Mantras sind kurze Wortfolgen, die häufig wiederholt werden

Im Hinduismus und Buddhismus werden Mantras während der Meditation rezitiert oder gesungen. Auch im Yoga ist das Singen von Mantras üblich.

Mantras werden häufig in Sanskrit überliefert, einer alt-indischen Sprache.

Die Bedeutung des Wortes "Mantra" kann mit "Schutz des Geistes" übersetzt werden.  Während des Mantra-Singens wird der Geist beschäftigt und somit vor unangenehmen Gedanken und Vorstellungen geschützt. Die Gedankenflut, die normalerweise in Momenten der Entspannung einsetzt, wird durch das Mantra-Singen gestoppt. Der Geist hält sich an den Worten des Mantras fest und kann nicht umherstreifen und sich mit anderen, negativen Gedanken beschäftigen. Die positive Bedeutung der Mantras kann mentale und spirituelle Engergien freisetzen.

 

 

Mantras singen

Mantras können gesprochen oder gesungen werden. Sie können aufgeschrieben werden und sogar das Sprechen und Singen in Gedanken haben Auswirkungen auf Körper, Seele und Geist.

Mantras sind leicht zu erlernen und lassen sich auch von Ungeübten Sängern leicht singen. Es kommt beim Singen nicht darauf an, die Töne richtig zu treffen, sondern darum den Geist an den gesungenen Wörtern und Silben festzuhalten. Dies steigert die Konzentration und somit die Entspannung.

Tina Turner singt das Mantra "Nam-Myoho-Renge-Kyo"

Bekannte Mantras

Die beiden bekanntesten Mantras sind hierzulande das "Om" und das "Gayatri" Mantra.

 

"OM" ist das kraftvollste Mantra. 

Der Klang der Silbe "OM" (auch A-U-M gesprochen) steht im hinduistischen Glauben für den Urklang. Aus der Vibration des OM soll das gesamte Universum entstanden sein.

Im Buddhistischen Glauben steht "OM" für die Gegenwart des Absoluten.

 

 

Das "Gayatri"-Mantra besteht aus 4 Zeilen:

Om Bhur Bhuvah Swaha
Tat Savitur Varenyam
Bhargo Devasya Dhimahi
Dhiyo
Yo Nah Prachodayat

Das "Gayatri"-Mantra richtet sich an die Sonne. Viele Hindus beginnen mit diesem Mantra ihren Tag, ehren die Sonne und bitten um Erleuchtung.

 

 

Mantras der verschiedenen Weltreligionen

Ob nun im Hinduismus, Buddhismus oder dem Christentum. Jede Weltreligion kennt Gesänge und Gebete, die rezitiert werden.

Tina Turner hat mit der schweizerischen Sängerin Regula Curti, der bekannten Mantra-Sängerin Dechen Shak-Dagsay und 30 Kindern auf einer CD Gebete und Mantras der großen Weltreligionen aufgezeichnet.

Die Lieder laden zum Mitsingen ein und die dazugehörigen Gesten sind mittels Booklet schnell erlernt.

Laden ...
Fehler!