Erste Genehmigung zur Seifenherstellung - Wie es begann damals

Wir schreiben das Jahr 1858. Damals erhielt ein gewisser Emmanuel Heilbronner die Genehmigung, Seife herzustellen. Dies geschah im jüdischen Viertel in Laupheim. Damit die Familie ein Auskommen fand, stellte sie auch Kerzen her und verkaufte ihre Produkte zum jüdischen Sabbath-Fest. Man hielt sich mühsam über Wasser. Um 1880 herum erfanden Emmanuelle Heilbronner und seine drei Söhne die flüssige Seife. Und mehr und mehr übernahmen die Söhne die Geschäfte. Denn man konnte sich erstmals in ganz Deutschland ausbreiten und Produkte verkaufen.

Seifenfabrik von E. Heilbronner um 1870 (Bild: http://www.intvilla.com/Dr-...)

Nun versorgte man Badehäuser in ganz Deutschland mit Naturseife auf Olivenölbasis. Ein Riesenerfolg. Die Familie vergrößerte sich um einige Kinder. Eine Kooperation mit einem anderen Seifenmacher aus Süddeutschland brachte weiteres Know How. 1920 erhielt dann Emmanuel das Zertifikat zum Meister der Seifenherstellung und vollbrachte ein Studium der Chemie.

Jüdische Ideale und Ideen für eine moderne Seifenherstellung veranlasste die Familie schließlich 1929, in die USA auszuwandern. Der aufkommende Nationalsozialismus führte dazu, dass er einen Teil aus seinem Namen streichen ließ. Aus Heilbronner war Bronner geworden.

Waschen mit reinem Gewissen - Grundlage des Erfolges

Über alle bewegten Zeiten und Generationen hinweg arbeiteten alle Familienmitglieder an Rezepturen zur Seifenherstellung. Immer aber auf der Grundlage von traditionellen Erfahrungen. Und das ist der entscheidene Unterschied zu anderen Seifenherstellern. Alte, einfache Rezepturen haben bis heute ihre Gültigkeit. Die Kastilianische Seifenbasis zum Beispiel ist bis heute die Grundlage der Dr. Bronner Seife. Diese Seifenbasis ist ein Gemisch aus Kokossöl, Olivenöl, Jojobaöl und Hanföl aus Bio-Qualität. Und das seit vielen Jahrzehnten. Sie liefert die Basis für einen sehr cremigen, milden Schaum. Waschen mit reinem Gewissen ist nicht ohne Grund bis heute ein prägender Slogan der Firmenphilosophie.

Dr. Bronners Magic Soap Box

Dr. Bronners Magic Soap Box (Bild: http://www.intvilla.com/Dr-...)

Aus Sparsamkeit wird ein Erfolg - Das 18 in 1 Modell

Dr. Bronner and Family folgten auch dem Prinzip der Sparsamkeit. Warum Naturseife nur für das Händewaschen benutzen? Man konnte eine Naturseife, wenn sie denn aus den richtigen und besten Zutaten hergestellt wird, für viele weitere Anwendungsmöglichkeiten nutzen. Fußbäder kann man noch nachvollziehen. Zähneputzen mit einer Naturseife. Es mutet skurril an. Geht aber tatsächlich, allerdings verdünnt. Eine Rasur mit Naturseife geht durch, Wäsche waschen wohl auch. Sogar als Pestizid-Sprühmittel findet eine Naturseife von Dr. Bronner Anwendung. Denn es war im vergangenen Jahr ein Gebot der Zeit, äußerst sparsam mit Geld umzugehen. Heute wird es mehr und mehr zu einer Notwendigkeit, mit Ressourcen sparsam umzugehen. Die Anwendungsmöglichkeiten wurden ein richtiger Kult in Nordamerika. Ein Volkssport sozusagen. Und bis heute wird dies gepflegt und erweitert von Dr. Bronner and Family. Weitere Infos hierzu können Sie in unserem Naturkosmetik Shop erhalten

Das Sortiment von Dr. Bronners ...

Das Sortiment von Dr. Bronners Naturseifen zum 60. Jubiläum (Bild: http://www.intvilla.com/Dr-...)

Im Zeitalter der Zertifikate - Naturseifen erhalten Beurteilungen

Zu den Aufgaben einer verantwortungsvollen Firma gehört natürlich auch, dass man sich um die Beschaffung von Rohstoffen kümmert. Dr. Bronners Family schließt Verantwortung für die Herstellungsbedingungen bei den Rohstoffen ausdrücklich mit ein. Dies mündete 2007 in dem Siegel für Fair Trade. Und natürlich besitzt Dr. Bronners Naturseife auch das Siegel der USDA National Organic Program. In Deutschland BDIH. Erfolg mit altem Wissen. Über viele Jahrzehnte hinweg.

Dr. Bronners Philosophy auf Seifenhüllen gedruckt

Kommunikation - Meinungen, Fragen usw. sind erwünscht

Wir freuen uns auf Ihr Interesse. Denn unsere Umwelt braucht noch viele Verbündete.

Autor seit 5 Jahren
9 Seiten
Laden ...
Fehler!