(a254|125-ad6b t314)

METIS Regeln für das Vergüten der online Texte 

Wenn Du bei VG Wort mit Metis für Deine Texte Einnahmen erreichen willst, achte auf folgende Punkte:

  1. Wenn Du Zählpixel in Deinen Texten einbindest.
  2. Wenn sie mindestens 1.800 Zeichen enthalten ab 1.500 Aufrufen (Klicks, Besuche).
  3. Wenn sie mindestens 10.000 Zeichen enthalten ab 750 Aufrufen.
  4. Wenn die Texte über einen deutschen Server besucht werden.
  5. Texte über mehrere Seiten (URLs) erhalten das selbe Zählpixel.

Welche Textlänge ist für Dich vorteilhafter

  • Wenn sie mindestens 10.000 Zeichen enthalten ab 750 Aufrufen.

Warum?

  1. Der längere Text schenkt Dir doppelte Vergütung. Es wird bereits ab 750 Zählern ausgeschüttet. 
  2. Den längeren Text erhältst Du ohne mehr zu schreiben!  Du kannst einen Text über mehrere Seiten anlegen. Dafür bindest Du in jeden Artikel (Seite) den selben Zähler ein. Bei pagewizz wird ein Artikel erst ab 500 Wörtern veröffentlicht. Da Leerzeichen mitzählen, nehmen alle Artikel die 1.800 Zeichen Hürde. Vier Artikel gruppiert meist auch die 10.000 Zeichen. Zeichen zählen lassen in Office gibt mit weniger Artikel in Gruppen mehr Gruppen.
  3. Schreibe die Artikel wie bisher und erweitere kurze nicht. Durch das Verbinden (Gruppieren) kurzer Texte für höhere Besuchszahlen je Text wird der Text länger. Achte auf für die Textlänge der Gruppe (ab 10.000 Zeichen inklusive Leerzeichen).
  4. Alte oder neue Artikel: Verbunden zu einem Text erreichen diese Gruppen bei gleicher Besuchszahl ein Mehrfaches an Ausschüttungen.

Regeln: METIS vergütet Deine Texte im Internet 

Für die Ausschüttungen registrierst Du Dich einmalig online via Metis (T.O.M). Nur dann kann die Ausschüttung überwiesen werden.

Die folgende Beschreibung ist nicht böse, wenn sie nicht gelesen wird. Sie kürzt die unten aufrufbare VG Wort Beschreibung.

Was sagt VG WORT

Weitere Regeln gekürzter Text

Meldefähig sind Texte mit Mindestumfang von 1.800 Zeichen inklusiver Leerzeichen).

Die Texte müssen geschrieben sein. Texte in Videos, Audiodateien oder Multimediapräsentationen sind nicht meldefähig.

Neben Lesbaren online Texten (HTML oder XHTML Dateien) sind auch PDF-Dokumente oder ePubs meldefähig.

Vergütet werden zulässiges Kopieren im Rahmen laut § 53 UrhG, also das (erlaubte) Abspeichern oder Ausdrucken von Internettexten. Der öffentliche Text im Internet wird gesetzlich nicht vergütet. Gemeldete Texte dürfen keinen technischen Kopierschutz ( DRM) haben.

Reguläre Ausschüttung - Regeln Kopierwahrscheinlichkeit

Die Kopierwahrscheinlichkeit eines Textes ist dann gegeben, wenn er von Nutzern tatsächlich aufgerufen wird. Die Zugriffe werden mit einer von VG WORT vergebenen Zählmarke gezählt.

Erreichen die gezählten Zugriffe im Kalenderjahr einen bestimmten - von VG WORT festlegbaren Wert - kann im Folgejahr der Text gemeldet werden. 

Über die erfolgreichen (zur Zeit 750) fristgerecht eingereichten Texte werden die Autoren rechtzeitig informiert. Die Ausschüttung erfolgt ende Oktober, wenn der Autor für den Text eine URL (Seite, Artikel) zum Prüfen der Zeichenzahl (zur Zeit 10.000) meldet.

Originaltext VG Wort Vergütungen 

Metis VG Wort Seiten verbinden zu ...

Metis VG Wort Seiten verbinden zu Texten für mehr Einnahmen (Bild: primapage - Johann Schubert)

Ausschnitt einer automatischer Gruppenbildung

Der Ausschnitt 20 Gruppen je zwei Artikel ist wegen der besseren Lesbarkeit der Gruppentabelle. Er zeigt von 40 Gruppen (Zeilen) mit je vier Artikel (Spalten) das Zählen der Besuche und die Besuche. 

Für die Gruppierung wurde die Seitentabelle des Autors von pagewizz absteigend sortiert nach Besuche p.a. Anschließend ins kostenfreie Libre Office kopiert (paste). Daraus erstellt sich die Aufteilung der Gruppen in der Gruppen- aus der Artikeltabelle via Verweisen. Makros wurden nicht verwendet.

Fünf Artikel, die die Grenze 750 2022 alleine erreichen werden, wurden entfernt. Also beginnt die Tabelle mit Artikel 6. Aus allen anderen 214 Artikel wurden 160 auf vier Spalten aufgeteilt. Das macht 40 Textgruppen (Texte je vier Artikel.(Seiten, URLs).

Die restlichen Artikel Rest haben nur minimale Aufrufe. Genau - sie taugen zum späteren ergänzen schwächelnder Textgruppen.

Du kannst selbstverständlich nach Belieben Deine Seiten via Zählpixel gruppieren. Ich habe alle Artikel mit dem Thema Touren innerhalb der Regionen möglichst gleichmäßig nach Besuchen gruppiert. Bei 200 Artikeln braucht es viel Zeit aber es hält Dich geistig fit.

Die folgende Abbildung zeigt Dir nicht nur zwei Beispiele für Gruppenthemen, sondern auch die Titel der Artikel, die fortlaufend nach Leistung der Touren (Länge Höhendifferenz) gruppiert wurden. Der Leser soll weitere Artikel lesen, wenn er schon auf der Seite ist. Für die Ausschüttung ist es klar, dass die Alternativangebote der Touren möglichst weitere Zähler verwenden! 

Vergiss nicht die Artikellänge

Lies folgendes Zitat von VG Wort andächtig durch:

"Erreichen die pro Text gemessenen Zugriffe innerhalb eines Kalenderjahres einen bestimmten Wert, den die Gremien der VG WORT festlegen, kann im darauf folgenden Jahr der Text gemeldet werden."

Erste Prüfung:VG:

Wort speichert für das Prüfen im Folgejahr die Ergebnisse Deiner Zählpixel der Texte auf Aufrufe. Als Urheber darfst Du die Texte jederzeit verändern. Egal aus welchen Gründen. Der Text ist Dein Eigentum. 

Zweite Prüfung: Anders verhält es sich nach dem Melden Deiner Seiten (URLs) der erfolgreichen Texte im Folgejahr. Die Seiten braucht VG Wort zum Zählen Deiner Texte für die drei Arten der Ausschüttung:

  1. Niete = kleiner 750 Aufrufe
  2. Halb = 750 - 1.499 Aufrufe
  3. Voll = ab 1.500 Aufrufe.

Welche Artikel (URLs) muss Du melden:

Nur Artikel der Texte, die 1.500 Aufrufe halb oder voll erreicht haben. Mehr kann, will oder darf VG-Wort nicht preis geben. Nieten brauchen nicht gemeldet werden.

Wenn Du vor der Meldung keine Zeichen Deiner Artikel gezählt hast, dann musst Du wohl für alle Gruppen alle Seiten melden. Im Beispiel 160. Deshalb prüfe sicherheitshalber jede Gruppe bis spätestens vor dem Melden auf die Anzahl der Zeichen (inklusive Leerzeichen).

Geht es mit weniger Aufwand?

Ja, wenn Du schlau bist, sicherst Du beispielsweise in Pagewizz via Menü Mehr, Text optimieren den Artikeltext über den Button (Knopf) Text exportieren nach Libre Office oder Texteditoren, die Zeichen zählen können..

Denn leider hört pagewizz mit dem Wörterzählen bei 500 auf. Die Zahl der Zeichen bleiben ein Geheimnis!

Das Positive:

Wenn Du schon jeden Artikel für das Zählen der Zeichen exportieren musst, dann speichere diese Datei mit den Artikeltexten ab. So hast Du wenigstens alle Textbausteine des Artikels gesichert, Passiert Dir später beim Ändern Deines Textes das Löschen oder falsch Ändern eines Textes. ist die vorherige Sicherung Gold wert. 

Sobald die gemeldeten Seiten 10.000 Zeichen erreichen, wird ab 750 Aufrufe ausgeschüttet. Hat der erste gemeldete Artikel des Textes dieses Ziel erreicht, braucht es für diese Zählmarke keine weitere Meldung: Mehr als Ausschüttung ja gibt es nicht!

Jede meiner Gruppe hat als ersten Artikel einen mit mehr als 10.000 Zeichen.

Das hat den Vorteil, für alle Texte nur einen Artikel (Seite, Url) melden zu müssen.

Aber auch die beiden Artikel mit den meisten Zeichen in die vorderen Spalten zu stellen, reduziert erheblich den Meldeaufwand. Bei zwei mal 5.000 erreichten Zeichen werden dann eben zwei Artikel des Textes gemeldet. 

Schließlich ist das Melden je Seite nur einmal erforderlich. In den Folgejahren wird bei Erreichen der Vorgaben automatisch ausgeschüttet!

Fortsetzung und Ergänzungen können bei Bedarf und Nachfrage via Webseite, Kommentar und Nachrichten erfolgen. 

Beispiel Gesamtgruppentabelle
Gruppentabelle Text verbunden

Gruppentabelle Text verbunden (Bild: primapage - Johann Schubert)

primapage, vor 26 Tagen
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!