Nerd Trend, Nerd Mode 2016

Ein Spottwort erobert die Modewelt

Mit dem Begriff »Nerd« bezeichnete man einst spöttisch Außenseiter, Langweiler, Streber oder Fachidioten. Schnell wurden Computerfreaks zum Inbegriff der Nerds, die zwar nicht geradeaus laufen konnten, sich bei jedem Bissen das Hemd bekleckerten und Fußball nur vom Hörensagen kannten, dafür aber unglaubliche Zahlen- und Buchstabenkombinationen in die Tastatur klappern konnten, welche in der Welt der Bits und Bytes dann irgendetwas für Normalsterbliche nicht Nachvollziehbares bewirkten. So entstand auch schon bald ein festes Klischee zu dem, neben der ungesunden Ernährung und Koordinationsidiotie sowie Bewegungsdeppentum, hoch sitzende Hosen, altmodische Frisuren und die typische Hornbrille gehörte. Die Paraderolle des Nerds im Film spielte eindeutig Woody Allen, der diesen Typ zur Kunstfigur stilisierte.

Im Zuge der allgemeinen Retro-Welle, die in der Mode nun schon sämtliche Jahrzehnte neu aufgelegt hat und der Vintage Look oder Rockabilly-Style schon fast nicht mehr als »alt« oder »althergebracht« wahrgenommen wird, tauchte nach langer randloser Zeit die Hornbrille wieder aus der Versenkung auf. Die ersten wurden in spöttischer Weise von Kritikern als Nerd Brillen bezeichnet. Doch wie wir das von vielen anderen Bereichen auch kennen, etwa beim Stilbegriff »Gothik«, hat sich die spöttische Bezeichnung durchgesetzt und ist zur offiziellen Bezeichnung geworden.

Eine coole Nerd Sonnenbrille gilt als hipp

Die Zeit des AOK-Nasenfahrrads ist längst vorbei

Viele werden sich noch an ihre Kindheit erinnern, als Brillenträger von Mitschülern als Brillenschlange verspottet wurden und man sich über das Nasenfahrrad, das die Krankenkasse bezahlte, lustig machte. Die Zeiten sind zum Glück weitestgehend vorbei und in der Brillenmode hat sich seit dem silbrigen 08/15 Kassengestell einiges getan. Längst ist die Brille zu einem modischen Accessoire geworden und besonders im Sommer haben auch Nichtbrillenträger mit einer Sonnenbrille die Möglichkeit sich entsprechend zu schmücken. 

Dabei ist die übergroße Nerd Sonnenbrille zurzeit die angesagte Brillenmode und in jedem Alter absolut hip. Die Begeisterung für diese Nerd Sonnenbrillen geht inzwischen soweit, dass die Nerd Brille an sich derart hip zu sein scheint, dass selbst besonders Modebewusste die nicht unter einer Sehschwäche leiden, sich Nerd Brillen ohne Stärke zulegen, nur um trendy zu sein …

Wie sieht eine Nerd Sonnenbrille aus?

Das Charakteristische an einer Nerd Sonnenbrille ist der auffallend dicke Rahmen des Gestells, das anfangs häufig dunkel oder schwarz war. Inzwischen spielen aber auch die Farben der 80er Jahre ebenso mit rein und so gibt es vermehrt Modell mit grellen Farben oder Neonfarbenen. Dabei vermischen sich die typischen Formen der Ray-Ban Brillen mit denen der 80er Jahre Brillen sowie mit den Pilotenbrillen, die über Jahre hinweg verspottet und besonders von Möchtegern-Playboys getragen wurden. Da die Nerd Sonnenbrille in gewisser Weise schon wieder zum Mainstream gehört, kann sie wirklich jeder tragen. Und wer doch lieber auffällt, der findet nach ein bisschen Stöbern immer noch ganz sicher auch eine ganz ausgefallene Sonnenbrille.

Stimmt ab!
Autor seit 5 Jahren
358 Seiten
Laden ...
Fehler!