Die hier vorgestellten Bilder malerischer Orte führen zu sechs Routen zum Wandern. Mit Informationen über Tourendaten und Strecken sowie weiteren Aufnahmen und Alben findest Du Anregungen für neue Ausflugsziele.

Die Leiste rechts führt zu weiteren malerischen Orten
oder Klick zur Gesamtliste der Reihe "Malerische Orte" 

Klick auf einen Wandertitel zeigt das Bild im Vollformat

Bei den Touren zum Rubihorn, Entschenkopf oder zu den Gaisalpseen schenkt der Blick hinauf zum Nebelhorn und Rubihorn an der Gaisalpkapelle glückliche Augenblicke.
Das Gipfelkreuz des Rubihorns glänzt hinter der "Wetterfahnengemse" des Glockentürmchens der Kapelle.
Malerisch zeigt sich der nahe Gipfel des Entschenkopfes beim Aufstieg vom Falkensattel. Am hellem, windschützenden Gestein klammern sich die Krüppelkiefern (Latschen).
Der Aufstieg schenkt viele solcher Blicke auf Bäume und Sträucher.
Doch auch die abwechslungsvollen Blicke in die Bergwelt auf Rubihorn, Rotspitz und Schnippenkopf sind ein Erlebnis.

Älpelesattel Blick auf die Höfats 

 Oberstdorf touren Oytal Oytalhaus Käseralpe Älpelesattel Höfats Gerstruben Allgäu

Nach dem Aufstieg im Oytal über die Käser Alpe zum Älpelesattel zeigt sich einer der vier Gipfel der Höfats besonders eindrucksvoll kurz vor dem beginnenden Nieselregen. Grashalme und Alpenblumen im Vordergrund bilden den Kontrast zum abweisenden und bei Regen besonders gefährlichen Berg: Die steilen, mit Gras bewachsenen Hänge sind lebensgefährlch.
Die Breitach aufwärts von Tiefenbach kommend, werden die Felswände an beiden Ufern niedriger. Es ist das nahe Ende der Klamm spürbar. Vom breiten, gut ausgebautem und durchgehend mit Geländer gesichertem Weg zeigt sich abwechslungsreich die Breitachklamm.
Der Blick nahe des Mädelekopfs von Auf den Wänden auf die Krottenspitzen und den Muttlerkopf bleibt unvergesslich. Wenige Minuten von der viel besuchten Kemptner Hütte sind hier kaum Wanderer anzutreffen. Im Grase liegend, die Bergkette mit den tiefblauen Alpenblumen bewundernd, ist ein erholsamer Kontrast zum überlaufenen Europawanderweg sechs. 
Oberstdorf touren Hinang Sonnenkopf Schnippenkopf Gaisalptobel Allgäu
Beim Aufstieg zum Sonnenkopf von Hinang - ab Parkplatz nahe Berghotel Sonnenklause - wird der Bergkamm erreicht. Kurz vor dem Gipfel steht das Wegekreuz auf dem Kamm. Dahinter zeigt sich der Großer Daumen. Der Blick durch die dunklen Nadelbäume mit den Schneeresten im Vordergrund geben die besondere Stimmung des Augenblickes wieder.
Welche Landschaft gefällt Dir am Besten?
primapage, am 09.08.2022
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!