Der Ort Leubnitz in der Gemeinde Rosenbach/Vogtland ist eine Station am Müllerburschenwanderweg. Neben zwei Mühlen hat Leubnitz auch ein Schloss zu bieten, welches einen schönen Schlosspark besitzt. Dieser ist mit seinen etwa 12 Hektar Größe einzigartig im Vogtland ist. In den letzten Jahren wurde das Schloss saniert und die letzten Arbeiten sind mittlerweile abgeschlossen. Doch trotz umfangreicher Arbeiten fanden auch in den letzten Jahren viele Veranstaltungen im Schloss und seinem Schlosspark statt. So auch das Schlossterrassenfest, welches 2006 ins Leben gerufen wurde. Veranstalter für dieses Fest ist der Feuerwehrverein und der Dorfclub.

Das Gelände des Parks bietet sich geradezu an, um es als Sportarena zu nutzen. Alle zwei Jahre findet dort das Schlossterrassenfest statt. Mit musikalischer Umrahmung wird der Sommerspaßbiathlon veranstaltet. Spaß deswegen, weil die Teilnehmer und Besucher viel Gaudi am Nachmittag erwartet. Im Wechsel mit dem Schlossterrassenfest findet das Leubnitzer Blasmusikfest statt, welches nur durch die musikalische Darbietung besticht, sondern auch optisch den Besucher beeindruckt.

Sommerspaßbiathlon - Der Ablauf

Jede Mannschaft tritt mit drei Teilnehmern an, so dass man eine kleine Staffel bildet. Mit Ski geht es über die Wiese zum Schießstand. Dort wird allerdings kein Gewehr benötigt, sondern mit Tennisbällen auf eine Eimerpyramide gezielt. Sind alle Eimer gefallen, so geht es einen kleinen Hang hinauf, um auf der gewässerten Folie zum Start/Ziel zu gelangen. Der Wettkampf wird im K.O.-System ausgetragen, so das nur die Gewinnermannschaft in die nächste Runde kommt. Es laufen immer zwei Mannschaften gegeneinander. Besondere Talente benötigen die Teilnehmer dabei nicht, da auch hier der olympische Gedanke zählt und dabei sein Alles ist. Der Abend klingt dann musikalisch immer unter einem anderen Motto aus.

Sommerspaßbiathlon - Auf der Strecke (Bild: Peter Perner)

Blasmusikfest

Im Wechsel zum Sommerspaßbiathlon gibt es im Leubnitzer Schlosspark das Blasmusikfest. Dort unterhalten mehrere Blaskapellen die Besucher am Nachmittag. Bei jedem Schlossterrassen- und auch Blasmusikfest sind die Rosenbachtaler Blasmusikanten dabei. Diese Kapelle ist die Hauskapelle von Leubnitz. Die Original Rosenbachtaler sind weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt und sind ein Garant für gute Musik.


Leubnitz und sein Schloss

Die erste urkundliche Erwähnung findet man im Jahr 1300. Damals wurde der Ort noch Lübenwicz geschrieben. Familie Roder (später Röder) wird 1418 erstmals als Besitzer von Leubnitz erwähnt. Mehrere Besitzwechsel folgen, bis eine Heirat zwischen Freiherrin Ottonie Eleonore von Bodenhausen mit Karl Erdmann von Kospoth die Orte Leubnitz und Mühltroff verbindet. Auch dort steht ein Schloss, welches im Besitz der Familie von Kospoth war.

Das alte Schloss Leubnitz brannte 1763 ab und wurde er mehr als 20 Jahre später durch Heinrich von Kospoth mit einem Neubau ersetzt. Heute ist das Leubnitzer Schloss eine Begegnungsstätte für Kunst, Kultur und Bildung. Aktuelle Termine für Veranstaltungen findet man auf der Webseite vom Schloss Leubnitz.

Laden ...
Fehler!