Lächeln setzt Endorphine im Gehirn frei.

Vor kurzem erzählte mir ein Nachbar auf dem Weg zum Einkauf eine Kuriosität, worüber ich noch länger schmunzeln musste. Mit diesem Lächeln im Gesicht arbeitete ich meinen Einkaufszettel ab. Etliche Passanten lächelten mich darauf ebenso an, sogar die ganz fremden. Ich war verblüfft.

So einfach ist das also, ein Lächeln geschenkt zu bekommen!

Denken Sie an etwas lustiges und lassen es wirken. Ihr fröhlicher Gesichtsausdruck steckt andere an.

Vielleicht entwickelt sich so ein small talk. Schneiden Sie ein positives Thema an. Ein ehrliche Aussage zum Outfit oder dem süßen Hund macht Augen leuchten und Münder lächeln. Und schon wieder erhalten Sie eins zurück, natürlich kostenlos.

 

Lächeln am Bahnsteig

Wenn Sie das nächste Mal am Bahnsteig auf Ihren Zug warten, halten Sie doch einmal Ausschau nach Bahnfachleuten. Stellen Sie ihnen eine bahntechnische Frage. Über das Interesse freut man sich in der Regel und dankt es mit einem Lächeln und mit einer Erklärung. Wenn die Antwort nicht gleich parat ist, wird sie vielleicht, wenn mehrere Kollegen zusammenstehen, an den nächsten delegiert. Das führt nach meiner Erfahrung öfter zum Lachen aller –  ohne Mitgliedsgebühr.

Wenn Ihnen ein Kind so ein Spielzeug zeigt, lächeln Sie dann nicht automatisch?

Kinder beim Friseur, im Wartebereich des Flughafens, im Wartezimmer, wo auch immer, sind eine wahre Quelle für geschenktes Lächeln. Fragen Sie nach dem Spielzeug, wie der Teddy heißt oder der Bagger arbeitet. Sie ernten wieder ein Lächeln, evt. auch von den Eltern, völlig gratis.

 

Bleiben Sie dran - den ganzen Tag

Das Prinzip dürfte klar sein: Wenn Sie selber lächeln, kann es erwidert werden. Reflektieren Sie während des Tages, wen Sie nicht angelächelt haben. Da konnte zumindest nichts zurückkommen.

Es gibt so viele Situationen, bei denen Sie die Initiative ergreifen können: an Haltestellen, an der Kasse im Supermarkt, in der Bank und und und. Es gibt auch Misstrauische, die sich fragen, warum Sie freundlich zu ihnen sind. Und es gibt in Gedanken Verlorene, die Sie nicht wahrnehmen. Und wer hat Sie angelächelt? Haben Sie es registriert?

Wenn Sie bei Ihren "Lächelanläufen" in nur dreißig Prozent der Fälle ein anerkennendes feed back erleben, haben Sie es in der Hand, wie viel "Tageslächeleinheiten" Sie sich gönnen wollen. 

Und wenn der Tag mit Lächeln gesegnet ist, wird es auch über den Abend anhalten. Kinder und Partner können jetzt nicht mehr anders. Zeigen Sie es ihnen!

AliciaVaness, am 28.01.2013
8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (That sucks! Staubsaugerroboter LG Hom-Bot im Test)

Laden ...
Fehler!