Viele Grenzen an den wir zu scheitern glauben, sind durch geistige Barrieren entstanden, welche natürlich ihren Zweck erfüllen. Gebranntes Kind scheut das Feuer und wir werden niemals zweimal in eine heiße Pfanne greifen. Doch dieser Schutzmechanismus der Natur verhindert leider auch, dass wir in bestimmten Bereichen unseres Lebens über uns hinauswachsen können, weil wir nach nur wenigen Fehlschlägen aufgeben und unsere eigene Unzulänglichkeit als gegeben hinnehmen. Wie der Frosch, der auch aus dem geöffneten Glas nicht springt, weil er Angst hat mit dem Kopf gegen eine Scheibe zu schlagen, sitzen wir vor einem Berg an Potenzial und trauen uns nicht die ersten Hürden zu nehmen, weil wir angsterfüllt an unsere ersten Kletterversuche denken. Doch es gibt einige Werkzeuge, welche dabei helfen können jede Etappe zu meistern und den ganzen Berganstieg durchzuplanen, bevor man noch die erste Hacke ansetzt.

Mentaltraining ist ein Mittel gegen diese Antriebslosigkeit und hilft uns eine innere Ruhe zu finden und zu bewahren. Doch dies ist keine Fertigkeit, die man entweder besitzt oder nicht, sondern ein Handwerk, welches man erlernen und ausbauen kann, so dass jeder in der Lage ist die Kraft des positiven Denkens nutzen zu können um selber Erfolge zu feiern. Mit Hilfe von Mentaltraining ist man in der Lage in entschiedenen Momenten den optimalen Leistungszustand abrufen zu können.

Träumen sie schon seit langem vielleicht daran eine neue Sprache zu lernen und scheitern immer daran, dass sie glauben kein Talent für Sprache zu haben? Regelmäßiges mentales Training kann Ihnen dabei helfen sich schnell und sicher in einer Sprache auszudrücken, da Sie so ohne Angst üben können, was das Training weitaus effektiver macht. Zu Beginn sind Sie vielleicht noch etwas gehemmt, weil Sie nicht an Ihr eigenes Potenzial glauben, doch mit fortschreitenden Erfolgen wächst Ihre Zuversicht, dass Sie alles erreichen können, was Sie visualisieren.

Dies passiert aufgrund universeller Gesetzmäßigkeiten wie dem Gesetz der Anziehung, welches besagt, dass sich das anzieht, was sich gleicht. Nur dort wo schon etwas ist, da kann etwas dazukommen, weil das Nichts nur in der Lage ist weiteres Nichts anzuziehen. Da jeder aber schon etwas hat, ist auch jeder in der Lage eine Anziehung auf etwas anderes auszuüben und somit sich weiter zu ergänzen und zu wachsen. Durch die eigenen Gedanken formt man seine eigene Wirklichkeit. Diese mentale Vorstellung wird durch die Anziehungskräfte die Realität beeinflussen und somit kommt es zu der sich selbst erfüllenden Prophezeiung.

Der Prozess ist dabei denkbar einfach, aber nicht immer leicht.

Man muss sich sein Ziel klar und deutlich vorstellen können und es sich genauso leidenschaftlich wünschen. Wenn man nun aufrichtig an die Erfüllung glaubt und deswegen begeistert handeln kann, wird unweigerlich geschehen. Es bleibt gar nichts anderes übrig, da wir schon immer das Potenzial in uns hatten und nur danach greifen müssen.

Das wichtigste ist, dass man niemals den Mut verlieren darf und jeden kleinen Erfolg feiert. Respektiere jedes Plateau auf deiner Reise zum Ziel, den sie gehören mit dazu und sorgen für die notwendige Hebelwirkung für die Erfüllung aller Träume.

Gibt es vielleicht einen heimlichen Traum, der schon seit langer Zeit in der dunklen Kammer versteckt wird, weil man Angst hat er könnte endgültig nicht in Erfüllung gehen? Es ist Zeit noch heute mentales Training auszuprobieren und der Erfüllung der eigenen Träume einen Schritt näher zu kommen!

Autor seit 2 Jahren
11 Seiten
Laden ...
Fehler!