln wir in den Winter. Bis dahin zeigt sich das Wetter wie folgt. Der 1. und 2. Dezember wird es der Jahreszeit gemäß kalt. Einige Kinder könnten eventuell am 3. Dezember schon prüfen, ob ihr Schlitten oder Schneebob noch genauso gut rodelt wie im letzten Jahr. Doch die Freude hält nur kurz, denn bereits am nächsten Tag steigt die Regenwahrscheinlichkeit. Bis zum 12. Dezember muss immer wieder mit Niederschlägen gerechnet werden. Ab 13. wird es dann endlich etwas milder und es regnet vermutlich nicht mehr ganz so oft. Die Chance, die letzten Weihnachtseinkäufe bei trockenem Wetter erledigen zu können stehen laut Hundertjährigem Kalender ganz gut. Der Winter wird bereits einen Tag vor dem Winterbeginn eingeläutet - es schneit. Ob es weiße Weihnachten 2013 geben wird, bleibt noch ein kleines Geheimnis.

Zuhause angekommen erst einmal ins kuschelige Bett
Hundebett XXL 120 x 110cm Hundesofa Hundekorb -...
Wettervorhersagen nicht zu ernst nehmen ;-)

Bilder: pixabay.com

Text © Edelgard Kleefisch

Laden ...
Fehler!