Gans in dem Viereck-Bräter schön knusprig gegart

Es geht auch anders - Freuen sie sich mit ihrer Familie auf den Gänsebraten

 

Kaufen Sie sich eine große Fettpfanne mit einen Gittereinsatz. So bleibt ihr Backofen weitgehend sauber. In diese Fettpfanne legen Sie die Gans oder Ente hinein. Eine große Gans legen Sie diagonal.

Der Vorteil, Sie sparen sehr viel Arbeit, um den Backofen wieder sauber zu bekommen.

Noch weniger Arbeit haben Sie, auch mit anderen Gerichten, mit einen kleinen, separaten Backofen.

 

Um Arbeit und Zeit zu sparen, bereiten Sie die Gans am Vortag zu. Braten Sie die Gans etwa 1 1/2 bis 2 Stunden. Am nächsten Tag, wenn alles abgekühlt ist, gießen Sie das Fett ab, und braten die  Gans noch einmal 1 1/2 Stunden weiter. Unter 3 Stunden ist die Gans kaum gar. 

Die richtige Gans für den Gänsebraten - Die richtige Auswahl der Gänse zu treffen ist nicht leicht

 

Wenn Sie eine Gans kaufen, achten Sie auf das Gewicht. Unter 4 kg ist die Gans einfach sehr mager. Es bleiben statt Fleisch nur teure Knochen. Die Gans sollte ein Gewicht von minsestens 

4,5 – 5 kg haben. So bekommen Sie einen fleischigen Gänsebraten.

Welche Gans ist richtig ?

  • Es gibt frische Gänse direkt vom Bauern.
  •  Frühmastgänse, mit einem Gewicht von 4 Kg, sind besonders zart. 
  • Mastgänse werden etwa 7-9 Monate alt, und haben ein durchschnittliches Gewicht

               von 7 Kg. Das sind die Martins- oder Weihnachtsgänse.

  • Hafermastgänse aus Polen sind die magersten, mit einem Gewicht von 2500 Gr- 4500 Gr
  • Ungarischen Gänse sind am fettigsten. 

Egal, woher sie ihre Gans beziehen, das Fleisch muss gelblich-weiss sein, und nicht bläulich oder gar Flecken haben.

Weihnachtsgans- Martinsgans vorbereiten

Entfernen Sie vor dem Auftauen die Folie, und tauen Sie die gefrorenen Gans in einem Sieb auf. Liegt die Gans im Auftauwasser, ist die Salmonellengefahr sehr hoch. Gans von außen und innen lauwarm abwaschen und mit Haushaltspapier abtrocknen.

  • Gans innen und außen salzen und pfeffern. Bereiten Sie in einer Schüssel vor.
  • 1 TL Thymian
  • ½ TL Majoran
  •   1     Zwiebel
  • 3 EL  groben Beifuss
  • 2-3    säuerliche Äpfel vierteln

 

Äpfel und die Zwiebel in die Gans stopfen, dann die Gewürze, mit Äpfel abschließen. 

Mit Rouladennadeln schließen. Die Flügel mit Rouladennadeln feststecken.

Die Gans zuerst mit der Brustseite nach unten auf das Gitterrost in die Fettpfanne legen.

Wasser in die Fettpfanne gießen. Wenn das Wasser verdampft, nachgießen.

 

Gießen Sie immer Wasser in die Fettschale. Denn wenn das Fett verbrennt, qualmt und riecht es sehr stark. Außerdem wird die Gans durchs das verdampfende Wasser besonders saftig.

 

1 ½ Stunden bei 160 °C (Umluft), Fettwasser abgießen, Gans umdrehen 

und noch einmal 1 ½ Stunden braten.

Soße zu der Gans

 Wenn die Gans gar ist, gießen Sie das restliche Fett wiederum ab, und gießen noch einmal ein wenig Wasser in den Fond, der sich abgesetzt hat. Rühren Sie ein etwas Soßenpulver dazu und würzen nach Geschmack nach.

Ente

Die Ente bereiten sie genau so zu wie die Gans. Allerdings braten sie die Ente je nach Gewicht zwischen 1 ½ und 2 Stunden.

Backofen mit Umluft und Heißluft
35 Liter, 1600 Watt Backofen mit Innenbeleuchtu...

Quelle: Aus der Rezeptsammlung der Autorin

Urheberrecht Text: Alma/ pagewizz 

 

Alma, am 25.10.2011
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
A..M.Válki Wollrabe (Rezepte für Weihnachten- Menüvorschläge)

Autor seit 5 Jahren
49 Seiten
Laden ...
Fehler!