Wie stark ist die Erstverschlimmerung ?

Die Verschlimmerung ist meist nur kurzzeitig und klingt dann sehr schnell wieder ab.

Meist sind die Symptome zwar für einen kurzen Moment schlimmer, aber meist gar nicht mal so stark, wie der Betroffene die Beschwerden akut hatte.

Woran merkt man, dass es eine Erstreaktion ist ?

Wenn die Beschwerden stärker werden, die der Erkrankte schon kennt, so handelt es sich um eine Erstverschlimmerung.

Treten heftige Beschwerden auf, die dem Betroffenen unbekannt sind, so könnte es sich auch um eine Arzneimittelprüfung handeln. Dann war das Mittel falsch gewählt und sollte sofort abgesetzt werden, damit die Beschwerden abklingen können.

 

Wie lange hält die Erstverschlimmerung an ?

Einige Minuten bis einige Stunden. Sollte die Erstverschlimmerung länger anhalten, so kann es sich auch um ein Fortschreiten der Erkrankung halten und ein Arzt oder Heilpraktiker sollte aufgesucht werden.

Was tun, wenn die Erstverschlimmerung unerträglich empfunden wird und zu lange anhält ?

Der homöopathisch behandelnde Arzt oder Heilpraktiker kennt Möglichkeiten die Wirkung eines homöopathischen Mittels aufzuheben.

Gesundungsreaktion

Neben der Erstverschlimmerung als Reaktion auf die Gabe eines homöopathischen Mittels gibt es auch die Gesundungsreaktion.

Der Organismus reagiert mit Ausscheidungsreaktionen auf das homöopathische Mittel. Die Nase läuft plötzlich, es kommt kurzzeitig zu Durchfall oder aber es treten Hautausschläge oder Fieber auf. Typisch ist, dass - trotz dieser eher unangenehmen Ausscheidungsreaktionen – das Allgemeinbefinden wesentlich besser ist.

Die Ausscheidungsreaktionen sollten in keinem Fall unterdrückt werden, durch z.B. Nasentropfen oder Cremes, um den Heilungsverlauf nicht zu behindern.

Zusammenfassung

Eine Erstverschlimmerung kommt sehr häufig unter einer homöopathischen Behandlung vor. Sie ist aber nicht zwingend. Meist wird sie auch nicht als belastend empfunden, da das allgemeine Befinden zeitgleich besser wird.

Viele Patienten sind besorgt und fürchten sich vor der Erstverschlimmerung. Häufig wird daher der Begriff Erstreaktion anstatt Erstverschlimmerung benutzt.

Die Angst vor der Erstverschlimmerung ist unbegründet, da sie anzeigt, dass der Körper zur Selbstheilung angeregt wurde und bemüht ist, wieder den gesunden Zustand zu erreichen.  

Laden ...
Fehler!