Nähmaschine Mini (Bild: jenniferworthen / Flickr)

Beste Kompaktnähmaschine im Test: Janome Sew Mini de Luxe

Die Janome Sew Mini DeLuxe ist für Kinder ab acht Jahren gedacht, wird aber auch ausdrücklich als kleine Nähmaschine für Erwachsene empfohlen. Sie ist Testsieger bei Testberichte.de und hat die besten Bewertungen bei Amazon.

  • Sie ist ideal für Nähanfänger, weil sie einfach zu bedienen ist und eine langsame Nähgeschwindigkeit hat.
  • Funktionsumfang: 10 Programme wie Rückwärtsgang, Zickzack, Geradstrichvarianten, Muschelsaumstich.
  • Zentraler Spulengreifer wie bei einer großen.
  • Fußbedal und Stromanschluss.

Vorteil: Diese kompakte Nähmaschine ist zwar etwas teurer, kann dafür aber auch wirklich nützliche Dienste leisten. Sie erlaubt sogar das Verarbeiten von 4-lagigen Stoffbahnen. Im Test von Testberichte.de arbeitet sie solide, Ober- und Unterfaden haben die nötige Spannung und reißen nicht.

Nachteil: Für eine Kleine ist sie recht teuer, außerdem fehlt die Beleuchtung.

 

Die Janome Sew Mini Deluxe Nähmaschine gibt es hier über Amazon:
Janome Sew Mini Deluxe Nähmaschine

Gut für kleinere Näharbeiten: Sichler Kompaktnähmaschine mit 7 Nähprogrammen

  • Kompakte Reise-Nähmaschine
  • Stromversorgung über Netzteil oder mit Batterien
  • Steuerbare Nähgeschwindigkeit (2 Geschwindigkeiten)
  • Maße: 26,0 x 23,5 x 12,0 cm, Gewicht: 1230 g
  • Elektrisches Fußpedal f
  • 3 verschiedene Stichlängen, 7 Nähprogramme, Aufspul-Funktion, rückwärts nähen, Beleuchtung
  • Gute Qualiät für gelegentliche, kleinere Näharbeiten
  • Günstiger Preis

Nachteile:

Nicht für schwere Stoffe wie Jeans geeignet.

Präsentationsvideo der Sichler Kompaktnähmaschine
Die Sichler Kompaktnähmaschine hier reduziert bei Amazon:
Sichler Kompaktnähmaschine mit 7 Nähprogrammen
EUR 69,90  EUR 39,90

Weitere Modelle:

Natürlich gibt es nicht nur diese beiden Modelle. Wer Testberichte und Amazon Rezensionen studiert, kommt aber schnell zu dem Ergebnis, dass die meisten anderen Produkte nicht wirklich empfehlenswert sind. Diese beiden sind wirklich die besten Kompaktnähmaschinen.

Mini Nähmaschinen - Kleine ganz groß

Mini bedeutet bei den kleinen Nähmaschinen tatsächlich sehr klein. Die neusten Erfindungen auf dem Markt trumpfen mit der Größe eines Smartphones auf und passen in jede Handtasche, praktisch für Unterwegs. Die größeren Exemplare haben immer noch kompakte Maße, sodass sie schnell verpackt und mitgenommen sind. Und das ist der Sinn dieser Nähfeen. Aufgrund des geringen Formats sind sie gut zu transportieren und sollen an jedem Ort schnell einsatzbereit sein. Einige der Mini Nähmaschinen werden mit Batterien betrieben, was ebenfalls Flexibilität ermöglicht.

mini sewing machine

mini sewing machine (Bild: luxomedia / Flickr)

Kompaktnähmaschine für Einsteiger, Bastler oder auf Reisen

So klein die Nähmaschine ist, so gering sind meist ihre Funktionen. Die Kleinsten haben meist nicht mehr als ein Programm im Portfolio. Die größeren und preisintensiveren bieten zusätzliche Funktionen, die jedoch nicht an den großen Bruder rankommen.

Die Mini Nähmaschinen sind ein gutes Gerät für Näh-Muffel und Einsteiger. Mit Hilfe der preisgünstigen Kleinen lassen sich schnell leichte, nicht dehnbare Stoffe mit einfachen Stichen aber auch mit Ober- und Unterfaden nähen. So sind Hosen, Gardinen oder Hemden schnell umgenäht, repariert oder gesäumt. Für feste oder dehnbare Stoffe sind Maschinen der höheren Preisklasse ebenfalls geeignet, denn diese nähen schnell und stabil. Jedoch muss hier, wie auch bei den großen Nähmaschinen auf die Qualität des Nähzeugs geachtet werden. Ein schlechtes Garn verdirbt bei jeder Maschine den Spaß am Nähen.

Einsteiger, Bastler und Nähmuffel können dank der Mini Helfer schnell die gewünschten Erfolge erzielen, ohne im Vorfeld umfangreiche Bedienungsanleitungen studieren zu müssen. Die einfachen Programme erklären sich selbstredend und so wird nur das Einfädeln des Garns zur Herausforderung.

Fortgeschrittene Näher finden bei den teureren kleinen Nähmaschinen sicher Funktionen entsprechend ihrem Können und können Näharbeiten unterwegs wie zu Hause schnell erledigen, ohne komplizierten Aufbau und natürlich bei Platzmangel. Professionelle Näher setzten solche Maschinen nicht für handwerkliche Tätigkeiten ein, sondern nur für den alltäglichen Gebrauch wie für die Reparatur von Rissen oder das schnelle Umnähen eines Kleidungsstücks.

Fazit: Die besten Mini Nähmaschinen sind durchaus zu gebrauchen

Eine Mininähfee ist ein guter Helfer im Haushalt und unterwegs, wenn Löcher genäht, Stoffe gesäumt oder eine schnelle Naht benötigt werden. Und auch wenn die Mini Nähmaschine Kenntnisse in der Bedienung voraussetzt, ist sie ein ideales Gerät für Einsteiger, da sich ihre Funktionen schnell von selbst erklären. Achtet man auf Qualität beim Kauf und sucht sich eine mit mehr als nur einer Funktion aus, können die Mini Nähmaschinen auch umfangreiche Näharbeiten bis zum Nähen eines Kleidungsstücks ermöglichen und erleichtern alle Mal die Näharbeit.

 

Laden ...
Fehler!