Honey I shrunk the kids...

Eigentlich ist es nichts Neues mehr aber seit dem Vormarsch von iPhone & Co. ist es für jeden Internet-User ganz offensichtlich - das Internet schrumpft sich mehr und mehr auf ein handliches Taschenformat für mobile Endgeräte zurecht. Mittlerweile kann man die Webseiten von ganz vielen Anbietern auch mobil nutzen.

Der Markt für iPhone und Android Applications explodiert und jeden Tag kommen neue Anwendungen dazu.

Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit und wir alle werden mit dem Handy unsere Einkäufe erledigen, die Tankrechnungen bezahlen, öffentliche Verkehrsmittel benutzen und vieles mehr.

Für viele Internet-User mit normalgroßen Desktop-Webseiten ist jetzt die Zeit gekommen über ein mobiles Gegenstück nachzudenken. Es ist wichtig mit Usern und Kunden den Kontakt zu halten und das mobile Internet bietet dafür eine sehr gute Plattform.

Darf ich vorstellen... das ist Fritz - Eine mobile Webseite ist für alle wichtig

Mobile Webseiten sind alles Könner - Die kleinen Ausgaben der Webseiten können alles was die Großen auch können

Obwohl das mobile Internet im Taschenformat daher kommt, können die mobilen Webseiten alles was die großen Desktop-Webseiten auch können. Jede erdenkliche Funktion und Anwendung lässt sich auch für ein Smartphone (so heißen iPhone & Co.) darstellen.

Und der Weg dahin ist gar nicht mal so schwer. Man muss ein bisschen an seinen HTML-Kenntnissen feilen und schon geht's. Es hapert zwar noch mit bestimmten Anwendung die Flash und komplexe Javascripte benötigen aber die Zeit und die ständige Weiterentwicklung wird das schon richten (war beim "großen" Internet ja nicht anders).

Einzig die Darstellung auf den unterschiedlichen Handytypen ist noch ein Problem. Die größeren Smartphones wie iPhone, Samsung Galaxy usw. haben relativ große Browser und Webinhalte lassen sich gut darstellen (passen sich auch begrenzt an). Nur mit den kleinen Androids ist es schon mal schwierig, denn nicht alle mobilen Webseiten passen sich dynamisch auf die Browsergröße an.

Wer den Trend verpennt...

Vor rund 10 Jahren als das Internet so richtig los legte und immer Menschen den Zugang suchten, da war die Meinung vieler Unternehmer, das man auch ohne Webseite auskomme - nach dem Motto "Haben wir bis jetzt ja auch nicht gebraucht...".

Vor einigen Jahren wurden Social Networks populär und auch da haben viele erst gezögert. Heute gibt es wohl kaum ein ernstzunehmendes Unternehmen, welches nicht auf Twitter, Facebook usw. vertreten ist.

Heute gehört eine Webseite schon zum Gründungskonzept für die Selbständigkeit ganz selbstverständlich mit dazu. Und in einigen Ländern ist es mittlerweile üblich die Profile der Social Networks bei Bewerbungen zu nennen.

Mit dem mobilen Internet wird es sich in den kommenden Jahren wohl ähnlich verhalten wie vor 10 Jahren mit den "normalgroßen" Desktop-Webseiten. Es wird wieder unzählige Unternehmer geben die die Zeichen der Zeit nicht erkennen und den Trend für das 21. Jahrhundert verpennen.

Die User von heute und morgen sind mobil und deshalb benötigt eigentlich jeder Unternehmer eine mobile Internet-Präsenz.

Nützliche Links - Webseiten zum Thema mobiles Internet und Smartphones

Mobiles Internet (Wikipedia)

Kostenloser QR Code Generator
QR Codes erstellen und auf Visitenkarten, Desktop-Webseiten, Flyer, Poster usw. setzen

Screenshots mobiler Webseiten

Youtube Mobil

Die großen Anbieter ganz klein...

Google Mobile

Yahoo Mobile

YouTube Mobil

Von groß auf klein automatisch umleiten

Irgendwann in den nächsten Jahren wird die Technik soweit sein, das von ganz alleine und automatisch von Desktop-Webseiten auf mobile Webseiten umgeleitete wird, wenn man über ein mobiles Endgerät eine Desktop-Webseite aufruft.

Heute übernimmt das Umleiten ein kleines Javascript, welches Du im nächsten Block findest. Das Script prüft die Browsergröße und wenn der Browser kleiner als 600px breit ist, dann wird automatisch auf die mobile Webseite umgeleitet. Du musst allerdings vorher die URL für Deine mobile Webseite eingeben ;-)

Es gibt die verrücktesten Apps - Mit den neuen Smartphones sind auch neue Spielzeuge in unser Leben getreten

Es gibt nichts. was es nicht gibt.

Mit den modernen Smartphones und Tablet-PCs kann man Dokumente bearbetien (Word, Excel, PDF usw.), Emails verschicken, Videos drehen, Video-Calls  und viele andere Anwendungen nutzen, so wie mit einem großen PC auch. Und so wie beim PC gibt es natürlich auch Spiele und lustige Gadgets für die Smartphones.

Die Popcorn App ist echt lustig aber den mobilen Radiologen den finde ich ja noch viel besser.

Bin mal gespannt, was es in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren noch alles geben wird.

Und wem das Geld ausgeht... der nimmt die iPhone App die Münzen ausspuckt ;-)

Funny iPhone Apps - Muss man nicht haben... aber zeigt sehr deutlich was alles möglich ist mit Smartphone Apps.
Laden ...
Fehler!