Perücken für jede Gelegenheit. Einmal Marylin sein!

Perücken für den FaschingPerücke

Natürlich nicht nur für den Fasching, denn viele Menschen brauchen eine Perücke, die Probleme mit ihren eigenen Haaren haben oder durch eine medizinische Behandlung die Haare verloren haben!

 

Der Winter geht dahin und es ist Faschungszeit!

Keine Ahnung, wie es bei euch ist, aber in Wien ist Ballsaison!

Und dafür ist Wien auch berühmt (unter anderem!)

Nun sind solche Feste eine super Möglichkeit, einmal in eine andere Person zu schlüpfen, mal was anderes auszuprobieren!

Einmal Marylin sein!

Oder doch lieber ein Rockstar?

Woher kommen eigentlich die Perücken?

Na klar, einige Herren der gehobenen Klasse hatten wohl Probleme mit den Geheimratsecken!

Ludwig der XIV. war hier eindeutig Vorreiter und der Rest der Königstreuen folgte ihm nach und schon war es Sitte am Hofe, später auch bei den Bürgerlichen, so wie hier unser aller Hero Bach!

 

Perücke bachDas war sicherlich keine einfache Zeit für die Kopfhaut. Zumal eine zeitlang bei Hof mehr Weizenmehl für Puder verwendet wurde, als zum essen!

So war es auch leichter, sich vom Volk abzuheben, etwas besseres zu sein. Noch Heute tragen ja Richter eine Perücke, um genau das anzuzeigen!

Wenn sie eine Perücke, wozu auch immer brauchen, dann besuchen sie den Perücken Shop!

 

Der Link zum Perücken Shop

 

Im Theater gehören Perücken natürlich zum täglichen Brot und helfen den Akteuren, leichter ihre Rolle darzustellen, jedenfalls in historischen Stücken.

Hergestellt aus echtem Menschenhaar oder heute wohl eher aus Kunsthaar, aufbewahrt auf sogenannten Perückenköpfen, finden wir sie Heute überall, allerdings nur, wenn man den Blick dafür schärft!

Perücken werden so genau hergestellt, das oft nur am Haaransatz zu erkennen ist, ob es eine Perücke ist.

Also nicht, wie bei Herren Bach als Zeichen der Würde bewußt als "falsch" erkennbar, sondern diskret der natürlichen Form angepasst!

Für viele Menschen eine echte Hilfe und für noch mehr in der Faschingszeit ein tolles Vergnügen!

Blumen der Nacht - Schamhaarperücken!

Schamhaarperücken!

Glauben sie es oder auch nicht, bei der Recherche zu diesem Thema stösst man bei Wiki auf dieses Thema, Schamhaarperücken die in Japan als "Blumen der Nacht" gepriesen wurden!

Ich hab leider kein Foto ausfindig machen können, wäre aber über ein entsprechendes durchaus erfreut und würde es hier, wenn es die Regeln des Anstandes nicht verletzt, gerne zeigen!

Ich selbst bin in meinem Leben noch nie über eine Schamhaarperücke "gestolpert", aber was nicht ist, kann ja noch werden!

Nun ist mir bewußt, das es Männner gibt die ein Brusttoupet tragen, was schon ziemlich merkwürdig scheint, da zur Zeit eher der Trend in die Gegenrichtung geht, also ins absolut Glattrasieren!

Bei Frauen auch, zumindest kein Wildwuchs an bestimmten Stellen, aber wer macht heutzutage noch eine Schamhaarperücke? Sicherlich ein austerbender Beruf!

Schade oder nicht, da bin ich mir wirklich nicht sicher!

Wo finde ich günstige Perücken?

Perücken

Natürlich im Online-Perückenshop

 

 

 

Der Link zum Perücken Shop, Hier klicken!

Benutzen sie eine Perücke?
bernd49, am 11.02.2011
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Wikimedia Commons, Gemeinfreies Bild (Kilt und Plaid - Geschichte und Tradition schottischer Kleidung)

Autor seit 7 Jahren
125 Seiten
Laden ...
Fehler!