Warum ist OUD so teuer ?

Das Harz des Adlerholzbaumes aus dem das ätherische Öl gewonnen wird, kostet bis zu 50.000 Euro pro Kilogramm und zählt damit zu den teuersten ätherischen Ölen der Welt. Da das Öl so teuer ist, sind auch die Düfte, die OUD enthalten, dementsprechend teuer.

Der Adlerholzbaum wächst vorwiegend in den Regenwäldern Südostasiens. Wird sein Kernholz verletzt, reagiert der Baum mit der Bildung von Harz um den Baum zu schützen. Wird dieses Harz dann von bestimmten Schimmelpilzen befallen, entwickelt sich der besondere betörende Geruch des Harzes. Aus diesem Harz wird mittels Destillation das ätherische Öl gewonnen.

Es gibt 44 verschiedene Arten des Adlerholzbaumes, aber nur 8 davon bilden bei Pilzbefall überhaupt nur das kostbare Harz.

Aufgrund der hohen Nachfrage ist der Bestand an Adlerholzbäumen stark zurückgegangen. Da es von Außen schlecht zu erkennen ist, welcher Baum nun das begehrte Harz im Innern trägt, werden viele Bäume umsonst gefällt. Findige Holzhändler schlagen sogar Nägel in die Bäume um Verletzungen zu provozieren.

Das begehrte Harz ist daher entsprechend selten und somit teuer.

OUD ist zudem so komplex, dass es fast unmöglich ist, den Duft synthetisch herzustellen.

Wonach riecht OUD ?

OUD zeichnet sich durch viele verschiedene Dufnuancen aus. Es wird beschrieben als animalisch, erdig, tief, balsamisch-süß, schwer, warm, holzig, rauchig, geheimnisvoll, ungewöhnlich, intensiv, zitronig, mystisch, waldig, leicht süß und dunkel. Der Duft ist gewöhnungsbedürftig, da er so ungewöhnlich ist und auch ein bisschen an Schweiß erinnern kann.

 

Die Parfüms werden oft als Unisex – Parfums angeboten, da sie gleichermaßen von Frauen und Männern getragen werden können.

 

Die Parfüms sollten am besten auf den Adamsapfel aufgetragen werden, da sich dieser Bereich beim Sprechen erwärmt und sich der Duft durch die Wärme noch intensiver entfalten kann.

Verwendung als Räucherholz

Adlerholz (das harzgetränkte Holz des Adlerholzbaumes) wird seit jeher als Räucherholz verwendet und soll Kraft, Mut und Selbstbewusstsein verleihen.

Mit Federn wird der Rauch Richtung Körper gewunken um die Kleidung und den Körper zu parfümieren.

Bei Meditationen verräuchert, sorgt das OUD für eine Vertiefung der Meditation und soll den Menschen mit dem Göttlichen verbinden.

In Indien, Ägypten und den arabischen Ländern wird dem OUD eine stark aphrodisierende Wirkung nachgesagt.

Lassen Sie sich berauschen!

Autor seit 4 Jahren
97 Seiten
Laden ...
Fehler!