Ein Traum für Outdoor Begeisterte - Outdoor Aktivitäten das ganze Jahr über

Wer sich gerne in freier Natur bewegt und sich zu den Outdoor-Enthusiasten zählt, sollte auf jeden Fall eine Reise nach Vancouver in Betracht ziehen. Hier geht einfach alles.

Vancouver ist zwischen den Bergen und dem Meer gelegen und hat damit ideale Voraussetzungen für jede Art des Outdoor Sports. Die Tourismusindustrie ist das ganze Jahr über auf Outdoor-Sportler eingestellt. Wintersport, Wassersport, Wandern, Radfahren,... was das Herz begehrt.

Jedes Alter ist vertreten im Heer der Outdoor Freunde, von Kind zu Großvater. Professionelle Sportler, Amateure, Freizeitsportler und blutige Anfänger erfreuen sich gleichermaßen der ausgedehnten Möglichkeiten dieser Region.

Outdoor Aktivitäten - Fahrradfahren Stanley Park (Vancouver)

Outdoor Aktivitäten in Vancouver, BC

• Spazierengehen
• Vogelbeobachtung
• Laufen, Joggen
• Wandern
• Camping / Zelten
• Klettern
• Mountainbiking - Cross Country
• Mountainbiking - Down Hill
• Radfahren und -wandern
• Inlineskaten
• Segeln
• Fischen
• Whale Watching (Walbeobachtung)
• Kanu Touren (Paddeln)
• Wildwasser-Rafting
• Jetski fahren
• Wasserski fahren
• Windsurfen
• Stehpaddeln
• Tauchen
• Schwimmen (im Meer oder Outdoor Pool)
• Golfen
• Skifahren - Langlauf
• Skifahren - Abfahrt
• Snowboard fahren
• Schneeschuhwandern
• Schlittenhundefahrten
• Ziplining

Hab ich was vergessen? Sagt mir Bescheid und gebt Euren Kommentar ab.

Wie aktiv sind Sie?
Wandern in Nord Vancouver - Capilano Hängebrücke

Capilano Bridge, Suspended Walk, Vancouver, British Columbia, Canada (Bild: Panoramic Images / AllPosters)

Sommeraktivitäten in Vancouver - Wandern, Mountainbiking, Wassersport

Der Sommer ist ganz klar die beste Jahreszeit für einen Besuch in Vancouver, Wintersportler ausgenommen. Der Sommer hält sonnige Tage mit blauem Himmel bereit, die als atemberaubender Hintergrund für die wunderschönen Berge über blauen Meeresbuchten und vielgenutzten Stränden posieren. Das Winterhalbjahr kann recht grau und regnerisch sein hier, und so strömen die Menschen nach draußen sobald sich die Sonne zeigt. In Vancouver ist immer etwas los auf den Straßen im Sommer.

Die Vancouver umgebende Natur ist sicherlich einer der größten Vorzüge dieser Stadt. Es gibt jedoch auch innerhalb der Stadt für Besucher und Urlauber einiges zu sehen und zu erleben. Viele Nationalitäten sind hier versammelt, an einem der lebenswertesten Orte der Welt.

So gibt es denn auch eine Unzahl an Outdoor Aktivitäten, denen man hier nachgehen kann. Wandern ist ein sehr beliebter Freizeitsport. Die Berge laden regelrecht dazu ein und bieten von sehr einfachen Wanderungen bis zu schon recht fortgeschrittenen Klettertouren viele Möglichkeiten der sportlichen Betätigung, immer mit der Belohnung eines wunderschönen Ausblickes von einem Aussichtspunkt oder einem Berggipfel. Auch Camper gibt es hier zu genüge. Einer Trekking Tour mit Wanderrucksack und Zelt im Schlepp steht nichts im Wege.

Wer nach etwas mehr Aufregung sucht, kann sich im Mountainbiking versuchen. Es gibt mehrere Kategorien im Mountainbike-Sport, aber für den Freizeitsportler bieten sich vor allem Cross-Country und Downhill an. Beim Cross-Country Mountainbiking geht es durch raues Gelände, bergauf und bergab durch die Wälder und Berge. Man muss schon eine gewisse Fitness mitbringen. Downhill, also Abfahrt, ist da noch aufregender, geht es doch bei rasender Geschwindigkeit zwischen Bäumen hindurch den Berg hinunter. Man kann sich Mountainbikes vor Ort leihen und sogar Touren mitmachen. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit einer normalen Radtour oder des Radwanderns, ohne die Risiken des Mountainbikings einzugehen.

Da Vancouver am Meer gelegen ist, bietet sich auch jegliche Form des Wassersports als Outdoor Aktivität an. Die vielen Möglichkeiten sind weiter oben bereits aufgelistet und sowohl Anfänger und Freizeitaktive als auch ernsthafte Athleten können die notwendige Ausrüstung, möglicherweise Unterricht und die Gelegenheit zu ihrem favorisierten Wassersport finden, sei es Segeln, Surfen, Paddeln, Stehpaddeln, Schwimmen, Jetski oder Motorboot fahren oder ruhigere Aktivitäten wie Fischen und Whale Watching (Walbeobachtung vom Boot aus).

Strand und Meer - Schwimmen, Sonnenbaden, Wassersport

A View of a Beach in British Columbia (Bild: Taylor S. Kennedy / AllPosters)

Outdoor Aktivitäten für den Sommer in Vancouver

Wandern in British Columbia
Es gibt jede Menge Wanderwege in British Columbia, da findet jeder etwas für seinen Geschmack und seine Ausdauer.

Wandern in Vancouver für Anfänger
Tipps für Wanderunerfahrene und einfache Wanderwege in Vancouver

Mountainbiking in den Bergen Nord Vancouvers
Abfahrt und Cross Country Mountainbiking in Nord Vancouver sind sehr beliebt.

Stehpaddeln und Windsurfen in Vancouver
Wassersport in Vancouver - hier gibt es Unterricht. Stehpaddeln erklärt.

Winteraktivitäten in Vancouver - Skilaufen, Snowboardfahren, Schneeschuhwanderungen, Schlittenfahren, Tubing

Auch der Winter hat seine angenehmen Seiten in Vancouver. Zugegeben, es regnet recht viel in der Stadt. Dafür müssen Hausbewohner nicht, wie anderswo im Lande, täglich Schnee von den Bürgersteigen räumen. «Regen kann man nicht schaufeln» ist eine vielgehörte Bemerkung der Vancouveraner, wenn man sich über das Wetter mokiert. Außerdem fällt all der Regen, der in der Stadt herunterkommt, als Schnee auf den nahegelegenen Bergen. Nun ja, ausgerechnet das Jahr 2010, als die Aufmerksamkeit der gesamten Welt auf diese Stadt gerichtet war im Laufe der Olymischen Winterspiele, war ein ausgesprochen trockenes Jahr. Es ist ja allgemein bekannt, dass es einen kleinen Schnee-Engpass gab und die Qualität der Pisten nicht ideal war. Es ging soweit, dass Bekannte witzelten, warum die Winterspiele denn nicht in Kuba stattfänden, die Chance auf Schnee wäre doch dieselbe. Aber trotz aller Späße ist Vancouver doch normalerweise ein ausgezeichnetes Skigebiet. Die Jahre vor den Olympischen Spielen 2010 und auch die danach waren gute Wintersportjahre.

So kann man denn auch alle Vorzüge, die der Winter bringt, in vollen Zügen genießen und nach Herzenslust Skilaufen und Snowboardfahren. Schneeschuhwanderungen sind auch eine tolle Sache. Cypress Mountain bietet z.B. eine Fondue Tour und eine Schokoladen Fondue Tour an. Die letztere ist besonders am Valentinstag sehr beliebt. Aber auch sonst ist es eine tolle Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu schließen. Man geht in einer Gruppe mit einem erfahrenen Führer auf eine 1 ½ bis 2 Stunden lange Schneeschuhwanderung und anschließend gibt es Fondue oder Schokoladenfondue bei gemütlichem Beisammensein. Natürlich kann man die Wanderung auch ohne die zusätzlichen Kalorien machen, mit und ohne Führer.

Ein weiterer Winterspaß ist Schlittenfahren und Tubing. Beim Tubing liegt man auf einem überdimensionalen, aufgeblasenen Reifen und saust den Berg hinunter. Diese Winteraktivität ist besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Aber auch als Erwachsene/r kann man ja gelegentlich das innere Kind rauslassen.

Für eine Schlittenhundefahrt müßte man einen Ausflug zum etwa 2 Fahrstunden nördlich gelegenen Whistler einplanen. Whistler ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Es ist ein kleines, sehr touristisches Skidorf mit ausgezeichneten Skipisten in den Blackcomb Bergen. Man kann hier auch eine Zipline Tour machen. Eine nähere Beschreibung der Zipline Touren kann man auf der Webseite Ziplines (Seilrutschen) durch die Blackcomb in Whistler finden.

Skifahren in unberührtem Schnee

British Columbia, Canada (Bild: AllPosters)

In Vancouver gibt es mehrere Berge zur Auswahl zum Skilaufen, Snowboardfahren oder für Schneeschuhwanderungen, z.B.

Schneeschuhwanderungen in Vancouver
Schneeschuhe können gemietet werden und man kann sich entweder eigenhändig auf den Weg machen oder sich einem Tourguide anschließen.

Grouse Mountain
Skifahren und Snowboarding auf Grouse Mountain. Der Berggipfel bietet ein Ausflugsziel fürs ganze Jahr. Das Restaurant wird mit eigener winderzeugter Energie versorgt.

Seymour Mountain
Schlittenfahren oder auf einem alten aufgeblasenen Lastwagenreifen den Berg runtersausen (Tubing). Ein Spaß für die ganze Familie. Schneeschuhwanderungen werden auch angeboten. Skilaufen und Snowboardfahren kann man natürlich auch.

Cypress Mountain
Ein weiterer ausgezeichneter Treffpunkt für Ski- und Snowboardbegeisterte. 53 Abfahrtpisten und 19 km für Langlauffans sind ein guter Grund für einen Besuch auf Cypress Mountain. Auch Schlittenfahrten und Tubing (der aufgeblasene Lastwagenreifen wieder) werden hier angeboten, wie auch die sehr beliebten Schneeschuhtouren.

Natur in British Columbia

Mt. Huber on Right and Wiwaxy Peaks in Lake O'Hara Area, British Columbia, Canada (Bild: Witold Skrypczak / AllPosters)

Frühjahr und Herbst in Vancouver - Outdoor Aktivitäten in den Übergangsjahreszeiten

Der Frühling läßt Vancouver in besonders schönem Kleid erstrahlen. Im März/April blühen die japanischen Kirschbläume überall in der Stadt. Es ist ein wunderschönes Schauspiel. Die Berge sind noch schneebedeckt, was sie noch malerischer macht. Die Natur erwacht und die Menschen strömen mit jedem Sonnenstrahl in die Straßen.

Man kann manchmal bis in den April noch Skilaufen gehen. Mit der Schneeschmelze wird es dann allerdings etwas ungemütlicher in den Bergen. Die Wanderwege sind oft matschig und an manchen Stellen überflutet. Für viele Wassersportarten ist es noch zu kalt und der Regen könnte einem auch einen Strich durch die Rechnung machen. Es gibt jedoch viele Wanderwege, die das ganze Jahr über genutzt werden können. Ein richtiger Vancouveraner läßt sich durch ein bißchen Regen nicht den Spaß verderben und viele Wassersportler gehen ihrer Sportart sowieso das ganze Jahr über nach. Man findet Ruderer, Paddler und Drachenbootfahrer bei jedem Wetter auf dem Wasser, sommers wie winters.

Der Herbst ist ebenfalls eine eher durchwachsene Jahreszeit. Die Bäume zeigen ihr buntes Blätterkleid, das Naturspektakel in Vancouver ist jedoch nicht mit dem Indian Summer der Ostküste zu vergleichen. Solange die Sonne scheint und es trocken bleibt, kann man alle Sommeraktivitäten noch in vollen Zügen genießen. Die Tage werden langsam kürzer und die Temperatur sinkt auf nicht-sommerliche Temperaturen, aber das stört einen nur wenig, wenn man auf Wanderschaft ist oder mit dem Rad durch die Landschaft fährt. Man kann noch gutes Wetter bis in den Oktober hinein bekommen, jedoch ist das reine Glückssache. Irgendwann im Herbst setzt der Regen ein. Nicht umsonst gibt es Regenwald in dieser Region. Wer abgehärtet ist, läßt sich auch jetzt nicht von Outdoor Aktivitäten abhalten, zumal der Regen in Vancouver meist nur ein feiner Niesel ist. Die meisten Aktiven warten jedoch nun ungeduldig auf den ersten Schnee in den Bergen.

Reisen nach Vancouver, BC

Aktivurlaub in Kanadas Südwesten
Diese Tour enthält Rundwanderungen, eine zweitägige Reittour und eine zweitägige Kanutour. Ideal für den aktiven Urlauber.

Vancouver entdecken
Vancouver's Sehenswürdigkeiten und Aktivitätsangebote

Kanada Rundreise mit dem Bus
Bustour durch den Westen Kanadas zu den schönsten Ausflugszielen

Tripwolf Vancouver
Vancouver Reisetipps

Kanadier, am 12.04.2011
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
a.sansone (Lechweg - Wie es ist an einem Wildfluss zu wandern)
Eigenwerk (Kann man im Sommer auf die Zugspitze?)

Laden ...
Fehler!