Bevor Sie mit dem Schminken beginnen, waschen Sie zunächst gründlich das Gesicht des Kindes und trocknen Sie es gut ab. Cremen Sie es anschließend ein, damit Sie die Schminke später wieder leicht vom Gesicht entfernen können. Für besseren und längeren Halt sollten Sie die Creme allerdings weglassen.

Kinder zum Marienkäfer schminken

Möchten Sie Kinder zum Marienkäfer schminken, benötigen Sie rote Faschingsschminke, einen schwarzen Schminkstift und Glitzer.

  • Zeichnen Sie zuerst einen großen roten Kreis auf das Kindergesicht und malen Sie diesen mit roter Farbe aus. Der Kreis sollte dabei weitläufig vom Kinn über die Wangen bis zur Stirn gehen.
  • Anschließend zeichnen Sie eine Umrandung für den Kreis mit schwarzer Farbe und ziehen einen dicken Strich von der Stirn über die Nase zum Kinn, so dass der Kreis in zwei Hälften geteilt wird.
  • Auf jede Wange malen Sie dann einen großen schwarzen Punkt und auf die Stirn zeichnen Sie dort, wo die Mittellinie endet, eine schwarze Ellipse ein.
  • An diese schminken Sie rechts und links je einen schwarzen Fühler in Richtung Haaransatz.
  • Nun umranden Sie noch die Augen des Kindes mit schwarzer Schminke.

Zum Abschluss verteilen Sie Glitzer auf den schwarzen Punkten, den Augen und den Fühlern. Fertig ist das Marienkäfergesicht.

Ein fröhliches Marienkäfergesicht sorgt für gute Laune.

Die Fühler für einen Marienkäfer basteln

Möchten Sie dem kleinen Marienkäfer passende Fühler auf den Kopf setzen, besorgen Sie sich einen schwarzen oder roten Haarreif. Nehmen Sie dann schwarzen Chenilledraht und wickeln Sie diesen um die Mitte des Haarschmucks. Achten Sie darauf, dass die beiden Enden des Chenilledrahts gleich lang vom Haarreif abstehen. Die beiden Spitzen der Drahtenden drehen Sie zum Schluss zu kleinen Kugeln ein.

Kindern ein Schmetterlingsgesicht schminken

Um Kindern einen Schmetterling aufs Gesicht zu zaubern, brauchen Sie Schminkstifte in verschiedenen Farben und Glitzer. Nehmen Sie fürs Make-up möglichst farbenfrohe Töne wie Blau, Grün, Lila, Rosa, Gold, Gelb oder Orange.

  • Wählen Sie für das Schmetterlingsgesicht einen Schminkstift in dunkler Farbe und setzen Sie diesen auf der rechten Seite des Nasenbeins an.
  • Von dort zeichnen Sie einen Flügel auf die rechte Gesichtshälfte, der das Auge und einen Großteil der Wange mit einschließt.
  • Anschließend zeichnen Sie den Flügel auch auf die linke Gesichtshälfte des Kindes.
  • Das Ausmalen der Schmetterlingsflügel können Sie nun individuell gestalten. Schattieren Sie beispielsweise den Bereich zwischen Augen und Nase in grüner Farbe, färben Sie die Partie zwischen Augen und Schläfen in orangefarbenen Tönen und lassen Sie die Wangen in gelbem Schimmer erstrahlen.

Von der Nasenspitze zur Stirn malen Sie den zarten Schmetterlingskörper in Gelb, den Sie dann zusammen mit den Flügeln noch mit Glitzer verzieren können.

Ein Schmetterling ist ein zartes Wesen.

Schmetterlingsflügel basteln

Schminken Sie Kinder zum Schmetterling und möchten den Kleinen auch passende Flügel auf den Rücken setzen, brauchen Sie Tonpapier im Format A3. Zeichnen Sie einen Flügel auf ein Blatt des Tonpapiers und schneiden Sie sie anschließend aus. Verzieren Sie die Flügel dann zum Beispiel mit bunten Farben, Glitzer, Aufklebern, Stoffen oder Schmucksteinen. Zum Anbringen auf dem Rücken haben Sie nun verschiedene Möglichkeiten. Benötigen Sie ein Kleidungsstück nicht mehr, können Sie die Flügel aufkleben oder festtackern. Sie können sie auch mit Sicherheitsnadeln befestigen oder annähen. Oder Sie bohren je zwei Löcher in die Innenseiten der Flügel und führen dort ein Gummiband hindurch. Dieses müssen Sie gut verknoten, damit Ihr Kind sich die Flügel über die Schultern ziehen kann.

Kinder als Indianer schminken

Möchten Sie Kinder als Indianer schminken, brauchen Sie braune oder bräunlich-rote Faschingsschminke und weiße, schwarze, grüne, blaue, gelbe oder rote Schminkstifte.

  • Färben Sie zunächst das gesamte Gesicht des Kindes mit brauner oder bräunlich-roter Faschingsschminke. Beziehen Sie auch den Hals und die Ohren mit ein.
  • Anschließend beginnen Sie mit der Kriegsbemalung. Nehmen Sie zum Beispiel grüne und blaue Farben und zeichnen Sie damit drei Streifen auf Stirn und Wangen.
  • Oder Sie nutzen schwarze und weiße Schminkstifte. Auf die Wangen malen Sie je einen schrägen, dicken schwarzen Streifen, der von zwei weißen dünnen Streifen umgeben ist. Auf die Stirn zeichnen Sie ein weißes V, das von einem schwarzen V umgeben ist.
  • Sie können aber auch rote und gelbe Töne nehmen, um das Gesicht des Indianers zu verzieren. Zeichnen Sie einen roten und zwei gelbe Streifen aufs Kinn. Auf die Stirn malen Sie einen roten Punkt, der von einem umgedrehten gelben V bedeckt wird. Die Wangen verzieren Sie dann mit weit offenen V-förmigen Mustern, die sich in Gelb- und Rottönen abwechseln.

Bei der Kriegsbemalung des Indianers können Sie Ihrem Ideenreichtum völlig freien Lauf lassen.

Kinder können Sie als Indianer schminken.

Den Kopfschmuck für einen Indianer basteln

Um das Indianergesicht in vollem Glanz erstrahlen zu lassen, können Sie dem kleinen Häuptling einen einfachen Kopfschmuck basteln. Schneiden Sie dafür einen etwa 5 cm breiten Streifen aus Tonpapier aus. Legen Sie den Streifen um den Kopf des Kindes, um ihn anzupassen. Kleben Sie dann die beiden Enden des Streifens dort aufeinander, wo sie sich überlappen. Nun verzieren Sie den Kopfschmuck noch, indem Sie beispielsweise große Federn ankleben oder den Indianernamen in Großbuchstaben auf der Vorderseite platzieren. Der Kopfschmuck lässt sich auch aus einem Stirnband mit Gummizug herstellen, insofern es dem Kind gut passt.

Urheberrecht Bild und Text: Liane Spindler - Verwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Autorin

Laden ...
Fehler!