Miltenberg Fotowanderung mit Landschaft

Wer die erste Fotowanderung in Miltenberg überwiegend am Ufer des Mains "miterlebte", den führe ich jetzt hinauf über die Stadt. Schmale Steige führen den Hang hinauf. Ein Blick zurück durch einen Torbogen zeigt ein sehenswertes Motiv.

Das erste Bild zeigt, wie das Ergebnis aussieht, wenn man auf den Auslöser gedrückt hat. Das zweite Foto zeigt, dass es auch besser gelingen kann. Bitte auf vergrößern klicken und für den Vergleich auf den rechten Pfeil (auch mehrfach) klicken. Dabei auf den Hintergrund achten.

Miltenberg Fotowanderung mit Landschaft

Richtige Belichtung des Hintergrundes

Klick auf das Bild und dann auf Lupe vergrößert den Bildvergleich auf Vollbildformat!

Einige Schritte vor - und zurück

Wie wurde auf dem zweiten Bild plötzlich der Spessart als Hintergrund sichtbar. Wieso zeigt es hier die Dächer Miltenbergs in grau und Rot und nicht ausgewaschen in grellem weiß?

Wie schon früher in den Fotowanderungen erwähnt, sollte man die Belichtungsmessung (und Schärfe) auf das Hauptmotiv richten. Im ersten Bild wurde die automatische Belichtung der Kamera behalten. Also vom Standort aus über Druckpunkt (Belichtung, Schärfe) ausgelöst.  Der Belichtungsmesser errechnet den Durchschnitt der benötigten Lichtmenge. Weil Tor und Steig im Schatten liegen, trägt auch das helle Laub in der Sonne oben links kaum eine kürzere Belichtungszeit. Die so errechnete längere Belichtungszeit überbelichtet stark die Landschaft in der Mittagssonne.

Wer sich auskennt und mit der manuellen Einstellung 2 Blenden kleiner einstellt (von 5,6 auf 11 beispielsweise) oder die Belichtung viertelt (von angezeigten 1/60 auf 1/250), bekommt in etwa das Ergebnis des zweiten Bildes. Die Überbelichtung der Landschaft und der Häuser hinter dem Tor wird so verhindert. Wer aber noch gut Gehen kann, der geht bis zum Torbogen und drückt, visiert auf die gleißenden Dächer oder den hellen Spessart den Auslöser bis zum Druckpunkt. Jetzt den Finger nicht mehr bewegen, einige Schritte zurück, bis der Torbogen im Fenster ist und dann auslösen.

Wer ganz schlau ist, kann den Blitz als Aufheller vor der Aufnahme auf die höchste Stärke (meist zweifach) und auf den Modus aufhellen (also ohne Automatik) einstellen. Wer allerdings weiter als drei Meter vom Tor entfernt ist, erzielt kaum eine Aufhellung der Gemäuer. Wohl aber, wenn sich vielleicht innerhalb von drei Metern eine Person als Hauptmotiv vor den Bogen stellt. Hat der Fotograf hier gemacht, aber zeigt er nicht (Personenschutz).

Auch wenn der Torbogen auf diesen Beispielen das Hauptmotiv ist, macht die korrektere Belichtung der Landschaft das Bild sehenswerter. Wer sich in der Bildnachbearbeitung auskennt, kann wesentlich einfacher einen unterbelichteten Bildteil heller machen. Einen stark überbelichteten Teil kann nicht verbessert werden: Wo nur mehr weiß ist  - gibt es keine Farben und Konturen.

Regenwetter ist oft fotografierfreundlich
Miltenberg mit Main und Spessart

Miltenberg mit Main und Spessart

Wenn man nach dem Torbogen weiter wandert, kommt man auf eine Hangstraße mit diesem Ausblick. Es zeigt, dass das Licht bei bedecktem oder - wie hier - regnerischem Tag auch gut für Fotografien sein kann. Der Torbogen an diesem Tag hätte keine Belichtungsprobleme gehabt.
Aber lassen wir wieder die Sonne scheinen nach dem Bild mit dem Vordergrund als Bilderrahmen.
Haus Turmeck in Miltenberg am Main

Haus Turmeck in Miltenberg am Main

Blick über Miltenberg

Blick über Miltenberg

Miltenberg am Main mit Spessart, flussaufwärts

Sehenswertes Motiv

Und zum Abschied will ich wieder einmal den Blick auf ein sehenswertes Motiv am Rande der üblichen Aufnahmen lenken. Ein Garten an der Stadtmauer Miltenbergs. Da ist ein dreifach-Zoomobjektiv gerade richtig.
Ein Garten am Rande der Miltenberger ...

Ein Garten am Rande der Miltenberger Stadtmauer

Liste der Wanderungen mit Fototipps zwischen Heilbronn und Würzburg

hier geht es zum

Artikel Liste aller Fotoartikel

Hier die einzelnen Foto-Artikel:
Der Ort zeigt auch am Mainufer schöne Motive wie in der Altstadt. 
Spazieren durch Miltenberg gibt Anregungen Fotos besser zu gestalten.
Die Stadt an Main lädt mit schönen Fachwerkhäusern ein zur Fotopirsch.

Lohrer Schloss - ein fotografischer Spaziergang Das Lohrer Schloss schenkt dem Besucher viele prächtige Motive. 

Die Sichtweise bestimmt die Aufnahmen mehr als der Standort.
Odenwaldbilder zeigen wie Aufnahmen mit wenig Aufwand sehenswerter werden. 
Die Standorte für die schönen Motive sind im Stadtplan gekennzeichnet. 
Beispiele Goldener Schnitt und Schärfentiefe
Jagsthausen und seine Burg locken den Fotografen mit besonders schönen Motiven. 

Liste der Alpenwanderungen nach Regionen

Auswahl Region mit Klick auf Überschrift (fett) -
Klick Bild für Großanzeige, Lupe, Ausschnitt

Österreich: Tirol, Vorarlberg
Deutschland: Bayern, Allgäu
Schweiz: Berner Oberland
Frankreich: Savoyen.
Oberallgäu Liste Wandertouren- Sonthofen,
Bad Hindelang, Oberstdorf 
Region Zugspitze, Lechtaler- und Allgäuer Alpen 
Vorarlberg: Bregenzerwald, Montafon, Silvretta, Tirol: Nauders, Schweiz: Samnaun Bayerische Alpen und Tiroler Alpen
- längere Wanderungen
Bayerische- + Tiroler Alpen 

kurze und mittlere Wanderungen

Wandern zwischen Mittenwald + Achensee lange Touren

Wandern von Mittenwald bis zum Achensee - 

mittellange Wanderungen

Wandern zwischen Mittenwald + Achensee 
 - Spaziergänge 
 - kurze Wanderungen
Region Berner Oberland 
Savoyen, Frankreich Wanderungen und Ausflüge 
primapage, am 21.10.2010
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!