Der Naturpark Puez-Geisler – 10.200 Hektar voller AHA!-Momente

1977 wurde das gesamte Gebiet zwischen dem nördlich gelegenen Würzjoch, dem südlichen Grödner Joch sowie dem Villnößer und den Grödner Tal im Westen und dem Gadertal im Osten zum Naturpark erklärt. Die Wächter des Parks sind zweifelsohne die majestätischen Bergriesen der Geislergruppe, die sich bis zu 3.000 Meter dem Himmel entgegenstrecken. Ein gigantisches Netz aus gut beschilderten Wanderwegen führen durch schattige Mischwälder und über saftige Almen, deren sattes Grün besonders im Sommer von seltenen Blumen verziert wird. Beispiele hierfür sind unter anderen das seltene Edelweiß und der viel besungene Enzian. (Der Artikel von Adele_Sansone auf Pagewizz nimmt sich dieser einzigartigen Pflanze an und ist absolut lesenswert!) Ein Teil des wunderschönen Naturparks Puez-Geisler umfasst auch das Lüsner Tal. Wanderer können je nach Lust und Fitnessgrad während leichter Rundwanderungen die Landschaftskompositionen auf sich wirken lassen, oder handfeste Kletter- und Bergtouren in Angriff nehmen. Die letztere Option ist aber wirklich nur etwas für sehr aktive Menschen. Belohnt werden diese dann allerdings mit atemberaubenden Aussichten und unvergesslichen Naturschauspielen.

Alpine Landschaftsidylle ohne Ende ...

Alpine Landschaftsidylle ohne Ende ...

Das Lüsner Tal – malerische Bergdörfchen und pure Landschaftsidylle

Das Lüsner Tal ist ein recht großes Seitental des Eisacktals. Die sieben Ortschaften dieser Region zeichnen sich vor allem durch die authentische Bergdorfidylle aus. Man findet hier genau das Flair, welches man sich von einem typischen Südtiroler Dörfchen erwartet. Alte Höfe, malerische Häuser und kleine Kapellen. Das Dorf Lüsen ist die größte Ortschaft des Lüsner Tals. Die anderen Siedlungen Berg, Flitt, Petschied, Rungg, Kreuz und Huben liegen in unmittelbarer Nähe. Gemeinsam sind die Ortschaften Heimat von circa 1.550 Einwohnern. Sowohl in den Bergdörfern wie auch auf den Almen können Urlauben in kleinen Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Hütten bequem nächtigen. Egal, für welche Übernachtungsmöglichkeit man sich letztendlich entscheidet, eine Tatsache bleibt bestehen: Man erwacht jeden Morgen in einer der schönsten Wanderregionen, die Südtirol zu bieten hat.

Ein ganz besonderes Wanderziel in Lüsen – die Kreuzwiesen Alm

Es gibt einen wunderschönen Wanderweg, der von der Ortschaft Flitt zu einer der beeindruckendsten Almen des Lüsner Tals führt. Die auf 1990 Meter gelegene Kreuzwiesen Alm in Lüsen ist in vielerlei Hinsicht ein lohnendes Ausflugsziel. Man hat nicht nur einen traumhaften Panoramablick über das Tal, sondern kann in der Kreuzwiesenhütte ein kulinarisches Highlight genießen.

Der Juniorchef des Hauses betreibt auf der Alm seine eignen Käserei. Ein Geschmackserlebnis, das man auf keinen Fall versäumen sollte! Die circa zweistündige Wanderung beginnt etwas oberhalb der Ortschaft auf dem Parkplatz des Kompatscherhofs. Einfach den Markierungen 2/10 und der Beschilderung "Kreuzwiese" folgen. Wer sich vorher schon ein Bild dieser (und ganz viel anderer) Wanderruten machen möchte, kann dies auf der Webseite "wandermap" tun. Viel Spaß!

Laden ...
Fehler!